Frage von wannabelike, 55

weiß jemand was ich machen sollte?

hi:) also mein problem ist, dass ich -wie viele wahrscheinlich andere auch- nicht weiß, was ich in meinem Leben wirklich will, was ich erreichen will und was ich tun soll. ich (16) habe ältere Geschwister und eltern, die meine familie sind, aber gleichzeitig Erwartungen an mich stellen, die ich nicht erfüllen möchte: Ich möchte kein super gutes abi haben müssen, kein studium, keinen job insgesamt und ich bin auch nicht bereit, wegen anderen mein leben vorbestimmt leben zu müssen. Nun ist es aber so, dass ich selber auch gar keine ahnung, was ich stattdessen machen wollen würde: Die lehrer sagen mir, dass ich intelligent bin, während ich immer mehr in der schule regelrecht abstürze, alle denken, dass ich jetzt nur so eine phase habe..rebellion, jugend und so..ich habe viel mist in den letzten 2 jahren gebaut, ich habe es letztendlich fast mit der polizei zu tun bekommen, weil ich mit freunden dinge beschädigt habe, falsche freunde, für die ich am ende alleine dastehen musste... mir wird gesagt, dass ich sehr viele dinge gut kann, in sport bin ich gut, kunst, klavier , sprachen, mathe,...ich bin auf einem mädchengymnasium und hatte keine beziehungen bisher, aber bitte sagt mir nicht, dass ich das leben nicht so finster sehen sollte und erstmal warten sollte und das alles nur eine phase ist die vorrübergeht, das habe ich alles selber auch geglaubt und ich habe viele dinge getan, damit es wieder nach oben geht. ich habe versucht, neue freunde kennezulernen, vereinen beizutreten und in mir herauszufinden, was ich gerne tue, was mir spass macht und so vllt eine anleitung zu finden, was ich später mal machen will und mir ziele zu setzen..hat alles nichts gebracht, nach und nach bemerkte ich, dass ich keine vorstellungen habe, keine ziele und keine wünsche, so komisch es auch klingt, ich habe mich gefragt, wann ich das letzte mal so richtig glücklich war, ich konnte mich nicht daran erinnern.. Ich bin ein richtiger familienmensch, ich verbringe am liebsten zeit mit meiner familie, ich habe viele freunde in der schule, mit denen ich außerhalb der schule aber nichts zu tun haben will und bin auch relativ beliebt, mir wird gesagt, dass ich ein besonderes mädchen bin, was auch immer das heißen soll... aber ich bin auch ein einzelgänger, d.h. ich verbringe wirklich gerne zeit mit mir allein, um nachzudenken, ich brauche oft die gesellschaft anderer, aber auch zeit für mich selbst. ich trinke oft nur noch energydrinks und bleibe oft nachtsüber wach, ich bewundere viele meiner idole, ich verehre sie und würde am liebsten auch ein star sein, auf bühnen singen in einer band, aber insgeheim möchte ich dann doch auch mehr als nur ein leben voller spass gelebt zu haben, ich will mehr erreichen als diese anderen menschen in meiner umgebung und auf dieser welt. bitte versteht mich nicht falsch, dass ich damit meinen würde, dass ich meinen traum leben sollte und durch arbeit das erreichen soll, wie gesagt ich habe keinen traum.. und jetzt?

Antwort
von xXiTzT031HDLPXx, 18

Du bist definitiv nicht die einzige der es so geht.

Wenn du Mathe begabt bist, an was eignen Arbeiten willst und oft lange aufbleibst
wäre es aus meiner Sicht lohnenswert darüber nachzudenken Programmieren zu lernen.
Wenn du nämlich zum Beispiel
Webseiten Programmieren kannst, kannst stehen dir unendliche Möglichkeiten offen:
Du kannst egal zu welchem Thema etwas erschaffen. Entweder du machst was eigenes und wenn das nicht klappt hasst du trotzdem Fähigkeiten mit denen du für andere Leute arbeiten kannst. ( gute Seite zum lernen "Codecademy")

War nur ein Tipp. Ansonsten würde ich dir empfehlen dir ein Hobby zu suchen (von Sport bis Kunst) und Dinge mit Menschen die du magst zu unternehmen .

Es gibt keinen ultimativen Plan im Leben und du brauchst auch nicht unbedingt ein Studium (du kannst dich selbstständig machen, irgendwo eine Ausbildung machen , oder zum Beispiel Sterneköchin werden.)

Sieh das Leben und Schule einfach ein bisschen lockerer , setz dir Persönliche Schwerpunkte/Ziele und konzentrier sich auf die Dinge die DIR Spaß machen.

Hoffe ich konnte dir Helfen.
(Sry für Fehler(bin grade am Handy))

Kommentar von wannabelike ,

danke für deine antwort ich hätte vllt erwähnen sollen, dass ich sehr viel riskiert habe nach dem motto " man kann vllt verlieren , wenn man was wagt, aber wenn man es nicht wagt, kann man nicht mal verlieren" und ich bin leider jedes mal gescheitert, was soviel heißen soll wie ich habe gar keinen willen mehr, v.a. weil ich jeden tag die person sehe , die an meinem persönlichen scheitern schuld ist...

Kommentar von xXiTzT031HDLPXx ,

Ich kann dir natürlich nur schwer helfen, weil ich dich und deine Situation kaum kenne.
Aber versuch dich nicht unterkriegen zu lassen.
Nach einem Batman Zitat: "Wir fallen um wieder aufzustehen"

Denk dran, dass Leben geht weiter auch wenn die Situation im Moment nicht optimal ist . Es kann nur besser werden und du wirst deinen Platz im Leben früher oder später noch finden .

Antwort
von AmicusHD, 20

Ich kann sehr gut verstehen, denn ich hatte auch schon mal dieses Problem, ungefähr in deinem Alter. Ich kann dir nur sehr dolle zu empfehlen, verschiedene Dinge auszuprobieren und mit deinen Freunden und Leuten sehr nahe stehen. Am Anfang wird das ersteinmal sehr Schwer, aber am Ende ist man begeistert von dem was man getan hat. Das ist sehr schwirige Situation. Aber EnergyDrinks bringen dich leider auch nicht weiter. Das ist wie Süßigkeiten, du kommst nicht weg davon, das zerstört deinen Körper, du musst jetzt durch manche Dinge nicht mehr zu tun und Dinge zu tun die man eigentlich nicht mag, später gefällt es einen doch. Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

Vg AmicusHD

Kommentar von wannabelike ,

wie alt bist du denn? und was hast du getan, damit du da rauskommt? weil ich selber drehe mich selber dauernd im kreis und hab keine idee... hast du etwas in deinem leben erreicht oder hast du deinen traum gefunden, das würde mich echt interessieren..

Kommentar von AmicusHD ,

ich bin jetzt 18 und habe es endlich hinter mir. Diese Methoden haben zum Glück funktioniert

Antwort
von Centario, 20

Du hast dir tatsächlich keine Position erarbeitet oder es ist dir nicht gelungen eine einzunehmen. Aber bei dir gilt auch: Wenn der Zug losfährt sollte man noch aufspringen sonst ist er weg. Nicht mehr und nicht weniger. Welche Neigungen du hast kannst du nur selber herausfinden. Es wäre schade um dich, ist mein ernst.


Kommentar von wannabelike ,

wie meinst du das? auf welchen zug sollte ich aufspringen? meinst du das mit abi und schule und so..?

Kommentar von Centario ,

Wenn du es so willst ist es der Lebenszug, und dazu gehört das auch was du geschrieben hast. Vil gehst du mit deiner Lebensbetrachtung zu weit auseinander und verlierst dadurch den Fokus. Manchmal heißt es kämpfen, kämpfen....

Kommentar von wannabelike ,

das ist eben mein problem, ich weiss nicht für was ich kämpfen will.

hast du schon  mal wirklich gekämpft um etwas?

Kommentar von Centario ,

Ja, habe ich, es war aber auf einer anderen Ebene. Und das aus dem Grund, wen ich es nicht tue wird mein Leben ein Desaster werden. Zu der Einsicht war ich gekommen. Und ich habe das losgelöst von allen anderen Dingen getan.

zB, sieh mal wie du das mit deiner Familie beschreibst ist es letztendlich so das man eine Familie hat und die ist so wie sie ist und das kann man sich nicht aussuchen. Alles andere verliert sich in Wunschdenken. Oder, die Gesellschaft ist so wie sie ist und nur in der kannst du einen Platz finden.

Also bleibe unbedingt für dich so gut es dir möglich ist dran, alles andere geht nach hinten los. Es will einfach keiner Verbesserungen haben und sollten sie noch so gut sein. Veränderung ist ein langwieriger Prozess. lg

Im Kern stimmt es was ich dir schreibe.

Man soll nicht gegen den Strom schwimmen und manchmal muß man mit den Wölfen heulen. leider, leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten