Frage von asdfghj12342, 32

weiß jemand, wie streng in Spanien das Thema Jugendschutz gehandhabt wird bzw. ob man unter 18 auch mit einem aufsichtsübertragungszettel eingelassen wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Anduri87, 20

Jugendschutz in Cataluña: 

Der Spanische Jugendschutz setzt sich aus verschiedenen Nationalen sowie Regionalen Gesetzen zusammen, und kann daher je nach autonomer Region vareieren. Da Barcelona in der spanischen Region Katalonien befindet, gelten folgende gesetzlichen Regelungen:


Alkohol: darf seit 2002 nicht an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verkauft oder ausgeschenkt werden. Bis 2002 durften Jugendliche ab 16 Jahren alkoholische Getränke unter 23% Vol. erwerben und konsumieren.

—Ley 1/2002, de 11 marzo LCAT 2002\201: artículo 17 de la Ley 20/1985


Tabakwaren: dürfen Spanienweit nicht an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden.

—Ley 28/2005, de 26 de diciembre, de medidas sanitarias frente al tabaquismo y reguladora de la venta, el suministro, el consumo y la publicidad de los productos del tabaco: artículo 3


Ausgehen:

Minderjährige unter 18 Jahren dürfen sich in folgenden Betrieben nicht aufhalten, und der Zutritt darf ihnen nicht gestattet werden:

  • Glücksspielbetriebe
  • Ausübung sexueller Tätigkeiten (Strip-Shows, Bordelle, Peep-Shows etc.)


Minderjährige unter 16 Jahren dürfen sich in folgenden Betrieben nur in Begleitung eines Erwachsenen aufhalten:

  • Clubs
  • Bars
  • Tanzlokale
  • Konzertahallen
  • Cafés
  • Theather

—Decreto 112/2010, de 31 de agosto, por el que se aprueba el Reglamento de espectáculos públicos y actividades recreativas: artículo 53


Lg, Anduri87

Antwort
von bmth1510, 32

zu bestimmten veranstaltungen kann ich nichts sagen. Allerdings gibt es in Spanien, habe ich erfahren als ich meinen Austausch dort hatte, keine Ausgangssperre wie in deutschland (sprich bis 22 Uhr bei u16 und bis 24 Uhr bei u18). Dort kannst du als 14j. noch um 1 draußen rumlaufen und es merkt niemand.

Kommentar von mambote ,

Merken tuts jeder, es ist nur nicht verboten.

Antwort
von Anduri87, 19

Die Frage kann ich dir nur beantworten wenn du mir verrätst um welche Autonome Region (oder welchen Ort) in Spanien es sich handelt, da Jugendschutz in Spanien meist in die Zuständigkeit der einzelnen Regionen fällt.

Lg, Anduri87

Kommentar von asdfghj12342 ,

Barcelona

Antwort
von mambote, 26

Erwachsenen und reine Minderjährigenveranstaltungen sind in Spanien streng getrennt. Wenn etwas rein für Erwachsene ist, wie z.B. Discos, ist der Eintritt erst ab 18 Jahren (außer der Club selbst legt das Mindestalter sogar noch höher).

Alkohol (auch Bier) und Rauchen ist in Spanien erst ab 18 Jahren gestattet. Minderjährigenveranstaltungen müssen komplett rauch- und alkoholfrei sein.

Was anderes ist, wenn du mit deinen Eltern wohin gehst. Da gibt's keine Grenzen (solange die der Club selbst nicht festlegt). Du siehst in Spanien selbst Kleinkinder in den Ferien noch nachts um 2 am Strand spielen, die Eltern in der Bar usw. Normal, denn es gibt dort keine Generationentrennung wie in Deutschland. Es geht die ganze Familie aus, isst zu Abend, bleibt noch bis in die Nacht sitzen. Von der Omi bis zum Baby.

Was anderes ist, ob nun manche Clubs - entgegen des Gesetzes - doch auch mal ein Auge zudrücken und Jüngere reinlassen. Damit können sie jedoch ihre Lizenz verlieren und es ist dahingehend in den letzten Jahren strenger geworden.

Ein Aufsichtsübertragungszettel nützt dir in Spanien nichts. Es ist ein familiäres Land. Die Aufsicht kann man nicht einfach an Fremde übertragen und wie gesagt sind Minderjährigenveranstaltungen getrennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community