Frage von borntodie1, 137

Weiß nicht mehr wo ich leben soll, Hilfe?

Ich (16 , w) weiß echt nicht mehr weiter. Mal will ich Deutschland, mal die Türkei. Naja, Deutschland hat mir bisher nie gut getan. Seit 6 Jahren leide ich nur noch und der deutsche Staat fixkt auch nur noch mein Kopf (bin auch selbst schuld aber nicht nur ich, versteht das bitte nicht falsch, soll keine Beleidigung sein). Ich habe jetzt nicht mal einen 9. klasse Schulabschluss obwohl ich vor 5 Jahren auf nem Gymnasium war ... Jetzt wenn ich das so ausrechne, habe ich 6 Jahre vor mir (3 für realabschluss, 3 für Abitur) also bin ich da schon 22. und ich habe einfach so viele Träume, ich erwarte so vieles von mir, doch wenn ich weiterhin hier bleibe muss ich auf alles verzichten(Studium im Alter von 22 ist für mich zu spät). Und wenn ich in die Türkei gehe, müsste ich dann nur 3 Jahre in die Schule und dann ein Test bzw eine Arbeit schreiben damit ich in die Uni komme in die ich auch will. Aber die Arbeiten sind VERDAMMT schwer. Da muss man Tag und Nacht üben, üben, üben(was für mich eig kein Problem ist da ich das mag) .. Ich weiß nicht was mich in Deutschland hält, es tut mir einfach nicht gut. Aber ka, ich glaube es sind einfach die Menschen, in die ich so gewohnt bin. Türkei ist mir zu lebhaft und zu "liebevoll" sag ich mal jetzt so ... Aber das sind ja nur kleine Gründe. Was würdet ihr tun? Hat wer Erfahrung mit der Türkei und das Leben dort? Denkt ihr, dass es sich lohnt Deutschland zu verlassen?

Antwort
von Tiegerin, 58

Das kommt ganz darauf an. Kannst du perfekt Türkisch? Hast du dort jemanden, bei dem du wohnen kannst? Erlauben das deine Eltern?

So wie ich das verstehe ist dein größtes Problem die Schule/Ausbildung. Wenn dir das sinnvoller erscheint, das in der Türkei auszuführen (wenn du ale Fragen oben mit ja beantwortet hast), spricht nichts dagegen.

Aber dir muss auch bewusst sein, dass du halt, solltest du hier in Deutschland bleiben, alles haben kannst, wenn du dafür arbeitest. Hier muss eben jeder Abitur machen, der an die Uni will, du bist da ja keine Ausnahme und ich glaube an deinem fehlenden Schulabschluss ist ja auch nicht der Staat schuld (auch wenn ich unser Bildungssystem wirklich beschissen finde). Und ich finde 22 wirklich nicht alt, ich habe letztes Jahr angefangen zu studieren und da sind einige schon fast 30 :D das ist nicht ungewöhnlich. Die wenigsten sind an der Uni gerade "frisch aus der Schule".

Rede doch mal mit deinen Eltern, vielleicht verstehen die dich oder können dir einen Rat geben (wenn sie türkischstämmig sind, haben sie da bestimmt auch mehr Informationen über die Schule dort oder so).

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück auf deinem Weg, wie auch immer du dich entscheidest (:

Kommentar von borntodie1 ,

Ich kann perfekt Türkisch. Also es würde dort nicht mal auffallen dass ich aus Deutschland komme oder so. Außer natürlich mein Aussehen und Kleidung :D und ich weiß Träume blabla haben kein Alter, aber für meine Träume, für meine Vorstellungen ist es einfach zu spät. Außerdem will meine mom auch in die Türkei ziehen (Papa lebt schon dort) und meine Schwester hat nur noch 1 Jahr um ihr Abi fertigzubekommen. Ich habe halt daran gedacht, dass ich jetzt hier ein Jahr zur mindestens die 9. klasse in ner Berufsschule wiederhole und dann mit der ganzen Familie in die Türkei ziehe. 

Kommentar von Tiegerin ,

Na wenn deine Eltern auch in die Türkei wollen, ist das natürlich eine ganz andere Sache (: Sag das doch dazu :D

Wenn dein Herz dir sagt, dass du bei deiner Familie sein willst und das das richtige für dich ist, dann tu das. Du wirst nicht glücklich, indem du machst, was andere dir sagen oder raten. Mach die 9. Klasse und danach kannst du dich ja immer noch entscheiden, ist ja noch etwas Zeit.

Das allerwichtigste ist, dass du glücklich bist, hör auf dein Herz.

Kommentar von borntodie1 ,

Danke für deine Antwort, mir kam das die ganze Zeit so schlimm und kompliziert vor 😂 Aber naja, mal schauen was die Zeit so  bringt :) 

Kommentar von Ottavio ,

Ich glaube, das ist jetzt eine gute Einstellung, meine Liebe.

Antwort
von SenfAbgeberin, 30

Hallo.

Ich werde dir mal einige "Tipps" geben, da ich sehr viel Erfahrung mit diesem Thema habe. Ich studiere selbst in der Türkei.

In der Türkei ist es nicht einfach, in die Uni zu kommen, in die man will, da ein automatisches Punktesystem entscheidet, in welche Uni du gehen kannst. Je höher deine Punktzahl ist, umso wahrscheinlicher ist es, in die gewählte Uni zu gehen. Jedes Jahr nehmen 1 Millionen Menschen an den Prüfungen Teil und viele wiederholen die Prüfungen, weil sie eben nicht in die Uni können, die sie so sehr wollen.

Ohne deutschen Pass solltest du hier schon mal gar nicht herkommen, da du es im Nachhinein eher nicht bekommen könntest. Mit dem deutschen Pass kannst du auch in eine vereinfachte Version der Uniprüfungen in der Türkei, was wieder Einiges erleichtert.

Denk nicht, dass es in der Türkei einfacher sein wird als in Deutschland, da du dich 1. an das neue Umfeld gewöhnen müsstet, 2. du wahrscheinlich besser deutsch als türkisch kannst, 3. weil du nicht wirklich zu wissen scheinst, was du willst.

Außerdem kannst du wieder einfacher in einige Unis, wenn du dein Abitur in Deutschland machst. Es hat nur Vorteile, wenn man ein Abi hat, nicht nur in Deutschland.

Ich weiß nicht, wohin du genau in der Türkei ziehen willst, aber die Menschen wo ich lebe sind alles andere als liebevoll. Die meisten sind unzufrieden in ihrem Leben und meckern nur rum, andere lächeln dir falsch ins Gesicht, wiederum andere sind einfach super und sehr ehrlich/hilfsbereit.

Mit 22 ist man noch nicht alt. An meiner Uni sind viele Menschen zwischen 24-30. Ich kenne sogar Leute, die mit 50 noch zur Uni gehen. Außerdem dauert ein Studium nur 4 Jahre, da ist es also ziemlich egal, wie alt man ist.

Und nehmen wir mal an, du würdest in die Türkei ziehen: Du müsstest von der 9. Klasse wieder anfangen. Bedeutet, dass du erst mal 4 Jahre das Gymnasium dort beenden müsstest bis zur 12. Klasse.(was auch nicht einfach ist, da sie z.B. Mathematik ganz anders unterrichten als in Deutschland) Danach kannst du an die Uni. 

Ich schreibe vielleicht sehr negativ im Moment, aber ich finde es nicht gut, wenn man unvorbereitet in ein anderes Land ziehen will. Wenn du dich aber schon sehr gut über das Thema informiert hast und dir sicher bist, dass du das packst, dann nur zu :)

Falls du irgendwelche Fragen hast, kannst du mich fragen.

LG

Antwort
von Turbomann, 54

@ borntodie1

Du solltest dir erst mal überlegen, was du eigentlich willst. Die Entscheidung kannst du nicht anderen Menschen überlassen.

Wenn du dich hier nicht wohlfühlst, dann hindert dich keiner, wo anders hinzugehen. Du solltest aber daran denken, wenn du nicht weist, was du willst, diese Einstellung wirst du überall mitnehmen.

Vielleicht solltest du erst mal daran denken, was dir wichtig ist. Lernen musst du hier und woanders.

Überdenke mal deine Gesamteinstellung, auch mit 22 und noch später kann man sich seine Träume erfüllen, wenn man nicht alle Ziele auf einmal haben will, sondern ein Ziel nach dem anderen ansteuert.

Kommentar von borntodie1 ,

Klar kann man das. Ich denke eigentlich genau so, aber ich weiß einfach nicht. Wieso 6 Jahre, wenn es auch in 3 Jahren geht? Deutschland macht mich nur noch unglücklich, aber trotzdem hält mich hier irgendwas fest. Ich bin hier geboren und alles ist so gewohnt.. Jetzt alles so umzustellen wird für mich krass sein, aber wenn es sein muss... 

Antwort
von Loveschocolate, 56

Wie lange warst du denn auf welchen Schulen? Und wann Türkei und wann DE? und welches Bundesland bist du?

Kommentar von borntodie1 ,

2 Jahre auf Gymnasium.. Und dann die letzten 3 Jahre Hauptschule(ich habe so heftig die Schule geschwänzt dass ich nicht mal auf die Realschule konnte) Das ganze hat wirklich nichts mit mein können und nicht können zutun, es sind einfach familierische Probleme, außerdem wurde ich auf beiden Schulen gemobbt. Ich bin einfach sehr verschlossen und hatte nie so richtige Freunde.. Nordrhein-Westfalen 

Kommentar von Turbomann ,

@ borntodie1

Also ich will dich jetzt nicht verletzen oder so, aber dass du die Schule geschwänzt hast, liegt nicht am Staat. Da hätte deine Mutter schon darauf achten müssen.

Dass du familiäre Probleme hattest und auf beiden Schulen gemobbt wurdest, tut mir für dich leid, aber auch da kann der Staat nichts dafür.

Es gibt für beide Vorkommnisse psychologische Hilfe, die man sich holen kann. Wobei du mit einer Therapie gleichzeitig deine Verschlossenheit hättest mit bearbeiten können.

Aber jetzt ist das halt so gelaufen, aber noch kannst du hier alle Möglichkeiten der schulischen Fehler sicher in Anspruch nehmen.

Auch mit 22 kann man vieles nachholen und die Träume erst mal hintenanstellen.

Wenn du perfekt Türkisch sprichst, dann hast du hier in Deutschland jede Menge Möglichkeit, auch in der Richtung was auf die Beine zu stellen.

User SenfAbgeberin hat dir bestens beschrieben, dass du es in der Türkei auch nicht einfach haben könntest. Das würde sicher auch in jedem anderen Land so sein.

Versuche doch erst mal hier alles auf die Reihe zu bekommen.

Kommentar von Loveschocolate ,

genau meine meinung Turbomann 👍

Antwort
von bobo900, 18

Naja Tschüss lebe deine Träume man lebt nur einmal
Viel Glück ✌💪

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community