Frage von dubberin, 37

Weiß jemand Pro/Contra Argumente für das Thema " Soll das Fach Religion durch das Fach Ethik komplett ersetzt werden"?

Ich muss am Dienstag eine Debatte über das Thema "Soll das Fach Religion durch das Fach Ethik komplett ersetzt werden" halten. Nur fallen mir einfach keine Argumente dazu ein. Kann mir da jemand bitte helfen.

Antwort
von hourriyah29, 19

Hallo D.,

ich habe mich aus persönlichen Gründen intensiv mit dem Thema beschäftigt. Ich finde....

Wir leben in einem säkularem Staat. religiöse Erziehung und Bildung ist Privatsache und hat in der Schule nichts zu suchen.

Dagegen finde ich einen Ethikunterreicht in dem die Kinder unabhängig von individueller Religion in einer gemeinsamen Ethik unterrichtet werden sehr wichtig!

Der Ethik-Unterricht kann auch genutzt werden um den Schülern einen Überblick über verschiedene Religionen oder deren Gemeinsamkeiten zu vermitteln und verbessert somit das gegenseitige Verständnis, Toleranz und die Fähigkeit der Schüler religiös ihren eigenen Weg zu gehen.

Ich finde es auch nicht zeitgemäß die Kinder nach Konfessionen/Religionen aufzuteilen. Warum sollen muslimische Kinder in manchen Stunden der Woche anders unterrichtet werden als christliche, evangelische anders als katholische und die Kinder von Atheisten. Das trägt doch nur weiter zu Spaltung und Mistrauen bei!

Ich persönlich würde mir statt Religion und Ethik einen Unterricht wünschen, in dem es um das eigene Glück, das Glück der Mitmenschen und das Wohlergehen der Welt geht. Einen Unterricht in dem Grundlagen von Psychologie, Ethik, Ökologie und globalem Denken vermittelt wird. Das wäre ein Unterricht, der der Welt helfen würde ;)

LG, Hourriyah

Antwort
von Schuhu, 37

Pro: Ethik umfasst ja auch den Bereich Religion, ist also umfassender. In manchen Bundesländern kann die Kirche die Inhalte des Religionsunterichts (mit)bestimmen, die Kirche hat aber in der schule nichts zu suchen.

Antwort
von Bodesurry, 15

Dazu müsste man wissen, was in den beiden Fächern unterrichtet wird. 

Denn gibt es einen Menschen, der die Ethik mehr vorgelebt hat, als Jesus?

Sein Leitspruch: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" - (wie auch in der jüdischen Thora)

Kennt jemand eine Person, die mehr geleistet hat, als Corrie ten Boom, die gläubige Christin, im Bereich Vergebung. (Buch "Mit Gott durch dick und dünn", "Die Zuflucht")

Kennt jemand eine Person, die mehr bewirkt hat als der hinduistische Ghandi als gewaltloser Rebell.

Weiß jemand eine beeindruckendere Biografie  als die der bekennenden Christin Maggie Gobran (Buch: Maggie Gobran - die Mutter Teresa von Kairo). Die fast ihren ganzen Reichtum zu Gunsten der Armen weggegeben hat.

Reine theoretische Vemittlung von Ethik bringt viel weniger, als wenn man von Menschen erfährt, die Ethik leben. Corrie ten Boom, Maggie Gobran, Joni 
Eareckson Tada und viele andere mehr. Diese Personen nennen aber alle einen Grund für ihre Tätigkeit. Sie leben so, weil ihnen Gott/Jesus und die Bibel so wichtig ist. 

Antwort
von comhb3mpqy, 16

Wenn man den Unterricht abschafft, was soll man mit den Lehrern tun, die Religion unterrichten?

Viele Schüler möchten in den Religionsunterricht gehen. Wer nicht in den
Religionsunterricht gehen möchte, der kann dann häufig in einen anderen
Unterricht wechseln.

 Die meisten Menschen in Deutschland sind Mitglied der Kirche. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort
von RadonDerEchte, 31

Contra:

Ich weiß ja nicht, wie es in deinem Bundesland aussieht, aber in meinem lernen wir Religion über die Geschichte der Bibel und wie sie entstanden ist. Durch dieses Wissen kann man dann entscheiden, ob die Bibel für einen Protestanten wirklich so wichtig ist oder nicht. Man kann ja in den USA sehen, was passiert, wenn Leute die Bibel zu wörtlich sehen.

Antwort
von elmundoesloco, 18

Doziert ein Wissenschaftler sonntags in der Kirche?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community