Weißheitszähne ziehen so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiß nicht, wie bei Dir die Verhältnisse sind, aber ich habe einen Weißheitszahn gezogen bekommen und das war für den hinterher nassgeschwitzten Zahnarzt und für mich echt Horror, so dass er sich geweigert hat, mir auch die anderen 3 zu ziehen. So wurden sie in Narkose herausoperiert. Das war super! Allerdings hatte ich danach üble Schmerzen und starke Schwellungen, weil keiner auf die Idee gekommen war, mir Schmerzmittel und Coolpacks mitzugeben. Danach habe ich tagelang nur Suppen und Breis zu mir nehmen können. Seitdem habe ich aber keine Beschwerden mehr. Vor der OP hatte ich wegen der Weißheitszähne immer wieder Schmerzen und Entzündungen im Kieferbereich. 

Also ich würde sie alle auf einmal herausoperieren lassen, da hast Du nur einmal das Theater mit den Schmerzen und der pürierten Nahrung. Ganz wichtig: Versorge Dich vorher mit Schmerzmitteln und ausreichend Eisbeuteln oder Coolpacks! Das macht extrem viel aus! - Viel Erfolg und eine schnelle Heilung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein so schlimm ist es an sich nicht.
Gut, ich war im Tiefschlaf, als man mir die Zähne gezogen hat und hatte natürlich nach der Op ein paar Tage lang Schmerzen, aber das ist völlig normal und erträglich, da du normalerweise Schmerzmittel verschrieben bekommst :) 
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mich4el00
09.07.2016, 23:15

Gut schon mal ne beruhigung danke :')

1

Nein, im Normalfall nicht. Es kommt drauf an, wie weit die Weisheitszähne sind und wie gut der Zahnarzt ist. Du wirst erst betäubt, dann schneidet er das Zahnfleisch auf und macht den Kieferknochen etwas auf. Er muss an den Zahn im Knochen. Dann kommt es drauf an. Ist der Zahn schon zu groß, zerbricht er ihn und entfernt die Einzelteile. Ansonsten zieht er ihn raus. Du wirst dabei aber eine örtliche Betäubung haben und glaub mir, da spürst du nichts. Zumindest keinen Schmerz. Es wird mal drücken und du wirst spüren, dass etwas geschieht. Das war es aber auch.

Allerdings kriegst du für die nächsten 3-4 Tage den Mund nicht richtig auf und kannst nur Joghurt und Brei essen, aber das geht schnell vorbei.Ich fand es nicht schlimm. Hab aber alle 4 auf einmal ziehen lassen, um das mit dem Mund nicht aufkriegen nicht 2-Mal zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei meinem Bruder wurden die auch gezogen und der hatte Mega dolle Schmerzen! Als er schlafen gegangen ist und aufgestanden ist war sein Kopfkissen voller Blut.Das ist echt unangenehm aber ich denke das ist bei jeden anders bei manchen tut es mehr weh bei manchen weniger,.. Aber ganz ohne Schmerzen ist es nicht. Ich wünsche dir viel Glück 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir persönlich hat es Spaß gemacht. Es ist interessant zu beobachten, was alles im Mund passiert und wie der Arzt vorgeht. Mit Betäubung spürt man auch kein Schmerz, obgleich es eines der wenigen Dinge war, die mir Unwohlsein bereiteten. Es ist schon befremdlich seine Zunge nicht zu spüren.

Gestört hat mich nur, die Wochen danach. Man muss seine Wunde sehr gründlich reinigen und kann nicht alles essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Ziehen ist weniger schlimm. Das schlimme ist es, wenn die rausoperiert werden und die Wunde dann zugenäht wird. Da kann es vorkommen, dass die Nähte reißen und Du wieder im gesamten Mund blutest. Also lieber alle 4, dann hast Du´s weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mich4el00
09.07.2016, 23:14

Im meinen fall müssen alle 4 herausoperiert werden ^^"

0
Kommentar von Mich4el00
09.07.2016, 23:15

Danke für deine antwort

0