Frage von SurgeonX1, 32

Weiß jemand, wie der kleine Knauf der Altbautür ab geht ? Ich schätze mal er ist gesteckt und festgerostet ? Siehe Bild ?

Antwort
von JohannesJ54, 19

Ist an der Innenseite auch eine Klinke? Dann kann man dort einem kleinen Stift rausziehen und die Klinke entfernen. Dann lässt sich auch die Aussenklinke ((Foto) abziehen. Die Rosette ( das runde Schild) ist dann lose. Das Schloss kann man danach vermutlich an der schmalen Seite der Tür rausziehen.

Kommentar von SurgeonX1 ,

Die Antwort bezieht sich eher auf die normalen Klinken. Hier ist aber nur der Knauf und auf der Gegenseite nur eine Blende. Die Lösung habe ich nun gefunden siehe neuer Beitrag.

Antwort
von SurgeonX1, 7

Ich war bei einem Möbeltischer vor Ort, und der hat mir geholfen. Der kleine Knauf ist gängig bei Berliner Altbautüren. Auf der Gegenseite ist eine flache runde Blende, die man abhebeln kann. Um weiter zu kommen, muss auf der Gegenseite am besten der gesamte Beschlag ab. Dann kann man am Gewindeende vom Knauf eine kantige Platte abschrauben und den Knauf nun nach innen abziehen. So geht es !

Antwort
von baumfrosch25, 17

Vermutlich gesteckt und geklebt. Oder hinter einer Blende verschraubt.

Kommentar von SurgeonX1 ,

Der Türgriff selbst hat auch eine runde gesteckte Blende, nicht geschraubt- Daher gehe ich auch davon aus. Allerdings läßt sich aber hier die Blende nicht abhebeln. Mit Zange schrauben / drehen auch schon versucht. Den Knauf mit Hebel angegangen geht auch nicht. Ohne den ab zu kriegen, kann ich am Schloss nicht arbeiten, muss es ganz ausbauen. Brauche wohl jemand, der solche Türen aufarbeitet.........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten