5 Antworten

Kann das Video nicht aufrufen, aber es scheint sich um einen Thermoeffektlack zu handeln. Die gibt es z.B. von Alsa oder House of Colors. Umweltschädlich sind sie nicht, da das entweder Acryl- oder meistens PU-Lacke auf Wasserbasis sind.

Der Lack an sich ist ziemlich teuer und die Verarbeitung auch. Also so 4000 bis 5000 Euronen muss man da schon rechnen. 

Die sind auch erlaubt. Verboten sind lediglich Leuchtfarben und großflächige Verspiegelungen mit Chromeffektlacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soulwalker
04.12.2015, 14:06

Spiegelungs lack sind meistens solche wo eine Spiegelung von der Sonne oder vom Gegenüber abgibt bin ich damit Korrekt?

0

In Osnabrück( Niedersachsen)hat jemand das Patent. Der macht das beim kompletten Auto für ca 1800€ . Wenn ich seine Adresse wiederfinde, schicke ich sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legal sind Effektlacke meines Wissens nach, ja.

Verboten sind lediglich großflächige Verspiegelungen wie Chromlack oder Leuchtlack.

Billig ist der in keinem Fall. Kostet definitiv mehrere 1000 Euro.

Gab es früher bei Matchbox Autos schon, ist also nichts Neues!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tippe mal dass dass Motiv mit einem im kalten Zustand transparenten Lack aufgesprüht wurde - anschließend hat man den Wagen noch mal mit einem transparenten Mattlack überzogen.

Das Motiv wird also nur sichtbar wenn man den Wagen in die Sonne stellt oder mit heißem Wasser übergießt.

Ich glaube nicht dass die Lackierung umweltschädlich ist - wie teuer? Keine Ahnung....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erlaubt ist es denke ich.

Da wirst du aber ein paar tausender los. Würde es nicht machen wollen. Finds auch nicht schön, aber das is ne andere Geschichte :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?