Weiß jemand, wie die Ernährung bei Übergewichtigen ist, denn ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass die Ernährung so schlimm ist?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die meisten übergewichtigen essen halt zu viel von "ungesundem"

Es spricht nichts dagegen mal Pizza, Pommes, Burger und co zu essen. Oder mal zu naschen. Mit Betonung auf  MAL. Wer jeden Tag zu Mäcces geht, nur Fertiggerichte isst, seinen Durst auschließlich mit Cola/Fanta/Eistee etc löscht der wird einfach rundlich.

Noch dazu kommt das sich Übergewichtige halt oft wenig bewegen. 

Das in Paarung ist dann halt nicht gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem man schlicht und ergreifend zu viel isst. Ich schaffe es auch mit gesundem Essen fett zu werden, weil ich manchmal Wochen oder Monate kein Ende finde beim Essen. Und ich esse am liebsten Gemüse und Obst, Vollkornbrot und so weiter, trinke ausschließlich Mineralwasser und ungesüßten Tee. Es gibt auch das Übergewicht durch Krankheiten. Aber vermutlich liegt es meistens an schlecht gewählten Lebensmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ah ja Übergewicht kommt nicht zwangsläufig von schlechter Ernährung. Es kann auch zum Beispiel krankheitsbedingt auftreten. Aber durchaus kann  Übergewicht auch von zu wenig Bewegung und/oder schlechter Ernährung kommen. Softdrinks, Fastfood, Fertigprodukte.... Ernährung die hauptsächlich auf Zucker, Fett und Kohlenhydraten basiert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übergewicht liegt fast immer an falscher Ernährung und kommt von zu vielen kcal, zu viel Zucker,Kohlenhydraten und Fett. Leider sieht die Ernährung bei vielen Übergewichtigen genau so aus. Dazu kommt noch viel zu wenig Bewegung......mehr kalorien zu sich nehmen als man verbrennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll ich mal ganz ehrlich sein? Man isst einfach drauf los wenn man Bock oder Langeweile hat. Bin selber übergewichtig und man hat immer diesen Heißhunger und wenn man einmal anfängt kann man nicht aufhören 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einigen ist es krankhaft, bei vielen ist es zu fettiges reichliches essen und gleichzeitiges Sessel beschweren. Wenn ich mir jeden Tag eine große Pizza mit extra Käse oder Pommes gönne und zum Nachtisch Torte oder Eisbecher oder beides reinwerfe, brauch ich mich nicht wundern, wenn ich stark und breit werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt DEN Übergewichtigen nicht. Somit kann man nicht sagen woran es bei DEM Übergewichtigen liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens zu viele schlechte Kohlenhydrate, sprich Süßigkeiten, Cola usw. Gibt aber auch Leute die nichts dafür können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Dick macht immer die Summe an Kalorien - egal was man isst. Nimmt man mehr Kalorien auf als man verbraucht so nimmt man zu.

Und will man abnehmen ist Sport ganz wichtig. Einen dauerhaften Erfolg hat man  nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.


Schlanker werden ist leicht – schlanker bleiben aber schwer. Und funktioniert nur mit einem auf Nachhaltigkeit ausgelegten System.


Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei jedem anders. Jedoch ist bei extrem vielen Menschen die Ernährung sehr mangelhaft, nicht jeder hat Übergewicht.

Das können ja schon Kleinigkeiten sein - wir nehmen zu viel Zucker zu uns (nicht nur Süßigkeiten: Fertigessen, Säfte, Softdrinks etc) - dadurch kommt man schnell auf seinen Kalorienbedarf. Ohne dass man davon richtig satt wurde! Das Gleiche gilft für Fett...

Wenn man sich dann noch wenig bewegt - viele haben nen Bürojob, fahren da mit dem Auto hin, nehmen immer den Fahrstuhl....

Ich schätze es sind zwei Faktoren, die meist zu Übergewicht führen: Bequemlichkeit (also sowohl was die Bewegung, als auch was die Ernährung angeht) und Unwissenheit. Die meisten Leute wissen schlicht nichts über die Lebensmittel, die sie zu sich nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die Frage nicht so ganz, wie die Ernährung bei Übergewichtigen ist?

Also ist ja eigentlich ganz simpel, viel zu viel Kalorien --> zu viel Kohlenhydrate (Zucker, Weißbrot etc.) und zu viel Fette (Fritösenessen etc.) + wenig bis gar kein Sport = Übergewichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß nicht. Da ich nicht übergewichtig bin, kann ich nur Vermutungen äußern.

Der Beobachtung nach essen viele Übergewichtige ganz ungern Fettiges. Beim Mittag- und Abendessen heißt es: ja nicht zu viel, aber die Süßigkeiten zwischendurch werden gerne übersehen. - Ich sag nur: Heimlichesser, die sich schon schämen, öffentlich rein zu hauen, weil sie die Blicke spüren "die/der ist doch schon dick genug, warum isst die/der noch?" und sich dann den Bauch voll schlagen, wenns sonst niemand mit bekommt.

Sicher gibts noch andere, nämlich: Unheimlichesser; die verstecken sich wenigstens nicht, wenn sie sich Süßes und Sahniges rein tun.

So schlimm ist das alles nicht, es kommt aber auf die Menge und Gewichtung an. - Wenn meine Kalorienzufuhr zu 80% aus schnell verwertbaren und zu 20% aus "gesunden" Kalorien (mit Ballaststoffen und allem drum und dran) bestünde, würde ich bestimmt auch zunehmen. Umgekehrt ist besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau den Leuten im Supermarkt in den Einkaufswagen, und du weisst, warum sie so aussehen, wie sie es eben tun. Bei schlanken und gesund aussehenden Leuten siehst du garantiert mehr Grünzeug, weniger fertigessen. Wenn da Chips drin sind, vielleicht eine kleine Packung...oder halt gar keine.

Bei ungesund und dick aussehenden Menschen sehe ich Salami, Chips, stapelweise weisses Toastbrot, billige Kekse, sinnlose Energy-Drinks (oftmals Zero-Getränke, welche den Hunger ankurbeln) und und und....

Kleines Beispiel: an einem Treffen kam eine schwer übergewichtige Bekannte von mir mit einem vakumierten Kuchen zu mir "He, probier mal...mein Lieblingskuchen". Ich lehnte dankend ab, habe geraten, welches die beiden ersten Inhaltsstoffe waren: Zucker, Weissmehl.... Habe dann nicht weitergelesen.

Der Körper erfindet keine Kalorien. Auch wer aufgrund einer Krankheit dick wird, muss die Kalorien zuführen. Es ist möglich, dass er/sie das wegen der Krankheit macht, aber reinschaufeln muss er diese selber.

Sorry, wenn ich so direkt bin: bist du übergewichtig und versuchst mit deiner Frage eine Antwort zu kriegen, welche dein Essverhalten als "OK" darstellt? Da muss ich dich leider enttäuschen.

Falsche Ernährung und zu wenig Bewegung...wie alle anderen hier schon schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird einfach nur mehr Energie aufgenommen als verbraucht. Wenn du 2000 Kalorien am Tag verbrauchst und 3000 zu dir nimmst, wirst du dicker werden. Wie sich die 3000 Kalorien zusammen setzen ist egal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claubro
25.11.2016, 13:53

Ja auf den ersten Blick ist es egal.... aber auf den zweiten eben nihct, und der ist der Grund, warum nur Kalorien zählen oft nicht funktioniert. Vergleiche Mal 500 Kalorien Schokolade mit 500 Kalorien Kartoffeln - und dann merkt man, dass es eben nicht egal ist, wie man Kalorien zu sich nimmt.

0