Weihnachtsgeld zurückzahlen nach Kündigung,erst seit letztes Jahr im November da?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Anspruch auf Weihnachtsgeld kann sich für Sie aus Arbeitsvertrag, Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung, betrieblicher Übung oder dem Gleichheitsgrundsatz ergeben. Aus dem Gesetz ergibt er sich nicht.

http://www.finanztip.de/arbeitsvertrag/weihnachtsgeld/

Guck also erstmal im Vertrag nach was da geregelt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das dürfte in den meisten Fällen durchaus korrekt sein.

Wobei du es doch wahrscheinlich noch nicht ausbezahlt bekommen hast.

Zur Sicherheit solltest du aber den Betriebsrat oder die Gewerkschaft fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte das Weihnachtsgeld bereits ausgezahlt worden sein, kann es in der Regel nicht vom Arbeitgeber zurückgefordert werden.

Ausnahme: Es gibt eine Rückzahlungsvereinbarung im Arbeitsvertrag, in einer Betriebsvereinbarung oder im Tarifvertrag. In diesem Fall sollte ein Fachanwalt für Arbeitsrecht die Vertragsklauseln auf Richtigkeit prüfen. Dass entsprechende Vertragsklauseln existieren, heißt noch lange nicht, dass sie auch zulässig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung