Frage von ragnawinkel15, 149

weiß nicht mehr weiter habe mein kind verloren?

hallo ich kann nicht mehr mein leben ist zerstört ich wurde vergewaltigt auf brutaler art und weiser habe mein kind verloren bin 15 jahre alt lg

Antwort
von LillyLP, 47

Huhu,

Schlimme Geschichte, die dir widerfahren ist, wenn es wahr ist (nicht falsch  verstehen, aber hier gibt es viele Fakes) und das schon in so jungen Jahren. Bist du von der Vergewaltigung schwanger geworden? Wenn ja, kann man das jetzt relativieren. Auf der einen Seite wirst du jetzt nicht mehr ständig an deine Geschichte erinnert, da dein Kind "weg" ist. Aber auf der anderen Seite ist es ein schrecklicher Verlust. Du bekommst "Leben" in deinen Bauch und verlierst es wieder. Ich nehme an, dass es eine Fehlgeburt war. Ich wurde auch vergewaltigt, mehrmals... Daher kann ich ganz gut nachvollziehen wie du dich, was diesen Punkt anbelangt, fühlst. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, wie schlimm es für dich sein muss, auch noch dein Kind zu verlieren. Vielleicht willst du das nicht hören, aber hast du schon mal nachgedacht, dich in psychologischer Behandlung zu begeben? Psychologen und Psychotherapeuten (am besten mit Traumatherapie oder Traumaerfahrungen) können dir helfen mit dem Erlebten klar zu kommen und auch zu verarbeiten. Allerdings darfst du nicht so voreilig sein, denn eine Therapie braucht auch seine Zeit. Ich bin seit gut zwei Jahren in Behandlung und ein Ende ist noch nicht in Sicht, aber ich merke, dass es mir hilft. Ich kann dir diesen Rat nur beherzigen und wenn du willst, kannst du mich ja privat anschreiben. Ich kann dir auf deiner Suche gerne helfen oder auch einfach nur bei Rat und Tat zur Seite stehen.

Wenn du jedoch dein Kind aufgrund der Vergewaltigung verloren hast, so kann ich dir den Ratschlag nur noch eher empfehlen. 

LG

Antwort
von ILOVEYOUNURRI, 58

Ich kann es gut voll nachziehen, einen Menschen zu verlieren, auch wenn man ihn nicht kannte. Aber hey, Kopf hoch. Ich mein, was würdest du später dem Kind sagen, wer der Vater ist. Du kannst doch wohl schlecht sagen, das du.... Aufjedenfall solltest du einen Therapeutin aufsuchen, wenn dir die Sache auf die Psyche geht. Mein Beileid. :( Ich hoffe du kommst da durch. :)

Antwort
von MustiNRW, 50

Es ist sehr traurig.

Die Sachen, die man erlebt hat kann man villecht nicht vergessen aber damit abschließen.

Versuche niemals aufzugeben, man muss immer im leben weiter kämpfen und manchmal braucht man dafür am Anfang Hilfe.
Suche Hilfe von Familienmitglieder und von Psychologen.

Hoffe das du bald wieder alles im Griff bekommst und Menschen die solche Straftaten gemacht haben eine gerechte Strafe bekommen.

Antwort
von Michelle150500, 47

Lass dir am besten helfen, (Eltern,  Freunde, Psychiater )

Alleine kann man das nicht schaffen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten