Frage von Heidileyn, 18

Weiterbildung Schule nutzt Word 2010?

Guten Abend ,

Heute hatte ich meinen 1.Schultag ( Schulung zur zertifizieren Fachkraft für Büromanagement Xpert Office ) Angefangen mit Word 2010 !! Nun frage ich mich ,wenn ich mit 2010 lerne aber schon 2016 raus ist was es mir bringt!? Wie verschieden sind die Programme ? Was bringt es mir dann auf dem Arbeitsmarkt ? Würde auch morgen meinen Duzenten fragen ,nur brennt mir die Frage auf der Zunge :( und hoffe heute noch auf eine Antwort ;)

Antwort
von dkilli, 10

Es ist immer wieder eine Sauerei, dass die Schulen Microsoft Office (Superklein Weich Office) verwenden, statt Freeware. Es gibt z.B. LibreOffice,OpenOffice, Abiword und andere. Welche Schüler, Eltern haben schon 100€ dafür übrig. Denk mal an die Eltern, die Hartz4 Empfänger
sind.

Daher solltest du dich an den Klassensprecher, Schülervertretung, Kultusministerium wenden. Auch deine Eltern. So sollten deine Eltern, selbst wenn sie nicht davon betroffen sind, wie sie an eine Bescheinigung kommen
damit das Arbeitsamt, Sozialamt es bezahlt. Die werden es nicht.

Es wird bestimmt das Argument kommen, MS ist Standard. Nur wenn du einen Beruf ergreifen solltest, wo MS Office verlangt wird, so muss du nicht damit rechnen, dass die alle MS Word 2010 verwenden. Wichtiger ist, dass du dich schnell in jedes Programm einarbeiten kannst.

Wenn z.B. jeder
Schüler, Eltern einer Klasse statt verbilligtes MS Office für ein
MS Produkt 30€ der Schule spenden würde,so könnte sich die Schule
einen neuen Rechner für ca. 700€ mit kostenlosen Programme kaufen.
Da brauchte nur Linux (Edu Linux) drauf sein.

Zig Millionen
könnte in Deutschland eingespart werden und sinnvoller eingesetzt
werden. Viele Städte (München) verwenden schon Linux. Auch andere
Länder haben, wollen auf Linux umstellen und entwickeln Programme
dafür. Da die von Steuergelder bezahlt wurden, so sollen die allen
Einwohner kostenlos zur Verfügung stehen. A

http://www.pro-linux.de/news/1/19590/rot-gruen-in-niedersachsen-will-freie-softw...

Immer das Gleiche. Die Schulen verwenden Programme von Superklein Weich (MS) und meinen, dass es das Non Plus Ultra wäre. 

Dies hat jemand bei
Gute Frage geschrieben:

Was sind denn das für armselige Lehrer, die zu faul oder zu dämlich sind, ein kostenloses Programm auf dem Schulrechner zu installieren, und
stattdessen von den Schül? ern verlangen, für insgesamt zehntausende 

Euro Software zu kaufen

Wenn auch nur 400 Schülerinnen und Schüler jeweils 109,90 Euro bezahlen müssen (aktueller Preis für MicrosoftOffice Home and Student 2010 
so kostet das die Eltern dieser Kinder 43960 Euro - in Worten:
dreiundvierzigtausendneunhundert sechsig! Dafür könnte man eine
Grundschullehrerin ein volles Jahr lang beschäftigen. Oder
sämtlichen Lehrerinnen und Lehrern eine Weiterbildung finanzieren.
Oder den PC-Saal mit 40 funkelnagelneuen Linux-Rechnern mit
Internetanschluss und hochauflösenden Monitoren ausstatten. Aber
nein, man wirft das Geld lieber einer Softwarefirma in den Rachen,
die dafür keinerlei Mehrwert gegenüber kostenloser Software bietet.
Wie verbohrt und inkompetent muss man eigentlich als Lehrkraft sein,
umso was gegenüber den Schülern und Eltern durchzusetzen?

Lehrer sind nicht gewillt, dass sie belehrt werden.

Lehrer sind unbelehrbar.

Kommentar von Heidileyn ,

Danke für deine ausführliche Antwort ! Allerdings bin ich schon 38 ;) mache es nur   6 Monate (Vollzeit) um später als Serviceassistentin oder am Empfang zu arbeiten ,dafür benötige ich diese EDV Kenntnisse ! Klar arbeiten viele mit ihren eigenen Programme ,trotzdem ist es natürlich wichtig bei Bewerbung diesess Zertifikat zu haben ,nur wie gesagt sollte ich in ein Unternehmen unterkommen wo z.b mit Word 2016 gearbeitet wird frage ich mich ob das ein großer Unterschied ist !? 

Kommentar von dkilli ,

Du kannst dir sicher sein, dass du nur etwas im Computer eingeben sollst und das du nichts verändern darfst. Es wäre was anders, wenn du als Programmierin arbeiten solltest. 

Privat schaffe dir Office 2016 an. Sehr gute Angebote bekommst du bei EBay. Ich habe für 2016 für ca 22 € gekauft. 

Kommentar von dkilli ,

Word bis 2003 und Word ab 2007 ist ein sehr großer Unterschied

Antwort
von officecare, 7

es gibt aus eminer Sicht keinen relevanten Unterschied. Die Grundbedienung und auch sie Fähigkeiten sind praktisch identisch. 2010 ist völlig in Ordnung, die Firmen nutzen 2016 in der Regel noch lange nicht, da kommt langsam erst mal 2013, das ist aber auch optisch noch näher an 2010. Es ist also völlig okay, mit 2010 Word zu lernen. Das Bedienkonzept ist identisch, das ist das wichtigste. Der Rest ist eh Routine zu gekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten