Frage von milchimtee, 119

Weiß man, ob es Sodom und Gomorrha wirklich gab?

Sind es nur die religiösen Erzählungen oder haben wir auch andere geschichtliche Quellen, die von Sodom und Gomorrha erzählen? Und wenn wir etwas wissen, war die Bevölkerung der Städte wirklich so verdorben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winkler123, 64

Der Geologe Graham Harris hat die Existenz von Sodom auch festgestellt.

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.bbc.co.uk...

Antwort
von Deepdiver, 77

Archäologische Hypothesen

Neuere Theorien über die reale Existenz eines historischen Sodom werden vom Geologen Graham Harris verfolgt. Seiner Meinung nach gab es vor zirka 5000 Jahren eine größere Stadt am Ufer des Toten Meeres, die durch ein Erdbeben und einen nachfolgenden Erdrutsch zerstört worden sein könnte. Dafür sprechen folgende Entdeckungen:

Ein antiker Name für das Tote Meer lautet

ama schel Sodom

 – „Meer von Sodom“.

Das Ufer des Toten Meeres wird bei Beben sehr schnell brüchig und beginnt, ins Meer zu rutschen.

Methanvorkommen

unter der Erdoberfläche in dem Gebiet sorgen bei Beben für offene Feuer

an vielen Bruchflächen, die man als den Feuersturm Gottes ansehen

könnte. Zudem führten Erdbeben schon oft zu Bränden als Folge der

Zerstörung von Feuerstellen in den Siedlungen.

Moderne Forschungsergebnisse belegen eine Bodenverflüssigung, wonach die Orte nach dem Erdbeben vom Toten Meer verschluckt wurden.

In den 1980er Jahren wurden in Numeira (Jordanien) Skelette gefunden, deren Knochen zerquetscht waren.

Nach einer umstrittenen[12] Hypothese der beiden Raumfahrtingenieure[13] Alan Bond und Mark Hempsell könnten die Städte durch einen noch in der Luft weitgehend zerborstenen Meteoriten, den Köfels-Einschlag[14] in den Ötztaler Alpen (vgl. Köfelsit), zerstört worden sein, ähnlich dem mutmaßlichen Meteoriten beim Tunguska-Ereignis.
Das nachfolgende Material des Auswurfs trat in die höheren
atmosphärischen Schichten ein und soll rund um die Mittelmeerregion,
inklusive der Sahara-Region,[15] niedergegangen sein und zu einer weitreichenden Zerstörung geführt haben. Nach Entzifferung einer sumerischen
astronomischen Tonscheibe, die die Flugbahn eines hellen schnell
fliegenden Objektes beschreibt, wurde von Bond und Hempsell ein
Asteroideneinschlag am 29. Juni 3123 v. Chr. in den Alpen als Ursache
vermutet. Die Keilschrift,
so das Ergebnis ihrer Forschungen, ist die Kopie der Notizen eines
sumerischen Astronomen, der seine Beobachtungen kurz vor Sonnenaufgang
aufzeichnete.[16]

Die Ruinen der Ortschaften konnten bisher allerdings nicht eindeutig zugeordnet werden. Das Forscher-Team um Dr. Steven Collins
von der Trinity Southwest University, Albuquerque vermutet, dass es
sich bei dem von Ihnen 2015 entdeckten Stadtstaat in der Region Tall
el-Hammam, Jordanien (der Fachleuten bisher unbekannt war) um Sodom
handeln könnte

https://de.wikipedia.org/wiki/Sodom_und_Gomorra

Es sind aber nur HYPOTHESEN:. Beweise gibt es dazu leider nicht genug. Nur Mutmaßungen.

Antwort
von Hooks, 39

In der Bibel steht davon. Das ist keine Erzählung sondern handfestes Pergament. Man hat keine 10 normalen Menschen gefunden, sonst wäre die Stadt nicht untergegangen.

Kommentar von Zischelmann ,

Das ist sehr seltsam das es in einer Stadt keinen einzigen guten Menschen gab.

Kommentar von Hooks ,

Tja, es gab noch nicht die christlichen Vorstellungen davon, wie man zusammenleben soll.

Dann versteht man vielleicht auch, warum Gott sie schlußendlich zerstört hat.

Antwort
von NorthernLights1, 66

Keine Ahnung, ob die Städte wirklich gabs, da es keine lebenen Augenzeugen mehr gibt :) aber die beiden Städte stehen symbolisch für negative Eigenschaften des Menschen / der Gesellschaften und ja, sowas kam und kommt immer wieder vor, sprich dass menschen / gesellschaften ekelhaft und verdorben sind, sich selbst vernichten bzw durch Naturkatastrophen und dann  erst wieder ein Umdenken beginnt.

Antwort
von Herb3472, 64

Man hat Sodom und Gomorrha bis heute nicht gefunden. Und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich lediglich um eine symbolische Schilderung, wie es die meisten Geschichten aus dem Alten Testament ja sind.

Antwort
von theonce, 13

Es ist nachgewiesen, dass diese Städte wirklich existierten und durch einen Kometen (ein sehr winziger), der in ein Schwefelvorkommen einschlug untergegangen. In der Bibel wird ja auch beschrieben wie die Städte in Feuer und Schwefel untergingen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community