Frage von Laune777, 87

"weitere Zahlungsverpflichtungen" in der Selbstauskunft für die Arge angeben?

Hallo,

ich bin Freiberufler/Existenzgründer und bekomme aufstockendes Hartz IV. In der Zeit meiner Selbständigkeit sind bereits wegen der Differenz aus der vorausschauenden Anlage EKS und meinem Gewinn einige Überzahlungen angelaufen.

Nun möchte die Bundesagentur für Arbeit eine Selbstauskunft. Ich habe einen Antrag auf Zusammenlegung der Beträge und Abzahlung durch die bereits laufende Ratenzahlung gestellt.

Im Feld "weitere Zahlungsverpflichtungen" sollen Kredite oder Schulden eingetragen werden. Habe sehr alte höhere Schulden.

Könnte es negativ für die Bewertung meines Antrages sein, wenn ich diese angebe?

Danke und mfG

Antwort
von rallytour2008, 49

Hallo Laune777

Altlasten müssen schon aus dem Grund angegeben werden wegen der Berechnungen.Neuberechnung.

Als Freiberufler/Existenzgründer muss sich das lohnen.

Ein Unternehmen gründen wo von vorneherein ersichtlich ist das dass Unternehmen schon bei Anmeldung Pleite ist bzw Insolvent wird bringt niemandem etwas.

Eine Kurzarbeiter Firma gründen als GmbH.

Gruß Ralf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community