Frage von AveDesure, 31

Weiß jemand einen Rat bei Katzen?

Meine Katze ist 6 Jahre alt und sie erbricht ab und zu mal. Mal erbrochenes Essen, mal nur Schaum/Galle. Seit ca einem Jahr ist das schon. Waren auch mehrmals beim Tierarzt und er konnte nichts feststellen. Auch beim Abtasten vom Bauch zeigt sie keine Schmerzen. Überfressen kann sie sich auch nicht, da sie schon immer ihre feste Tagesration bekommt. Dachte erstmal wegen dem Futter (Whiskas Trockenfutter), aber war auch nichts. Hab mehrmals das Futter gewechselt, aber trotzdem macht sie es. Katzengras frisst sie auch nicht. Bei der großen Katze (8 Jahre alt) ist alles normal, nur die kleine macht des mal für ne Woche und dann ist wieder ruhig für paar Wochen und dann fängt sie wieder an. Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen darin gehabt und hätte ein paar Tipps, warum sie es macht und wie man es beenden könnte, bzw. ihr helfen kann?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 21

Hallo AveDesure,

es ist schon mal gut, das du deswegen bereits mehrfach beim TA warst. Dennoch Rate ich dir, eine zweite Meinung ein zu holen.

Du schreibst das du dachtest, es liegt am Futter...Whiskas Trockenfutter ? Fütterst du nur TroFu ? Oder auch Nassfutter ?

 Allgemeininfo zum Thema Erbrechen:

Erbrechen kann viele Ursachen haben, wo von die meisten aber harmlos sind.
Wenn das Erbrechen regelmäßig (mehrmals die Woche) oder auch häufig (mehrmals am Tag) auftritt, ist ein TA-Besuch unumgänglich.

Harmlose Ursachen:
Erbrechen bei Katzen ist auch ein Schutzreflex, der so Schadstoffe und Krankheitserreger aus dem Körper der Katze entfernt.
Tritt bei der Katze ab und zu, meist nach dem fressen, erbrechen auf, so liegt es möglicherweise daran, das die Katze ihr Futter zu sehr schlingt oder sie sich schlich weg überfressen hat. Hier kann es Hilfreich sein, der Katze mehrere kleinere Portionen zu servieren.

Krankheitsbedingte Ursachen:
Wenn die Katze z.B. weißen Schaum oder klare Flüssigkeit erbricht, ist dies meist ein Indiz für CNI (Chronische Niereninsuffizienz)
Weitere Ursachen können sein: Parasitenbefall, Futterunverträglichkeit, Allergie, Magenschleimhaut-Entzündung, Nierenschwäche, Stoffwechsel-Krankheiten, Vergiftung...
Wenn man sich unsicher ist, ist der Gang zum TA immer die Beste Wahl !!

Beim Fellwechsel kann es vermehrt dazu kommen, das die Katze ein Fellknäuel aus würgt. Normalerweise wird das verschluckte Fell aber über den natürlichen Weg, dem Kot, wieder ausgeschieden. Beim Fellwechsel verliert die Katze jedoch das alte Fellkleid, da das neue nachrückt. Daher nimmt die Katze, im Fellwechsel, beim putzen mehr Haare auf. Hier hilft es, wenn man die Katze bei der Fellpflege Unterstützt. Mehr Bürsten und immer Katzengras bereit

Alles Gute

LG

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 14

Mein Paul ist jetzt mindestens 14 und ziemlich verfressen. Je nachdem, welches Futter er frißt (und das ist morgens ein Tütchen Whiskas), bricht er das Ganze nach einigen Minuten wieder aus. Füttere ich dagegen hochwertiges Naßfutter mit mindestens 70 % Fleischanteil, bleibt alles drin.

Daß Haarballen mit ausgewürgt werden, ist normal. Selbst wenn Du Deine Katze regelmäßig bürstest, werden immer noch genug im Hals oder Magen landen, weil sie sich ablecken. Dieses "Gewölle" kommt dann meistens total verzwirbelt und nur leicht feucht ohne Speisereste wieder heraus.

Wenn das Ganze aber schon so lange dauert, würde ich in jedem Fall auch nochmals einen anderen TA aufsuchen, der den Kleinen untersuchen soll. Auch katzen können Magenschleimhautentzündungen haben, Alles Liebe für die beiden.

Antwort
von dennybub, 6

Hatten wir bei einem unserer Kater auch. Wir haben beim Trockenfutter auf Vet-Concept sensitiv gewechselt, seither war nichts mehr.
Allerdings sollte das auch nicht ausschließlich gegeben werden.

Antwort
von endtransmission, 28

Ja, meistens liegt es wirklich an den Haaren.

Es kann aber auch sein, dass deine Katze einen empfindlichen Magen hat. Meine hat das z.B. und erbricht sich dann auch mal mehr, mal weniger häufig. Es gibt spezielles Schonfutter, ist aber was teurer und das würde ich vorher mit dem TA absprechen.

Ein zusätzlicher Grund könnte auch sein, wie deine Katze frisst. Schaufelt sie z.B. blitzschnell rein, weil die andere ihr sonst alles weg futtert? Aber das würde ich vorerst mal ausschließen, weil sie ja scheinbar unabhängig vom Fressen erbricht.

Antwort
von Naiver, 31

Hallo Ave..,

also, scheinbar unbegründetes aber wiederholtes Erbrechen ist sehr sicher nicht leicht zu nehmen. Insoweit überrascht mich des Tierarztes Untersuchung. Denn besonders das Erbrechen ohne Mageninhalt ist also eben nicht von sichtbaren Haarballen, Pflanzenresten oder ungutem Fressen verursacht.

= Dass Whiskas/Trockenfutter nun nicht gerade beste Katzenernährung ist, bedarf keiner Betonung, wird hier aber nicht die Ursache sein. =

Eine zutreffende Ferndiagnose wirst du aus GF sicher nicht erwarten, doch ich würde beim Tierarzt mit dem alleinigen Abfühlen der Innereien (er sucht Schwellungen, Verhärtungen und ja, schmerzhafte Stellen) nicht zufrieden sein. Wenn auch nicht gerade billig, wären die Blutwerte für den Zustand der Katze sehr wichtig zu wissen. Eigentlich unbegründetes, wiederholtes Erbrechen kann(...?) auf Nieren, Schildrüse und schlicht auch auf Giftstoffe oder Fremdkörper hinweisen. "Katze + Erbrechen" mag auch bei google Näheres für dich bringen.

Deshalb würde ich Stück-für-Stück die einzelnen Möglichkeiten ausschließen, also zuerst: Blutuntersuchung. Man muss auch wissen, dass Tierärzte an Blutuntersuchungen kaum etwas verdienen, halt nur die Blutentnahme. Den Rest nimmt das Labor.   Toi-toi-toi euch...! :- )

Kommentar von Naiver ,

Ich empfahl die Blutuntersuchung, weil bei meinem Kater der Nierenausfall auch erst durch wiederhoiltes Erbrechen und darauf die Blutuntersuchung klar wurde...

Antwort
von 1ManekiNeko1, 19

Grundsätzlich=Katzen sind reine Fleíschfresser!!Also erstmal weg mit demn Trockenfuttermist. Hochwertiges Nassfutter OHNE Getreide und ZUCKER :im Fachhandel) Immer frisches KATZENGRAS bereitstellen für den Abgang verschluckter Haare, (Gerade im Frühjahr und Herbst sehr aktuell). Hairballcreme zufüttern aber auch darauf ohne Zuckertzusatz achten!(Gimpet)

Antwort
von Shalidor, 26

Das hätte dir der Tierarzt aber auch sagen können. Katzen erbrechen ab und zu, um die unverdaulichen Haare raus zu würgen, die sie durch das Putzen runter schlucken.

Antwort
von elfriedeboe, 21

Und seine Werte sind auch normal ?

Antwort
von tigerlill, 30

Katzen putzen sich,dadurch verschlucken sie auch Haare..und irgendwann muss es raus !

Antwort
von rwinzek, 17

Katzen übergeben sich nun mal. Alle 4 Wochen ist das normal. Wenn man die Tiere kennt weiß man schon von vorneher wann es wieder mal so weit ist. Meine ist auch bald wieder so weit.. Sie hatte zwar gefressen aber nicht mit Appetit. Heute morgen oder übermorgen wird es soweit sein.
Ich würde mir Gedanken machen währe es nicht so.

Kommentar von miezepussi ,

wie bitte? Katzen übergeben sich alle 4 Wochen? Du glaubst doch nciht ernsthaft, dass sie nur einmal im Monat die Haarballen ausspucken?

Kommentar von rwinzek ,

Kannst du lesen? ich glaube nicht. Ich hätte ca. schreiben sollen damit auch der letzte Hiwi kapiert was gemeint ist. Meine Katze göbbelt ca......... alle 4 Wochen. Kot... Deine öfters würde ich mal einen Ta, besuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community