Frage von Aridra, 60

weite Muttersprache?

Hallo Zusammen,

Seit 2007 lebe ich in Deutschland. Ursprünglich komme ich aus der Ukraine. Deutsche Sprache habe ich dann aber auch erst hier gelernt. Davor hatte ich seit der ersten Klasse Russisch und seit der fünften Klasse Englisch als Fremdsprachen. Jetzt kann ich Englisch, Russisch, Ukrainisch und Deutsch. Ich wollte mein Lebenslauf ein wenig bearbeiten und weiß nicht wie das bei einem Arbeitgeber ankommt wenn ich "Deutsch" als zweite bzw.neue Muttersprache bezeichne. Früher stand bei mir das typische: deutsch: fließend in Wort und Schrift englisch: erweiterte Kenntnisse russisch: fließend in Wort und Schrift ukrainisch: Muttersprache

Ich würde aber sehr gerne Deutsch als "zweite Muttersprache" bzw. "Neue Muttersprache" bezeichnen.

Hat jemand Erfahrung damit? Bitte um Tips.

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alexklusiv, 29

Meine eigentliche Muttersprache ist Russisch, ich spreche sowohl Deutsch als auch Russisch wie meine Muttersprache, Deutsch allerdings mit erweitertem Wortschatz. Dein Problem löst sich, indem du statt "Muttersprache" "Europäischer Referenzrahmen: Sprachniveau C2 - Muttersprache" bzw. "Sprachniveau C2" schreibst, das ist gleichbedeutend mit Muttersprache, können aber auch mehrere Sprachen sein, weil es um deine Kenntnis der Sprache und nicht um deine Mutter geht^^ Bei mir wäre das z.B. Russisch: C2 (Muttersprache), Deutsch: C2, Englisch: C1. Den Europäischen Referenzrahmen findest du hier: http://www.europaeischer-referenzrahmen.de/

Antwort
von Andracus, 29

Ich glaube das ist für den Arbeitgeber dann zu undurchsichtig was du damit meinst und wie genau er sich dein Deutschtalent jetzt vorzustellen hat. Wenn ich in der Personalabteilung arbeiten und so eine Bewerbung in die Hände bekommen würde, würde mich das zwar aufmerksam machen, aber es hätte irgendwie so einen Touch von...naja, "I'm a special snowflake, please notice me?" ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber ich fürchte das könnte mehr Unsicherheiten schaffen als Vorteile bringen. Liefere lieber eine Bewerbung in einwandfreiem Deutsch ab und hoffe auf ein Bewerbungsgespräch, in dem du dich beweisen kannst.

Antwort
von DerSchokokeks64, 22

Du könntest "Auf Muttersprachenniveau" schreiben, wobei......Ich meine dein Deutsch ist schon sehr gut wie man lesen kann, aber um es als Muttersprache zu bezeichnen muss man damit aufgewachsen sein....

Kommentar von Cavo64 ,

müssen tut man gar nichts... es gibt wahrscheinlich auch viele Ausländer die besser deutsch können als manche Einheimische

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten