Weiter Wohnungssuche oder Hausbau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, einfach mal mit der Hausbank sprechen.

Beim Vereinbaren des Termins am Besten gleich fragen, welche Unterlagen / Daten für die Kalkulation benötigt werden, damit man auch nichts vergisst und gleich richtig gerechnet werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ikonoklastisch
08.06.2016, 15:36

Prinzipiell stimme ich dir da zu, aber ich finde es auch nicht verkehrt, sich im Netz vorher auch über verschiedene Anbieter zur Baufinanzierung zu informieren. So kann man sich auf das Gespräch bei der Hausbank besser vorbereiten und hat mögliche Alternativen auch schonmal im Blick. Das Gute ist, dass man sich dafür gar nicht mehr so sehr belesen muss, sondern online teils Rechner zur Verfügung stehen, die man von zu Hause aus nutzen kann. Ich habe beispielsweise auf der Seite http://www.hauskreditrechner.info/ing-diba-im-test/ gesehen, dass die ING-DiBa sowas anbietet. Also Ratenrechner, Budgetrechner, Haushaltsrechner und Zinsvergleich. So kann man ja auch schonmal einen Überblick bekommen.

Vielleicht bietet die Hausbank sowas auch an, oder es ist sogar die ING-DiBa. Also besser vorher mal im Netz nachschauen, zumindest als Vorbereitung!

0

ERST zur Hausbank und eine Analyse machen lassen

Der Berater schaut welche Möglichkeiten ihr habt und was das Haus kosten kann/ darf, ohne das ihr Euch stark einschränken müsst.

Bring dazu Gehaltsabrechnungen mit, Versicherungen, Aufstellung monatlicher Ausgaben etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?