Weiß jemand, warum ich mich Abwesend fühle?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das nennt sich Depersonalisation (ggf kommt auch Derealisation dazu) und ist Folge des Drogenkonsums.

Hat nichts mit dem Nervensystem zu tun und ist auch keine Fehlfunktion, sondern ein normaler und gesunder Schutzmechanismus der Seele.

Nicht stressen lassen, viel zur Entspannung und gesunde Lebensweise tun, und abwarten. Medikamente gibt es dagegen nicht.

In schweren und langanhaltenden Fällen könnte man eine Psychotherapie in Erwägung ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du dir sicher, dass ihr nur Cannabis konsumiert habt?

Und JAHRE? O.o
Das kann so gut wie unmöglich sein, dass das davon kommt. Ich konsumiere selbst Drogen und kenne auch viele Leute die Drogen nehmen oder genommen haben, aber ich kenne Niemanden, dem das so passiert ist.

Also ich lehne mich jetzt mal sehr weit aus dem Fenster und behaupte mal, dass das kein physisches, sondern eher ein psychisches Problem ist.
Ich glaube nämlich, dass wenn du immer "neben dir stehst", du irgendwie an dieses "traumatische" Ereignis (bewusst oder unbewusst) erinnert wirst, was dann diese Symptome hervorruft.

Solltest vielleicht mal mit deinen Freunden darüber reden, so simpel das jetzt auch klingen mag. Sag denen einfach was dich beschäftigt oder wann dir das immer passiert. Und dann mal schauen, ob diese Symptome immer noch auftreten.

Mit freundlichen Grüßen
Funsoft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?