Weiss jemand was zu Meku Alach?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo zusammen,der, der sich Meku Alach nennt, hat mir im April diesen Jahres ein medizinisches Gerät für 990 Euro "verkauft". Das Paket ist nie angekommen. Das Konto war bei der Postbank und ist mit dem von Ihnen genannten Konto identisch. Unter Ebay Kleinanzeigen war er als "Baron200" geführt. Laut DHL ist er registrierter Benutzer und versendet häufiger Pakete. Sein Wohnsitz soll angeblich im Pappelweg 6, Wismar sein. Lt. Meldebehörde war und ist er dort aber nie geführt gewesen. Strafanzeige läuft seit dem 25.04.16. Die Rufnummer läuft unter Vorwahl Greifswald, dort läuft aber nur eine professionelle Bandansage - ist aber niemand erreichbar. Mein (ein) Paket wurde zwar in eine Packstation eingeliefert, nach der Entnahme durch DHL (in Mönchengladbach!!!) verliert sich die Spur. Mailadresse: m.alach@t-online.de...auch hier keine Rückmeldung. Austausch gern unter discover@mail.de um die Fälle ggf. zusammenzuführen. Ich meine, das man mit der Registrierung bei DHL sowie der Kontoverbindung dem Täter doch auf die Spur kommen müsste. Gruß, Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zusammen,Meku Alach hat über mein Konto und seinen Namen (per Pay Pal) im Wert von 65 Euro eingekauft. Ich habe ebenfalls diese Woche Anzeige erstattet.Ich hatte vorher nie Kontakt mit diesem. Grüße Elisabeth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riedberger
23.05.2016, 08:56

Moin, wie funktioniert das denn ? Er muß doch dann ein Konto (Amazon, Ebay usw.) von Ihnen gehackt haben.

Gruß aus Ffm.

0

Hallo zusammen,

heute kam von der Generalstaatsanwaltschaft
Ffm. ein Schreiben, dass das Verfahren an die Generalstaatsanwaltschaft
Dresden - Zentralstelle für Bekämpfung von Cybercrime - weitergelgeben
wurde.

Grüße aus dem sonnigen Ffm. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. Wie lautet denn das Konto, war es die Postbank ? Ich habe diesen Namen hier noch nicht gelesen. Wann und wieviel haben sie überwiesen und wann den Strafantrag gestellt ?

Der Frankfurter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siro18
02.05.2016, 22:47

Kontoinhaber: Meku Alach
IBAN: DE19100100100787611110
BIC: PBNKDEFF
Bank: Postbank

Ich habe am 27.4. knapp 630 Euro überwiesen

0

Habe am 13.04.2016 500,- EUR auf folgendes Konto überwiesen:

Meku Alach

Iban: DE70 1007 7777 0213 8717 00

Bic: NORSDE51XXX

emailadresse lautet ebenfalls m.alach@t-online.de

Auf mehrere emails keine Reaktion.

Kürzlich hatte ich noch eine Anzeige bei ebay Kleinanzeigen gesehen, daraufhin nochmals Kontakt aufgenommen, hier kam dann wieder eine Rückmeldung, allerdings hat ebay Kleinanzeigen die Anzeige dann gelöscht.

Normalerweise bin ich sehr vorsichtig und lasse mir immer die Adresse schicken. Da mich der Verkäufer aber sogar telefonisch kontaktiert hat bevor ich überwiesen habe, war ich ganz sorglos.

Leider bekomme ich selbst über die Telekom mit dem genauen Datum und der Uhrzeit die Telefonnummer nicht raus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mdauone
09.05.2016, 15:40

Können Sie sich mal per Mail bei mir melden? discover@mail.de

0

Was möchtest Du wissen?