Frage von xTravellerx, 51

Weiß jemand, ob im Rahmen der derzeitigen Einwanderungswelle, auch viele Brasilianer den Weg nach Deutschland suchen?

Ich habe nun schon mehrmals mitbekommen, dass Menschen in meiner direkten Umgebung brasilianisch gesprochen haben. Damit meine ich ausdrücklich nicht portugisisch, wie es in Portugal gesprochen wird und auch nicht den portugisischen Dialekt, den Afrikaner aus bspw. Angola sprechen. Ich meine Brasilianer.

Habt ihr ähnliches auch bemerkt?

Antwort
von DrBronstein, 8

Brasilien ist recht weit weg. Also ich höre dort, wo ich lebe, kein Portugiesisch. Spanisch ist für meine Ohren  sehr viel häufiger.

Antwort
von mondfaenger, 27

Nein, ganz und gar nicht! Wenn Brasilianer nach Deutschland kommen, dann als Tourist, evtl. Student! Als Tourist dürfen sie 3 Monate bleiben, dann geht es wieder Richtung Heimat. Arbeiten dürfen sie als Tourist natürlich auch nicht.


Antwort
von gschyd, 19

Die Statistik zeigt die Anzahl der Ausländer nach dem Ausländerzentralregister (AZR) in Deutschland nach Herkunftsländern in den Jahren 2014 und 2015 (Stand jeweils 31. Dezember).

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1221/umfrage/anzahl-der-auslaende...

2014 waren 38253 Personen mit Herkunftsland Brasilien und 2015 38650 registriert (bei Einträge 50 oder alle wählen)

Kommentar von xTravellerx ,

Danke, ich kenne die Seite. Habe aber so meine Vorbehalte, gegen die dort aufgeführten Statistiken. :-)

Kommentar von gschyd ,
Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache, 34

Kaum. Das waren wahrscheinlich Touristen oder Studenten.

Kommentar von xTravellerx ,

Ja, möglicherweise.

Antwort
von pritsche05, 10

Ich denke nicht , Brasilianer gehören eher zu den Exoten unter den Flüchtlingen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community