Frage von gutalia,

Wein wann schneiden

Wann schneidet man in Norddeutschland den Wein zurück? Ich habe gelesen Ende Februar, aber mir erzählte jemand ich solle es schon Ende Januar tuen?

Hilfreichste Antwort von catapa,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Den Wein definitiv im Januar zurückschneiden, solange es noch kalt ist.

Antwort von abgekochtes,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Schneiden" und "Verschneiden" sind beim Wein zwei verschiedene Dinge.

Geschnitten (mit der Gartenschere) werden die Reben (Weinpflanze) erst nach dem Laubfall. Die Profis (Winzer) warten sogar bis zum Spätwinter oder Vorfrühling, da sich erst dann zuverlässig erkennen läßt, ob die verholzten Teile der Pfanze gesund und ohne Schaden durch die Frostperiode gekommen sind.

In den ersten zwei bis drei Jahren wird durch den Schnitt vor allem die Form und Größe des Stockes bestimmt.

Bei ganz jungen Pflanzen, die meist nur einen einzigen Trieb haben, ist das Ziel, diesen Trieb im ersten Jahr möglichst lange und gerade (auch ohne Verzweigungen) wachsen zu lassen. Aus ihm soll später der Stamm der Pflanze werden. Je nach der Höhe, die die Pflanze haben soll, werden deshalb alle jungen (grünen) Seitentriebe zwischen den Boden und der vorgesehenen späteren Endhöhe des Stammes entfernt.

Wenn Seitenzweige des Haupttriebes bereits verholzt sind, genügt es, wenn man von diese alle Blätter und grünen Zweige mit der Hand entfernt. Man kann diese holzigen Seitentriebe zwar auch noch während der Wachstumszeit mit der Gartenschere abschneide - das führt aber zu dem unerwünschten "Bluten", also zu einem Saftverlust.

Quelle: http://green-24.de/forum/ftopic593.html

Antwort von MarcSu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hier findest Du eine übersichtliche Kurzanleitung für den Rebenschnitt:

http://www.fassadengruen.de/uw/weinreben/uw/rebschnitt/rebschnitt.htm

Antwort von Praline,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nur im Dezember - sonst nicht!

Kommentar von gottesanbeterin,

Wirklich? Dann hat aber mein erfolgreicher Winzer-Bekannter alles jahrzehntelange falsch gemacht!

Antwort von Weinvernarrt,

Als Winzer kann ich folgendes dazu sagen: die Reben sollte man nach dem ersten Frost und vor dem Austrieb schneiden. Alles andere ist zweitrangig und oftmals eine Frage der persönlichen Philosophie. Der Monat - ob Dezember, Januar oder Februar - spielt dabei überhaupt keine Rolle. Zu vermeiden ist, den Wein zu früh zu schneiden (wenn das Laub noch dran ist), da Reservestoffe zu diesem Zeitpunkt noch nicht aus den Blättern ins Holz zurückverlagert sind. Dauerhaft könnte das zu einem Mangel führen.

Antwort von Teddyle,

Wir wohnen in Norddeutschland und sind jetzt mit dem Weinrückschnitt fertig.

Allerdings haben wir auch schon im Februar geschnitten, wenn das Wetter im Januar nicht offen war. Sichtbare Ertragsausfälle oder Qualitätsabstriche waren nicht zu bemerken.

Antwort von baghera,

das hängt vom winter ab. wenn wir einen winter wie den letzten haben, macht es keinen sinn, im januar zu schneiden. leider kann man nicht in die zukunft gucken, aber ein wenig die prognosen verfolgen. ich habe letztes jahr erst ende februar geschnitten (norddeutschland); der wein war prächtig, sowohl die trauben zum essen als auch der zierwein am haus! wenn es dir die zeit erlaubt und du dem wein was gutes willst, schneidest du nach dem mondkalender. dieses jahr: 31.1.,1.2.,27./28.2., 4.3.

Antwort von caretacer,

Genau jtzt den Wein schneiden bis mitte Feb. sons fängt er an auszubluten

Antwort von Klaus1940,

Der Zeitpunkt zum Rückschnitt ist beim Echten Wein wichtig, denn er darf nicht zu spät liegen, wenn schon der Saft steigt.

Am besten bei frostfreiem Wetter Ende Februar/Anfang März. Später können Weinreben "verbluten" wie z.B. auch die Walnuss (Juglans regia), d.h. aus der Wunde tropft wochenlang(!) und sehr stark wie aus einem Wasserhahn der Saft, sodass die Rebe stark geschwächt werden kann.

Wie schneiden? Weinreben muss man im Gegensatz zu den meisten anderen Pflanzen nicht direkt über einer Knospe zurückschneiden, sondern in der Mitte zwischen zwei Knospen.

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20080126072756AAqoQ6o

Antwort von noraruth,

Am besten schneiden wenn die Reben gefroren sind, dann "bluten" sie nicht so doll.Bluten heißt: Pfanzensaft tritt an den Schnittstellen aus, das kann tagelang richtig doll tropfen. Der Pflanze schadet das nicht aber eventuell dein Gartenterasse oder hast du einen Weinberg? Unser Winzer hat seine Reben schon geschnitten, ich denke es geht DEZ. JAN. FEB. hauptsache es ist kalt.

Antwort von Aristella,

Der Weinbauer vor meinem Fenster hat gestern angefangen :) (Österreich)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten