Frage von fauki, 52

Weiß jemand, wie teuer das Leben in den Alpen ist?

Hallo, mein Freund und ich überlegen, irgendwann einmal umzuziehen in die Richtung Bad Hindelang bzw. Berchtesgaden. Vllt sogar Tannheimer Tal, das wäre ja schon in AT. Weiß jemand eventuell, wie teuer da Mieten wären? Bzw. allgemein der Lebensunterhalt? Gibt es viele Stellenangebote usw? Danke und viele Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, 16

Österreich mal außen vor.

Egal ob Allgäu oder Berchtesgadener Alpen. Wohnungen findet man leichter, als z. B. im Ballungsraum München. Jedoch darf man sich dabei nicht auf bestimmte größere Orte oder Kleinstädte beschränken, sondern sollte durchaus auch die kleineren Dörfer und Weiler zumindest in Nähe der Haupttäler in Betracht ziehen. Die Miethöhe ist deutlich geringer, als im Ballungsraum München, jedoch es ist Süddeutschland und so muss man schon mit mindestens 6 bis 8 € je m² Wfl. rechnen. Je nach Lage und Ausstattung möglicherweise sogar noch mehr.

Ansonsten sind die Lebenshaltungskosten nicht so hoch, wie in der Großstadt.

Jobs: Kommt darauf an was. In Oberallgäu gibt es mindestens zwei große Bosch-Werke, Liebherr mit verschiedenen Standorten und auch andere mittelständische Industriebetriebe. Mit Kempten und Memmingen sind zudem zwei Zentren in erreichbarer Nähe, wo es auch ein gutes Arbeitsplatzangebot gibt.

Im Berchtesgadener Land hat man den Vorzug, dass es praktisch zum Großraum Salzburg gehört und auch dort gibt es bestimmt viele Jobangebote.

Darüberhinaus ist natürlich überall der Tourismus eine der Hauptbranchen und so findet man viele einschlägige Betriebe, aber auch Einzelhandel in Hülle und Fülle. Von Gasthöfen und Hotels über Sport-, Gesundheits- und sonstige Fitnessbetriebe und natürlich auch Bekleidungs- und Lebensmittelhandel. Der ganze Handwerkssektor ist auch nicht zu verachten.

Tannheimer Tal: Etwas abgelegen, aber wunderschön.


Kommentar von fauki ,

Danke für deine Antwort :) bist du aus der Gegend?
Wir wollten da schon eher in ein Dorf, im tannheimer Tal sind wir öfter wandern deswegen haben wir uns verliebt :) aber das ist halt dann AT und wieder etwas schwieriger, als würde man nach hindelang ziehen zB.
Wie ist das dort mit den bewohnern? Ist man da dann der Zugereiste oder findet man Anschluss ? Habe gehört dass es in vielen Bergdörfern schon schwierig ist reinzukommen.

Kommentar von bwhoch2 ,

Nicht aus der Gegend, aber ich kenne die Gegend recht gut.

Tannheimer Tal ist Tirol. Dort spricht man dann wohl eher Tiroler Dialekt, während auf deutscher Seite der eher alemannische Allgäuer Dialekt gesprochen wird.

Man darf sich als Zugereister keinen Illusionen hingeben. Je kleiner das (Berg-)Dorf, umso schwieriger ist es, Anschluss zu finden. Schon allein deshalb, weil man als auswärtiger kaum in der Lage sein wird, den normalen Gesprächen zwischen den Einheimischen zu folgen. Als touristisch ausgerichtete Bergdörfler werden die Leute sich nur sprachlich anstrengen, wenn es der Tourismus erfordert, um sich zu verständigen.

Wenn ihr in der Nähe des Tannheimer Tals wohnen wollt, aber noch in einer eher dörflichen Umgebung, könnte ich auch Wertach empfehlen. Da gibt es alles, was man so zum Leben braucht. Man kommt recht schnell über die A7 hin und ins Tannheimer Tal sind es gerade mal 20 Kilometer. Von Wertach nach Oberjoch geht die Straße recht angenehm rauf, während von der Hindelanger Seite doch die eher lästige und im Winter oftmals nur schwierig zu befahrende Serpentinenstrecke rauf geht.

Von Wertach kommt man nach Oy-Mittelberg zur Autobahn (8 km) und in der dritten Richtung nach Immenstadt (18 km) und Sonthofen (22 km). Also alles in einem Bereich, wo man auch noch zur Arbeit fahren kann, wenn man beispielsweise in Kempten oder Memmingen oder in den anderen beiden genannten Städten eine Arbeit sucht.

Als Zugereiste hättet ihr es natürlich in den größeren Orten entlang der Iller bestimmt noch deutlich leichter: Sonthofen, Blaichach, Immenstadt und auch Kempten. In diesen Städten und Gemeinden leben viele, die irgendwann zugezogen sind und so findet man bestimmt auch leichter Anschluss. Insbesondere die Bundeswehr in Sonthofen und die großen Bosch-Werke erforderten es immer schon, dass man sich auch mit Menschen arrangiert, die von außerhalb kommen.

Ach ja, danke für die Auszeichnung!

Antwort
von FGO65, 40

Dann fährt man mal da hin und erkundigt sich dort vor Ort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten