Frage von D00MBEAT, 65

Weihnachtsgeld zurück zahlen ( AZUBI)?

Hallo, Ich habe da mal eine Frage.. und zwar werde ich eventuell meine Ausbildung Anfang Dezember, aus mehreren Gründen, abbrechen.. Meine Frage ist es nun ob ich das Weihnachtsgeld zurück zahlen muss.. Im Internet sind sich alle unschlüssig und vielleicht habe ich ja das Glück hier einen zu finden der sich auskennt. Ich kann auch noch nicht mit meinem Ausbilder darüber reden weil es noch nicht 100% sicher ist das ich gehen werde..

Vielen Dank im voraus ! ;) LG doombeat

Antwort
von blackforestlady, 61

Vielleicht wäre es sinnvoller die Ausbildungsstelle zu wechseln und nicht einfach kündigen. Außerdem solltest Du wenn Du den Schritt machst zu kündigen, den Arbeitsvertrag genau zu lesen. Im schlimmsten Fall musst Du das Weihnachtsgeld zurück zahlen, da Du nur ein Azubi bist.

Antwort
von KOT119723, 65

Aus taktischen Gründen würde ich hier erst ab Januar abbrechen.

Weihnachtsgeld wird oft erst nach 6 Monaten Arbeitnehmerschaft gezahlt.

Im Lebenslauf macht es sich jedoch sehr schlecht, wenn man vorzeitig eine Ausbildung abgebrochen hat.

Kommentar von D00MBEAT ,

Ich weiß das es nicht gerade gut aussieht aber ich kann es leider nicht ändern.. Den Grund dafür habe ich in dem unteren Kommentar geschildert..

Danke ;)

Antwort
von igel111988, 58

Ob du nach deinem Ausscheiden aus dem Unternehmen Weihnachtsgeld zurückzahlen musst,  richtet sich nach dem arbeitsvertrag bzw. Ausbildungsvertrag zu der Sonderzahlung. Schau mal nach, dort findest du was!  Aber es hängt immer vom Einzelfall ab, ob eine Rückzahlungsvereinbarung wirksam ist. Die Klausel muss klar und verständlich sein und den Rückzahlungstatbestand genau festschreiben. 

Kommentar von D00MBEAT ,

In meinem Vertrag steht nichts über Erstattung von Sonderleistungen bei Kündigung.. 

Antwort
von ThommyHilfiger, 51

Das Wichtigste hast du nicht geschrieben: Wie lange du Azubi in der Firma bist. Danach richtet sich eine, evtl. teilweise Rückzahlung bzw. Verrechnung.

Kommentar von D00MBEAT ,

Seit September 2015.. also noch Frischling

Kommentar von ThommyHilfiger ,

I.d.R. hast du kein Anrecht bei erst 3 Monaten Betriebszugehörigkeit. Etwas über diese freiwillige Leistung müsste sich im Ausbildungs-/Arbeitsvertrag finden.

Antwort
von rosenstrauss, 51

ich kenne mich zwar nicht aus, aber ich möchte dir raten, die ausbildung abzuschließen. dann hast du einen abschluß und das weihnachtsgeld kannst du auch noch behalten und bekommst auch nächstes jahr welches. überleg es dir nochmal

Kommentar von D00MBEAT ,

Ich würde gerne weiter machen.. Ich ziehe aber mit meinen Eltern ins Ausland.. Zu meiner anderen Hälfte der Familie.. Deswegen muss ich mich langsam um den ganzen Kram kümmern.. Die Entscheidung fällt mir auch extrem schwer.. das ich jetzt in einem super Betrieb angenommen wurde und ich meinen Traumberuf so gut wie gefunden habe.. 

Kommentar von rosenstrauss ,

schade, vor allem,  weil es dir auf der arbeit gefallen hat. naja, findest sicher was neues. ich wünsche dir jedenfalls viel glück

Kommentar von D00MBEAT ,

Danke .. Ich hoffe auch .. 

Antwort
von TheDevilInside0, 48

Das sollte in deinem Vertrag stehen. Oft ist das Weihnachtsgeld an einen zukünftigen Mindestverbleib in der Firma gekoppelt. Ohne Kenntnis deines Vertrags kann das aber niemand beantworten, egal ob hier oder anderswo und egal wie sehr man sich auskennt...

Kommentar von D00MBEAT ,

Ok danke .. werde gleich mal schauen .. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community