Weissheitszähne ziehen (Vollnarkose)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bevor du lange grübelst rufe doch einfach mal bei der Krankenkasse an dann bist du schlauer und kannst dich immer noch entscheiden, die Ärzte wissen auch nicht immer alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze, du brauchst eine Art Gutachten, um das zu beweisen.

Informiere dich doch einfach mal beim Arzt und bei der Krankenkasse.

Mir wurden vor drei Jahre alle vier Weisheitszähne zusammen rausoperiert. Ich hatte nur eine örtliche Betäubung, so schlimm war's nicht.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ein psychologisches Gutachten das du deiner Krankenkasse und dem behandelnden Chirurg vorlegen musst. Und dann wird entschieden ob die Voollnarkose bezahlt wird oder nicht. Ich habe meine 4 mit dem sogenannten Dämmerschlaf rausmachen lassen, da ich auch sehr große Angst davor hatte. Und das war bestens hab geschlafen wie ein Stein. Bin weder aufgewacht noch habe ich etwas gespürt oder hab nur "gedämmert". Würde ich dir auch raten, die Kosten hierfür liegen bei etwa 80-110€ und müssen selbst getragen werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JabbaTheHud
02.11.2016, 15:45

Das ist ja schonmal wesentlich günstiger als die meisten vollnarkosen... weisst du eventuell, inwieweit da ein Unterschied zwischen einer Narkose liegt? Leider habe ich akut schmerzen und habe deswegen wohl nicht die Zeit, gegen die bürokratischen Mühlen zu kämpfen und ein psychologisches Gutachten geltend zu machen.

0
Kommentar von JabbaTheHud
02.11.2016, 15:59

vielen Dank für die Infos! wie eine Standart vollnarkose abläuft, habe ich leider schon zu genüge erfahren, trotzdem auch danke dafür

0

Bei mir wurden alle Weisheitszähne auf einmal unter Vollnarkose gezogen. Das hat der Zahnarzt einfach so festgelegt, obwohl keine besonderen Probleme vorlagen. Die Krankenkasse hat's auch anstandslos übernommen. 

Alles Gute dir!! 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

greetz

genau mein thema.

vollnarkose würd ich nicht nehmen. sog. analgosedierung reicht. betäubungs- + beruhigungsspritze.

am besten in ner guten klinik, wo du auspoofen kannst wenn du danach bissl fertig bist oder auch 1 nacht bleiben kannst.

aso: oralchirurg oder mundkiefergesichtschirurg ist angesagt, gell ...

aso attest dentophobie müsste ausreichen, ruf morgen früh schnell die kasse an ...

alles jute

der alte sack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?