Frage von FRECHDACHS200, 10

Welche 125 ccm ist besser?

Hallo leute ich habe eine frage und zwar ich möchte bald den a1 machen weiss aber nicht welche 125 ccm habe an Ktm exc 125, husqvarna smr 125 und yamaha wr 125 gedacht was meint ihr

Antwort
von 19Michael69, 3

Hallo,

du musst dir selbst erst einmal klar werden, wo und wie du mit der 125er fahren willst. Du nennst hier drei verschiedene mit komplett anderen Einsatzzwecken:

  • EXC - Hard-Enduro / Sport-Enduro für Wettbewerbe, nur für die Strecke und nicht für die Straße geeignet, teuer, wartungsintensiv
  • SMR 125 (SMS4) - Supermoto und nicht fürs Gelände geeignet
  • WR125 - gibt es als Enduro (R) und als Supermoto (X)

Bei der EXC kommt noch hinzu, dass sie für die Straßenzulassung gedrosselt sein muss und du dann mit so 5 bis 6 PS über die Straße tuckerst und von jedem gut laufenden 50er Roller überholt wirst.

Wenn es unbedingt eine dieser Art sein soll, dann die Yamaha WR125. Die X, wenn du nur auf der Straße fährst - die R, wenn es auch mal ins Gelände gehen soll.

Lies dir dazu auch gerne mal eine meiner anderen Antworten durch:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-schenll-darf-ich-mit-einer-125ccm-fahren-wen...

Wenn du nur auf der Straße fährst oder ein Feldweg für dich bereits zu Gelände gehört, würde ich keine davon nehmen.

Für den alltäglichen Gebrauch und auch mal eine längere Motorradtour sind nämlich Naked-Bikes wie die Yamaha MT-125 oder die KTM Duke 125 viel besser geeignet.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von ApriliaRx, 3

Wenn du verstärkt auch mal ins härtere Gelände willst, dann würde ich dir die Beta RR 125 LC oder die kostengünstige AC Version. Wenn dir die Enduro Komponenten am Moped nicht ganz so wichtig sind, und du verstärkt auf der Straße fährst, und nur ab und zu ein Paar Feldwege fährst kann ich dir die Yamaha WR 125 empfehlen,  die R ist die Enduro Version. Anderweitig kann ich dir die Rieju Marathon Cross 125 empfehlen, dass ist die Beta in etwas veränderter Version vom spanischen Hersteller Rieju. Von Herstellern wie Kreidler, Luxxon uns den neuen Sachs würde ich die Finger lassen... Das ist ein und das selbe Billig-Moped das unter einem anderen Namen vertickt wird. Das ist größstenteils untauglicher Müll... Wenn ein etwas exotischeres Moped suchst, was aber im Gelände locker mit den Beta's oder Yamaha 's mithalten kann, würde ich dir mein Moped die Aprilia Rx125 mit Rotax 122 Motor empfehlen ;o Nachteil sind hohe Ersatzteilkosten und ihr Gewicht (120 kg). Die 125 ccm Enduro Te 125 von Husqvarna ist auch ein tolles Moped, von der Kategorie einzuordnen wie die Beta LC, bei Husqvarna könntest du allerdings Probleme beim Ersatzteil Support, sprich generell mit dem Support bekommen, da es den Hersteller Husqvarna derzeit nur auf dem Papier gibt (wurde von KTM gekauft)

Auch von der DT würde ich dir abraten, die meisten Dts sind hoffnungslos runtergeritten, oder hoffnungslos überteuert. Die DT war sicherlich ein tolles Moped, aber die Tage der DT sind gezählt, das gute Stück ist einfach zu veraltet. Als letzten Tipp noch: Spar nicht am falschen Ende...Ein gutes Moped hat seinen berechtigten Preis. Wenn du ein Motorrad günstig schießt, kannst du Pech haben und den Kaufpreis nochmal an Reparaturen ins Moped stecken. Du bekommst auch beim Neukauf meistens das was du bezahlt, eine 2200€ billige Sachs oder Luxxon kann einfach nicht qualitativ mit einer Beta oder Yamaha mithalten... Du bekommst fast immer das wofür du bezahlst.

Btw: du hättest deine Frage auch einfach per Suchfunktion suchen können...Ich habe unter anderem schon X Mal geantwortet...
Lauf dir keine EXC, das ist die teuerste 125 er die es gibt, und das alles für 7 PS...Die Husky smr ist keine Enduro, das wäre dann die TE...

Antwort
von Nonameguzzi, 6

Kommt immer druf an was du willst die EXC ist super wenn man nach jedem rennen ne motorüberholung machen will die Yamaha WR is auch super halt nicht zum rennen fahren sondern eher für den täglichen Gebrauch!

Kommentar von 25IWA24 ,

Wie hier immer alle übertreiben... Nach jedem Rennen eine Motorüberhohlung, ja klar. Die Motoren halten schon mehr aus als nur ein Rennen. Bei Vollcrossern reicht es auch 1x im Monat den Motor zu checken...

Kommentar von Nonameguzzi ,

Genau 1x im Monat also 2 Rennwochenenden a 4 Stunden vollgas?

das wär in meinem letzen urlaub mit ner 125er! 3 motorüberholungen!

Kommentar von 19Michael69 ,

Bei Vollcrossern - das hast du schön geschrieben und direkt bestätigt, dass solche Motorräder auf die Strecke gehören und nicht auf die Straße.

Auch wenn die EXC keine Vollcrosser ist, ist auch sie NICHT für die Straße gedacht und nicht dafür geeignet.

Wer will den bitteschön für den Gebrauch auf der Straße monatlich eine Motorüberholung durchführen (lassen)? Und wer will das bezahlen?

Man kauft sich auch keinen Rennwagen einer Rennserie um damit auf der Straße zu fahren.

Gruß Michael

Antwort
von shrimpiiFTW, 4

Wr ist n tolles bike

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten