Frage von MK492, 223

Weiterbildung - Technischer Fachwirt oder doch was anderes?

Hallo, ich möchte mich weiterbilden. Ich bin gelernter Maschinen und Anlagenführer im Bereich Druckweiter- und Papierverarbeitung.

Ist vielleicht jemand hier im Forum der sich zum Technischen Fachwirt weitergebildet hat und eventuell dannach noch den Betriebswirt drangehängt hat ? Hat jemand Tipps oder Ratschläge ?

Möchte die den Kurs gerne in Mannheim bei carriere & more machen. Kann vielleicht jemand was zu diesem Anbieter sagen, hat jemand Erfahrungen ?

Danke im Voraus. Gruß

Antwort
von robi187, 203

ich finde es wichtig dass die weiterbildung mit staatlichen anerkannten abschuss ist. und mehr als 600h hatte. denn damit kannst das sogn. meister abi bekommen. (must dich aber selbst erkundigen)

dann ist jede weiterbildung super? aber wieso betriebswirt?

wenn du richtung kaufmännisches möchtest dann gelich den technischen betriebswirt. oder den betriebswirt des handwerks?

aber was willst mal machen? kaufman in der prodution? dann doch lieber refa?(oder so ähnlich)

Kommentar von MK492 ,

Ja, meinte ja technischen Betriebswirt.
Was ist Refa ?

Kommentar von robi187 ,
Kommentar von robi187 ,

carriere & more  private schule würde ich vorsichtig sein? denn die machen schöne bilder und versprechen oft viel und haben lang laufende verträge?

ich bin mehr für ausbildungen wie vhs oder ihk oder hwk denn die machen weniger versprechen und können viele leute vorweisen aus dem bekannten kreis?

du warst doch sicher in der berufschule? oder gibt es sicher lehrer oder vertauenslehre die du fragen kannst was diese empfehlen.

ich finde die beste grundlagen im kaufmännischen macht z.b. der meister kurs im hwk. der ja in 4 teile ist und man kann wenn man möchte nur den kaufmännische teil machen.

Kommentar von Interessierter7 ,

REFA ist zB ein REFA Techniker. Ist ne technische Sache, u befasst Dich mit Arbeitsvorbereitung, Takten, Organisation , etc-.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community