Frage von Thathatha 06.04.2011

Weiterbildung Medizinische Fachangestellte

  • Hilfreichste Antwort von Dekol 06.04.2011

    http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/berufId.do?_pgnt_pn=0&_pgnt_act=go... - hier stehen alle Weiterbildungen zu dem Beruf ausführlich beschrieben

  • Antwort von Vivi2010 06.04.2011
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Realschulabschluss reicht völlig aus. 

    Die Aufgabe Medizinische/r Fachangestellte/r bezieht sich auf die Assistenz bei Ärzten und Ärztinnen, die während verschiedener Untersuchungen, Behandlungen, Beratungen oder medizinischer Betreuungen bei Patienten durchgeführt werden muss. Die organisatorische Arbeit, die sich zum Beispiel in der Planung der Patiententermine ergibt, und die Verwaltungsarbeit, die unter anderem in der Quartalsabrechnung und der Bestallung von Arbeitsmaterialien oder Medikamenten bestehen kann, gehören zum Aufgabengebiet Medizinischer Fachangestellter. Die Aufgaben können durch diese Fachkräfte sowohl in Arztpraxen in unterschiedlichen Fachgebieten als auch in Krankenhäuser sowie sämtlichen Institutionen und Organisationen, die sich im Bereich Gesundheitswesen bewegen, wahrgenommen werden. Der Ausbildungsberuf Medizinische/r Fachangestellte/r ist anerkannt und gilt als Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz, kurz BBiG. 

    http://arbeits-abc.de/medizinischer-fachangestellter/


    Das Berufsbild des Arzthelfers bzw. der Arzthelferin (exakt: Medizinische/r Fachangestellte/r) wird unter anderem bestimmt vom: Sprechstundenbetrieb (Vergabe von Terminen), Verwaltungsbetrieb (z.B. Patientenakten aktualisieren), das Assistieren der Ärzte bei Behandlungen, Versorgung und Nachbehandlung der Patienten und sie kümmern sich auch um Sauberkeit und Ordnung der entsprechenden Behandlungs- oder Warteräume oder arbeiten in einem Labor. Neben dem üblichen Arbeitsplatz in einer Arztpraxis können Arzthelfer in Kliniken, Krankenhäusern oder Altenpflegeheimen eine Anstellung finden. Nach dem Berufsbildungsgesetz ist der Abschluss Medizinische/r Fachangestellte/r, die Ausbildung dauert 3 Jahre (Arztpraxis & Berufsschule), ein anerkannter Ausbildungsberuf.

  • Antwort von SGD 06.04.2011

    Hallo Thathatha,

    im medizinischen Bereich bieten wir passend zu Ihrer Ausbildung den Lehrgang Social Management oder Praxismanagement an.

    Der Kurs Social Management vermittelt betriebswirtschaftliches Wissen und Managementwissen an Mitarbeiter von Einrichtungen des Gesundheitsbereichs.

    Bei dem Kurs Praxismanagement stehen Themen wie: Organisation von Strukturen, Prozessen und Abläufen sowie die Praxisorganisation im Mittelpunkt.

    Nähere Informationen zu diesen Kursen finden Sie unter www.sgd.de

    Viele Grüße

    Evelyn Tarabekos vom SGD-Kundenservice

     

     

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!