Weiß jemand, wie ich meinem Hund helfen kann?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Westidame hatte das wegen ihrer Allergie (Rutenansatz verdickt, Analgegend verdickt)

Guck mal hier: www.joveg.de da die Ekzemerseife für Hunde, die nimmt den Juckreiz richtig schön weg.

Dann solltest du dir mal Gedanken um die Ernährung deines Hundes machen. Was füttert ihr den momentan?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoeeylicious
16.12.2015, 10:12

Ich füttere meinen Hund mit Pferd von Vet Konzept und da das zu hart für den Bauch ist koche ich Karotten und Kartoffeln dazu und was anderes kann sie auch nicht essen... Ich werde das mit der Seife aber mal versuchen vielen Dank:-)

0

Kannst du nicht zu einem anderen Arzt gehen? Eine Zweitmeinung einholen ist in dem Fall ratsam. Sag beim anderen Tierarzt was du bei dem vorherigen Tierarzt für Befunde bekommen hast und was getan wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoeeylicious
16.12.2015, 00:44

Mach ich vielen Dank:-) es ist aber gar nicht so einfach einen guten Tierarzt zu finden...

0
Kommentar von DaBozZ
16.12.2015, 00:48

Ja das glaube ich. Wir haben 5 Katzen, da ist es ebenfalls nicht immer einfach und auch nicht immer ganz so günstig :)

Geh aber besser mal zu einem anderen, Der bisherige Tierarzt mag ja ein guter sein, jedoch hast du gemerkt, dass er dir in dieser Situation nicht weiterhelfen kann. Der Tierarzt weiß dass er an dir verdient und dass du immer wieder kommst.

0

Allergien kommen vom nicht intakten Immunsystem. 80% des verantwortlichen Immunsystems liegen im Darmbereich. Nachweislich ist die Ernährung das Hauptproblem. Industriefutter kann nie und nimmer halten was es verspricht. Es sollte einen Versuch Wert sein, den Hund über Monate mit Frischkost mit überwiegenden Fleischanteilen zuversorgen. Eine grundsätzliche Futterumstellung kann in den meisten Fällen  wahre Wunder bewirken. Versuche es mit BARF. Anfangs gewöhnungsbedürftig, aber die Mühe lohnt sich und spart langfristig gesehen TA- Kosten.

Weitere sog. Allergiefaktoren sind Überimpfung und programmierte Wurmkuren.

Grundimmunisierung ist ein MUSS, jährliche Impfung jedoch hirnlos und schadet. Wurmkur funktioniert niemals vorbeugend! Ohne Wurmbefund ist diese schwere Chemiekeule  nicht gerechtfertigt. Rechne mal zusammen was Du dem Tier ggf. antuen lässt. Nur absolut robuste Naturen überstehen tierärztliche Empfehlungen hinsichtlich Prophylaxe und Fütterung.

Man muss mal hinter die Kulissen der TÄ schauen und von wem sie gesponsert werden. Ein großes Glück für Tierhalter von unabhängigen TÄ beraten zu werden, was leider Ausnahmefälle sind. In anderen Ländern ist man weit skeptischer. Keine Ahnung warum man sich in Deutschland so leicht vorführen lässt. Götter in Weiss??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoeeylicious
16.12.2015, 10:20

Ich kochen meinem Hund jeden Tag Kartoffeln\Karotten und gebe Pferd von Vet Konzept dazu wir haben lange suchen müssen bis wir was gefunden haben was sie beträgt un das letzte in der Nahrungskette was wir ihr geben können ist Pferd. Zu dem Thema BARF waren wir auch offen, das hat aber nichts verändert.. vielen Dank:-)

0

Analdrüße leeren bringt null, außer das es chronisch wird.

Es gibt pflanzliche  Mittel, vorallen aber muss man die Ernährung betrachten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bekommt dein Hund zu fressen? Oftmals entleeren sich die Analdrüsen nicht bei zu dünnem Stuhl. Das heißt ist er immer breiig oder fest?

Wieso bist du dir sicher der Hund hat keine Würmer? Zum Tierarzt Becher besorgen und 3 Tage kot sammeln, wieder hin und auf Würmer untersuchen lassen. Dann kann man dementsprechend reagieren, wurmkur ja oder nein.

***mein Hund Millionen von Allergien hat***

Was heißt Millionen von Allergien? Was wurde alles getestet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoeeylicious
16.12.2015, 10:16

Also ich füttere mein Hund mit Pferd von Vet Konzept und koche Kartoffeln/Karotten dazu sonst ist es zu hart für den Bauch und dementsprechend ist ihr Stuhl normal... Sie hat ein gesamtes Blutbild gemacht bekommen und hat Allergien gegen Gräser, Alles an Fisch sogar Öl, Schwein, Pute, Rind, Strauß, Hase,...

0

Hier in der Gegend gibts auch so einen, der auf der Wiese ständig auf dem Hintern rutscht. Kann man nichts machen - diese Krüppel können einem leid tun.

Man sollte was gegen Leute wie dich tun, die solche Qualzuchten befördern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einafets2808
16.12.2015, 09:29

***Man sollte was gegen Leute wie dich tun, die solche Qualzuchten befördern.***

Nun ist der Hund da, das bringt dem Halter j wenig, der sich sorgen um sein Tier macht.

Deine Antwort Georg bringt dem Halter rein garnichts. Ob ganz viele Hunde bei dir in der Nähe mit dem Popo am Boden rum rutschen hilft dem FS nicht weiter.

Deine Antwort auf diese Frage ist völlig daneben :-/ obwohl du immer gute Antworten gibst.

2
Kommentar von zoeeylicious
16.12.2015, 10:23

Finde diese Antwort ist eine Frechheit du kennst mich nicht und meinen Hund nicht! Auf so eine Antwort kann ich gerne verzichten ;-)

0
Kommentar von wotan0000
16.12.2015, 12:18

@Georg

Ich sehe Deinen Antworten und Kommentaren normal humorvoll entgegen - aber diesmal finde ich es wirklich nicht komisch. Können ja nicht alle einen  *perfekten* Hund haben wie Du.

0
Kommentar von douschka
18.12.2015, 00:44

@ Georg,

hier bist Du mal am Ziel vorbei geschossen. Leider sind die meisten Rassen in der heutigen Zeit sog. Qualzuchten. Das trifft auf Kleinwüchsigkeit über Riesenwuchs, haarlose, Farbzuchten, kurze Beine u. lange Körper, lange Ohren, kurze Nasen, schräge Rücken und, und......... zu. Der Kunde ist König! Der Züchter ehrgeizig! Oder was war zuerst da, Huhn oder Ei? Der Kunde hat aber die Wahl und muss die Eier nicht kaufen.

Hat sich ein Kunde von der Mode anstecken lassen, keine Ahnung was die Vorteile seriöser Zucht sind und erwirbt einen kranken Hund von irgendwoher, dann ist er zu bedauern. Aufklärung, statt Häme!

Deshalb werde auch Du nicht müde gebetsmühlenartig über das Tierleid aus Vermehrungen und den Folgen zu schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?