Frage von Herthabsc7, 42

Weimarer Republik und ihre Krisenjahre?

Hallo,
Ich hab in Geschichte gerade das Thema : Weimarer Republik und das Scheitern der ersten deutschen Demokratie.
Wir befinden uns noch in der 1.Phase von 1919-1923 und ich habe mich sowohl mit Lernmaterial und Internet schon gut in das Thema eingelesen.
Ich habe nun die Frage inwiefern eine Republik nur funktionieren kann wenn die Bürger ihren Geist tragen bezogen auf Weimarer Republik

Antwort
von voayager, 37

Der Versailler Vertrag war einer der Sargnägel der Weimarer Republik. Besonders Frankreich war in seiner Ausplünderung Deutschlands einfach maßlos.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 37

Was verstehst du denn unter "Geist .. bezogen auf Weimarer Republik"?

MfG

Arnold

Kommentar von Herthabsc7 ,

Inwiefern eine Republik funktionieren kann wenn die Bürger den Geist der Republik nicht in sich tragen also nicht von einer Republik überzeugt sind

Kommentar von ArnoldBentheim ,

In der Tat, viele Bürger waren aus verschiedensten Gründen von ihrer Republik nicht überzeugt. Aber hat denn die Weimarer Republik nicht dennoch "funktioniert"?

Kommentar von Herthabsc7 ,

Kommt drauf an was mit ,,funktioniert" gemeint ist.
Ich denke, dass die Chancen der Republik aufgrund des Versailler Vertrages und die damit auch verbundene Inflation schon zum Scheitern verurteilt war. Außerdem gab es ja zahlreiche republikfeindliche Parteien und Anhänger welche die Republik auch stark belasteten

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Der Versailler Vertrag war eine Belastung, aber er war bis zum Beginn der 1930er Jahre im Großen und Ganzen einschließlich der Reparationsfrage schon revidiert.

Republikfeindliche Kräfte gab es seit Beginn der Republik. Sie konnten dennoch das Funktionieren der Republik bis 1931/32 nicht wirklich verhindern. Offenbar muss es noch etwas Anderes gegeben haben außer der Tatsache, dass viele Menschen der Republik als Staatsform keine Priorität eingeräumt haben.

Antwort
von Buecherleserin3, 42

Eine Republik kann nur funktionieren, wenn das Volk dafür ist, das dieses diese Staatsform schließlich wählen muss. Eine Republik ist denokratisch, das heißt, das Volk bestimmt den Staat selbst, der dieses wiederum vertritt.
Normalerweise ist eine Republik eine sehr gute Sache, weil die Rechte des Volkes ja vertreten werden. Darum war die Große Koalition in der Weimarer Republik auch so häufig gewählt.

Im Krisenjahr 1923 scheiterte die Weimarer Republik jedoch, da die Leute durch die Weltwirtschaftskrise Vertrauen verloren, die Koalition zerbrach, Deutschland verschuldet war und außerdem allenthalben eine sehr hohe Arbeitslosenrate herrschte.
Eine Republik hat den Leuten damals hohe Versprechen gegeben, die aufgrund der Krise nicht erfüllt worden waren. Um wieder aus dieser Krise herauszukommen, wählten sie die NSDAP, die ihnen einen Führer versprach.
Das war das Ende der Republik → die Weltwirtschaftskrise war daran schuld!

(Ich habe vor zwei Wochen auch eine Arbeit drüber geschrieben)

LG

Kommentar von Herthabsc7 ,

Danke dir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community