Weiterbildung Fachkraft Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit ohne übliche Voraussetzung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der DGUV Vorschrift 2 steht  im §4 Absatz 5 steht:

(5) Sicherheitsmeister erfüllen die Anforderungen, wenn sie 1. die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt haben, 2. danach eine praktische Tätigkeit als Meister mindestens zwei Jahre lang ausgeübt haben und 3. einen staatlichen oder von Unfallversicherungsträgern veranstalteten Ausbildungslehrgang oder einen staatlich oder von Unfallversicherungsträgern anerkannten Ausbildungslehrgang eines anderen Veranstaltungsträgers mit Erfolg abgeschlossen haben.

Die Anforderungen erfüllt auch, wer ohne Meisterprüfung mindestens vier Jahre lang als Meister oder in gleichwertiger Funktion tätig war und einen staatlichen oder von Unfallversicherungsträgern veranstalteten Ausbildungslehrgang oder einen staatlich oder von Unfallversicherungsträgern anerkannten Ausbildungslehrgang eines anderen Veranstaltungsträgers mit Erfolg abgeschlossen hat.

Die Ausbildung zur SiFa dauert ca 1,5 Jahre.

In deinem Fall kann es sein das die BG darauf besteht das du das 4. Jahr als Leitung Labor...... beendest, bevor sie dich zum Lehrgang zulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach BG ist die Ausbildung (im Einzelfall) auch für Personen die mehrere Jahre in "meisterähnlicher" Position tätig sind (meist 4 o. 5 Jahre) möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sany3007
28.06.2016, 16:29

Ich habe mit der BG bereits telefoniert... Da ist nichts zu machen. Die lassen mich nur mit Titel zu

0
Kommentar von sany3007
28.06.2016, 16:30

Also mit der BG für Holz und Metall... Meinst du das gibt es Unterschiede?

0

Wenn dir die BG den Weg zur Schulung als FASI versperrt, dann versuche mal bei einer der Einrichtungen anzufragen, welche gegen Kostenerstattung eine Ausbildung anbieten. Ich habe meine Ausbildung zur FASI zwar bei der BG gemacht weil ich die Voraussetzungen erfüllt habe, welche eine Zulassung erforderlich macht. Habe gehört, dass diese privaten Einrichtungen mitunter andere Voraussetzungen gelten lassen, um jemanden als FASI auszubilden. Hat man dann die Prüfung geschafft, kann man freiberuflich als FASI arbeiten. Vielleicht ist meine Empfehlung schon etwas zu spät für dich, aber der Versuch war es mir wert, dir das mitzuteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sany3007,

für die Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit genügt Deine abgeschlossenen Ausbildung. Einen Meister- oder Technikertitel benötigst Du dafür nicht. Folgende Teilnehmervoraussetzungen konnten wir finden:

  • Mindestens 25 Jahre alt / jung
  • Bildungsgutschein gem. Sozialgesetzbuch III
  • Behördliches Führungszeugnis „ohne Eintrag"
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kunden- und Serviceorientierte Einstellung
  • Physische und psychische Belastbarkeit

Für die Genehmigung einer Umschulung müsstest Du aber ein ärztliches Attest vorlegen welches besagt, dass Du als Chemielaborantin nicht mehr arbeiten kannst. Weiter solltest Du eine Bestätigung haben, dass Du als Fachkraft für Schutz und Sicherheit sofort eine feste Stelle bekommen würdest (schriftliche Zusage).

Geeignete Anbieter und Aklademien für die Umschulung, welche Dich sicher auch nochmals beraten können, findest Du hier bei uns (IBB und Eckert Schulen bieten die Ausbildung z.B. an mehr als 50 Standorten in Deutschland an):

https://www.fortbildung24.com/umschulung-fachkraft-schutz-und-sicherheit/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sany3007
28.06.2016, 16:13

😅 nicht Personenschutz, Arbeitsschutz meinte ich... Ich bin 1,59m ich glaube nicht das ich zum Personenschutz geeignet wäre. Aber trotzdem Danke

0
Kommentar von emib5
28.06.2016, 16:26

Thema verfehlt.

0