Frage von suomynon, 44

Weiße Blutkörperchen unter dem Mikroskop als Scheidenpilzindikator?

Hi, zusammen :)

Eine Freundin hat mir vor kurzem erzählt, ihr Frauenarzt hätte ihr eine Pilzcreme und dazu Scheidenzäpfchen verschrieben. Als sie erzählt hat, er hätte unter dem Mikroskop keine Pilzkulturen ausmachen können, nur eine erhöhte Zahl weißer Blutkörperchen, meinte ich, sie solle die Zäpfchen bloß nicht nehmen! Was, wenn sie keinen Pilz hat, ich hab gehört, das sei total schädlich für dieses ganze Milieu. Jetzt ist sie angepisst. Klar, er ist der Arzt, aber jeder kann ja Fehler machen? Sie meinte er hat definitiv NUR die weißen Blutkörperchen als auffällig bezeichnet. Wir haben in Bio gelernt, dass die Entzündungsanzeichen sind. Klingt für mich nicht zwangsläufig nach nem Pilz, auch, wenn die in dem Fall auch erhöht wären. Vielleicht hat sie einfach nur trockene Haut? Macht die Behandlung es dann nicht nur schlimmer? Danke für eure Tips :)

Antwort
von Nightwing99, 44

Also Arzt sein heutzutage ist schon ein verdammt undankbarer beruf wenn man jetzt schon aufgrund der Bioschulstunde in frage gestellt wird...

Er ist arzt und weist du überhaupt wie so ein Abstrich und test abläuft? Wie getestet wird und welche anzahl wovon Ausschluß uber was gibt und geben kann?

Hast du dir die Zäpfchen mal zeigen lassen oder wenigstens die Packungsbeilage gelesen?

Ohne Infos ihr von den Zäpfchen abzuraten zeugt nicht von guten willen oder sorge sondern von ich hab hier (gefährliches) halbwissen und das will ich jetzt mal teilen!

Kommentar von suomynon ,

Klar ist es ein undankbarer Beruf, aber das wusste er ja vorher :D Und er wäre es sicher nicht geworden, wenn er andere nicht selbst kritisch hinterfragen könnte. Spaß beiseite, meine Frage hat hier noch keiner beantworten können: Sind weiße Blutkörperchen im Abstrich ein ausreichender Indikator? Dass sie ein Indikator für einen Pilz sein können, weiß ich, aber können sie auch auf was anderes hindeuten?

Kommentar von CocoKiki2 ,

ja, für entzündungen zb die durch ein basisches milieu hervorgerufen wurden.

Kommentar von Schuhu ,

@ suomynon: Und was schließt du daraus, dass deine Frage bisher nicht beantwortet worden ist? Wir wissen es nicht. Da du aber nachfragst, kann man davon ausgehen, dass du es auch nicht weißt. Wer könnte es denn wissen? Genau: Der Frauenarzt.

Kommentar von Aujourdhui ,

auf ne entzündung halt.

und die kommt mitunter nun mal von einer infektion (bakteriell, viral oder eben ein pilz). gegen viren kann man nichts machen, gegen pilze ist die pilzcrem und eine bakterielle infektion ird von der vaginalen lactobazillenflora bekämpft und dafür sind dann halt die zäpfchen.

Kommentar von Nightwing99 ,

Ich glaube nicht das sie der einzige indikator waren vielleicht hat deine freundin was nicht mitbekommen oder verstanden oder es schlicht weg vergessen und es fällt ihr nicht mehr ein oder sie will es dir nicht alles erzählen geht ja auch niemanden zu genau etwas an? Bei einem reinen Verdacht auf pilz wegen hoher leukos würde er vielleicht sie salbe verschreiben oder die creme aber nicht beides.

Kommentar von suomynon ,

Sie nimmt das Zeug und ich lass sie ja damit in Ruhe xD

Ihre Worte waren, "Er hat gesagt, die weißen Blutkörperchen sind der Indikator. Mehr braucht er nicht" - Also ich finde das immer noch komisch. Naja, danke trotzdem, das war alles, was ich wissen wollte :)

Antwort
von CocoKiki2, 34

nimm das medikament. die region des weiblichen geschlechtsteils hat einen sauren ph wert. wenn ihr dort nun rumwäscht mit ph neutralen oder gar basischen reinigungsmitteln, dann zerstört ihr das natürliche milieu und es treten pilze und andere krankheiten auf. am besten wascht ihr euer geschlechtsteil nur noch mit wamren wasser oder maximal mit einer intimwaschlotion denn diese sind angesäuert. die zäpfchen haben auch einen sauren ph wert und sind daher von grund auf unterstützend für die natürliche hautbarriere und damit auch für die gesundheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten