Weihnachtsfeier von der Einkommenssteuer absetzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider kommen hier immer wieder Unterstellungen, ich würde Gelder von meiner Firma bekommen und doppelt abkassieren wollen. Ich weiß nicht wie es woanders üblich ist. Bei uns feiert jede Abteilung für sich. Kosten werden immer privat getragen, da ist nichts mit Übernahme durch die Firma. Diesmal habe ich als AL sämtliche Getränke übernommen und Gedacht, der Anlass ist ja beruflich, also vielleicht absetzbar? Scheinbar ja nicht. Aber diese Unterstellungen, ich möchte doppelt abkassieren usw. sind schon unerträglich. Was habt ihr bloß für eine Einstellung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du persönlich die Auslagen hierzu getätigt? Ehr nicht, wenn es Betriebsausgabe der Firma ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peer80
23.11.2016, 21:45

Ja, ich persönlich habe von meinem Geld gezahlt

0

Wenn die Rechnung an die Firma geht, kann die Firma diese Ausgaben steuermindernd geltend machen. Wenn Du die Kostenträgst und das aus der REchnung hervorgeht, kannst Du es eventuell als Werbungskosten absetzen, wenn Du die Feier arrangiert hast, um das Betriebsklima zu verbessen o. ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechnung lautet auf die Firma, also kannst du sie nicht in deiner persönlichen Steuerklärung benutzen. Aber selbst wenn die Rechnung auf dich laufen würde, wäre das dein Privatvergnügen und kann nicht steuermindernd abgesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Urteil vom 20.01.2016 AZ VI R 24/15-, BFHE nn, hat der Bundesfinanzhof (BFH) nun entschieden, dass Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier anlässlich bspw. eines Dienstjubiläums (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst sein können. Damit können diese Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit berücksichtigt werden, wenn der Arbeitnehmer die Gäste nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien einlädt. Nach diesem Urteil können auch Anlässe wie Beförderungen, Amtseinführungen oder Verabschiedungen beruflich veranlasste Aufwendungen auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supersuni96
23.11.2016, 12:50

Ähm, es ist eine Weihnachtsfeier und die Rechnung lautet auf die Firma. Also zwei Ausschlusskriterien!

3

nein - denn Du erhältst ja die Aufwendungen von Deinem Arbeitgeber wieder, bzw. wurden die Kosten an den Arbeitgeber abgerechnet.

Doppelt kassieren geht nicht - das sollte einem Abteilungsleiter schon auch bewusst sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peer80
23.11.2016, 21:44

wie? ich erhalte von meinem AG gar nichts! Das war die Weihnachtsfeier meiner Abteilung. Üblicherweise zahlt jeder selbst. Dieses Jahr habe ich die Getränke für alle übernommen. Damit beim Finanzamt ersichtlich ist, dass es eine Firmenfeier ist und nichts privates, habe ich die Firmenadresse auf die Rechnung drucken lassen. Ihre Unterstellung ist zum kotz...

0