Frage von Atonemy, 72

Weis jemand ob es ein Gerät gibt mit dem ich Outdoor 220Volt Strom aus einer Steckdose bekomme.Ich meine keinen Stromgenerator da der Lärm macht?

Ich benötige sowas da ich an Schlafapnoe leide und ein Beatmungsgerät brauche zum Schlafen. Verzichte schon seit Jahren auf Outddor aktivitäten wie Zelten und so.

Antwort
von Spezialwidde, 55

Wieviel Leistung hat das Gerät denn? Eventuell reicht eine Batterie entsprechender Kapazität und ein Wechselrichter. Das muss allerdings ein etwas gehobeneres Modell sein weil medizinische Geräte schon gute Sinusspannung brauchen. Falls du ein Auto dabei hast kannst du dann auch die Batterie anzapfen. Natürlich ist dann drauf zu achten dass die Batterie nicht leergesaugt wird.


Antwort
von Kuno33, 44

Es gibt Wechselrichter, die man an einen Akku anschließen kann. Sie erzeugen 230V. Meistens brauchen sie 12 V Gleichstrom.

Allerdings gibt es ein Problem: Bleiakkus sind sehr schwer, aber preislich günstiger. Lithiumakkus sind erheblich leichter, aber auch erheblich teurer.

Es gibt aber dennoch Probleme, nämlich woher der Strom zum Laden kommt. Auf jeden Fall steigert sich die Gepäckmenge deutlich. Vielleicht gibt es ja auch CPAP-Geräte, die mit 12 V arbeiten, dann könntest Du die Verluste durch das Erhöhen der Spannung einsparen.

Schau auch mal das an:
http://www.powerstream.com/cpap-battery-75.htm

Antwort
von Wummel1975, 40

In einem anderen Forum kommt ein mobiles Gerät von Breas zur Sprache, dessen Akku 8 Stunden hält. Das Z1, allerdings eine sehr teure Angelegenheit.

http://www.medicare-vital.de/cpap-therapie/breas-z1.html

Antwort
von MonAlfredo, 26

Im Wohnmobil oder einem dafür eingerichteten Pkw (Zweitbatterie) ist es natürlich kein Problem, mit einem Wechselrichter ab 35 Euro die Bordspannung so zu nutzen, dass ein nCPAP-Gerät verwendet werden kann.* Behandelte Schlafapnoiker unter den Lkw-Fahrern machen das ja auch jeden Tag. Aber ist das schon Outdoor-Spaß?

Ich habe in meinem WoMo bei längerer Standzeit außerhalb der Netzstrom-Reichweite den Zweitakku mit einem Solar-Panel wieder aufgeladen. Auch das lässt sich in einer tragbaren Version technisch zusammenstellen. Aber wer möchte das ganze Material dann tragen?

Die andere Lösung: Auch als überzeugter Geräteanwender kann ich mal (bei starkem Schnupfen zum Beispiel) zwei oder drei Übernachtungen auf mein Nasenkuschelkissen verzichten. Davon stirbt man nicht gleich. Wie gesagt, ich nutze das nCPAP-Gerät sonst selbstverständlich, sogar für 10 Minuten Mittagsschlaf.

* = Die Geräte bestehen elektrisch gesehen nur aus einem kleinen Motor zum Antrieb des "Kompressors" und dessen Steuerung. Da braucht man nicht zu fürchten, dass eine billige Stromversorgung (von wegen "gute" Sinusspannung) dem Gerät schaden könnte. Geräte mit Kleinspannung (12/24 V) sind mir nicht bekannt. Der Markt dafür dürfte sich in Grenzen halten. Außerdem rechtfertigen ein paar Tage draußen nicht die selbstzufinanzierende Anschaffung eines zusätzlichen teueren Geräts, das dann die meiste Zeit des Jahres nur im Schrank liegen würde.

Antwort
von HelmutPloss, 32

Du kannst eine 12 V Autobatterie nutzen und einen Wechselrichter anschließen.http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_0_13?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten