Frage von DidarHJ, 81

Weimarer Republik - wer ''gewann''?

Abend die Herrschaft und Damen,

meine Frage: wer setzte sich in der Weimarer Republik durch? War es P. Scheidemann oder K. Liebknecht? K. Liebknecht wollte fairen Lohn; freiheit; Adel abschaffen; neue Ordung - durch Weltrevolution

P. Scheidemann wollte Ruhe,Ordnung und Sicherheit; neue Regierung; Palamentarische Demokratie

Gruß

H. D.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte & Politik, 41

Liebknecht war Kommunist - der Kommunismus war seit dem Wüten der russischen Kommunisten als Gefahr für Ordnung, Demokratie und Freiheit der Bürger nicht gut angesehen -, und die deutschen Wähler haben sich bei den Wahlen zur Nationalversammlung dafür entschlossen, demokratischen Parteien - Scheidemann gehörte der SPD an - die Mehrheit zu geben. Wenn man so will, hat also Scheidemann "gewonnen".  :-)

Die Weimarer Republik hat den Bürgern große Freiheiten gegeben, der Adel wurde endgültig abgeschafft (Adelstitel wurden damals Namensbestandteile) und die parlamentarische Demokratie sowie der Rechtsstaat in der Verfassung verankert. Die Weimarer Republik baute den Sozialstaat weiter aus, während die Aushandlung der Löhne eine wichtige Aufgabe der Gewerkschaften war. Das bedeutet: auch das Volk "gewann"!

MfG

Arnold

Kommentar von DidarHJ ,

Ausführlich und verständlich. :)

Danke dir vielmal, jetzt steh der 1 Morgen nichts im Wege.

MfG

H. D.

Kommentar von earnest ,

Du meinst: "Nachbeten" sichert dir die 1?

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Vielen Dank für die Auszeichnung!  :-)

Kommentar von earnest ,

Wenn man zum Beispiel den "Bluthund" Noske ausblendet und wenn man die Morde der Freikorps-Soldateska ausblendet, dann könnte man in der Tat sagen: "Auch das Volk gewann."

Nur der Preis für diesen Gewinn wurde nicht genannt.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Man kann doch in einem kurzen Beitrag nicht immer alles ganz genau darstellen, sondern muss auf das Wesentliche reduzieren.  :-)

Kommentar von earnest ,

Es war auch keine (direkte, smile) Kritik, sondern eine (in meinen Augen notwendige) Ergänzung. 

;-)

Antwort
von Askomat, 36

Also es geht völlig an jeder ernstzunehmenden Geschichtsinterpretation vorbei, historische Zusammenhänge auf Einzelpersonen zu reduzieren. Ob Liebknecht oder Scheidemann, ist also eine irreführend simplifizierende Fragestellung. Deren Beantwortung kann nicht zu einem differenzierten Verständnis der Vergangenheit führen und höhstens zu einer unzureichenden Bewusstwerdung der zu ziehenden Lehren und der Auswirkungen in die Welt wie sie sich uns heutezutage zeigt. (Nebenbei: sie zeigt sich so wie wir sie sehen)

Um aber trotzdem auf die Frage zu antworten: Scheidemann

Wenn du Spaß an dem Thema finden kannst , irgendwie, ein anderes Buch zum Thema außer dem Schulbuch, dann wird es dir viel einfacher fallen. Ist eigentlich auch ein spannendes und wichtiges Thema.

Kommentar von DidarHJ ,

Volkommen recht hast du!

Aber so ist das ebrn (...) leider sei gesagt.

Und ja, ich habe sehr Spaß an diesem Thema, da es mich einfach wundert, dass die Leute/das Volk, von der SPD, die so linksradikal ist, aufeinmal gegen 2. Weltkrieg auf eine rechtsradikale ''Seite'' wechseln. Das zeigt, wie individuel der Mensch sein kann, jedoch manchmal zu individuel. ;~)

Danke dir!

MfG

H. D.

Antwort
von soissesPDF, 20

Zunächst war es Scheidemann (SPD).
"Lasst euch nicht verdrießen, die SPD wird schießen",(Noske) wie sie es schließlich auf taten.

Es war denn doch ein eher kurzlebiger Auftritt, denn sie verloren schließlich die Weimarer Republik an die NSDAP, Hitler.

Antwort
von Hegemon, 18

Liebknecht, Luxemburg, Jogiches und Tausende andere - sowohl Spartakisten aber vor allem SPD-Anhänger wurden ermordet - von Freikorps, die die SPD-Führung samt Schießbefehl und Mordauftrag angeheuert hat. Basisdemokratische Arbeiter- und Soldatenräte wurden zusammengeschossen. Selbst das Standrecht wurde außer Kraft gesetzt. Im Zweifel wurde erst geschossen und dann gefragt. Man ging mit der eigenen Bevölkerung grausamer um, als vorher mit dem Feind im Felde - und das "mit allen Mitteln der Feldschlacht": Maschinengewehre, schwere Mörse, Panzer, sogar Fliegerbomben...

Drei mal darfst Du raten, wer sich durchgesetzt hat.

Kommentar von DidarHJ ,

Hitler nach diesem Aufstand und dann nahm er seine Machtstellung und Vorteil und setzte seinen Willen - den 2. Weltkrieg  durch. Richtig?

Kommentar von Hegemon ,

Nö, falsch. Deine Fragestellung war doch "Liebknecht oder Scheidemann". Wie kommst Du da plötzlich auf Hitler? Der war zu der Zeit noch ein kleines Würstchen mit Sprachfehler, den der Stabschef der GKSD auslachte und wegtreten ließ.

Antwort
von archibaldesel, 31

Scheidemann, die SPD hat die erste Reichsregierung gestellt, Liebknecht wurde ermordet. 

Kommentar von DidarHJ ,

Ohh er starb, danke für die Information

Kommentar von archibaldesel ,

Er wurde zusammen mit Rosa Luxemburg von Freikorpssoldaten ermordet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community