Frage von DieWahrheit1984, 24

Weihnachtsartikel sind seit August in den Regalen. Halloween, obwohl keine deutsche, sondern irische Tradition wird hier zelebriert. Gibt es nur noch Kommerz?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Brunnenwasser, 13

Also bei mir gibt es nichts an Halloween zu holen. Streiche sind und bleiben Sachbeschädigung und Unfug, der geahndet wird.

Warum das so ist ? Meines Wissens haben die Kindergärten damit angefangen, das war halt so eine bescheuerte Generation von Pädagogen die jeden Mist ausprobiert haben.

Und dann hat die Industrie den Kram entdeckt. Jeder der auch nicht mitmacht sollte das Zeug im Laden liegen lassen, auch wenn es sich nächste Woche zum halben Preis auf den Gittertischen türmt.

Kommentar von fiwaldi ,

Kindergärten haben es übernommen, aber es kam nach D durch usere ami-kanischen Freunde, die ja einen beachtlichen irischen Background haben. Vermutlich ist Halloween ansteckend

Kommentar von Brunnenwasser ,

Die Amis haben das nur in ihren Housing Areas gemacht, ich war selber dabei. Im Gegensatz zu dem deutschen Mumpitz hatte das sogar Stil.

Auch Thanksgiving ist ne schöne Sache, trotzdem futtern wir hier in D nicht kollektiv Truthähne.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 10

Hallo :)

Das ist der gleiche Kommerz wie beim Valentinstag ------> das sind "Gedenktage", von denen lediglich die Industrie und der Handel profitieren. Die lernten eben auch zu rechnen!

Weihnachtsartikel appellieren an die Leute insofern, weil sie für Werte wie Familie, Gemeinschaft, Wärme, Herzlichkeit oder Zusammengehörigkeit, Freude und Gemütlichkeit stehen ------> wenn wir ehrlich sind, so 'nen Marzipanbrot schmeckt eben auch nach Weihnachten bei der Oma in der Kindheit & damit setzt's angenehme Erinnerungen frei ;)

Aber nur weil es solche Produkte käuflich zu erwerben gibt, muss man ja nicht gleich zugreifen, meine Devise.. ich mache mir da keine Sorgen!

Halloween ist für viele eben auch ein Grund zu feiern bzw. die Sau rauszulassen & die Kiddies fliegen drauf.. das ist der nächste Grund. Man kann insofern mehr von einem "Extra-Besäufnistag" sprechen^^

Kommentar von fiwaldi ,

Sorgen mache ich mir eher um den wachsenden Einfluss der Wirtschaft, insbesondere Einzelhandel, die mit raffinierten Mitteln den Menschen eigene Entscheidungen abnehmen wollen.

Die professionelle Manipulation und die aus meiner Sicht erschreckenden Erfolge bereiten mir Magenweh

Kommentar von rotesand ,

Ich bin Pragmatiker ---------> mich interessiert es nicht, dass es diese Produkte gibt & ich begrüße es zwar nicht, aber ich halte es auch nicht für so wichtig, als dass ich mir darüber Gedanken machen bzw. mich drüber aufregen würde!

Denn nur weil es das alles gibt, muss man ja nicht zugreifen!

Antwort
von wfwbinder, 6

Ich bin Lutheraner udn habe am Montag den Reformationstag zu feiern.

Halloween interessiert mich nicht.

Kommentar von DieWahrheit1984 ,

Ich bin zwar Atheist aber das ist eine klare Ansage...

Antwort
von fiwaldi, 9

Ja, täglich und überall und mit Traditionen (auch ausländischen, wie Halloween, Valentinstag usw) kann man echt Kohle machen.

Ich habe Lebkuchen jetzt satt, aber beim Kaufland habe ich schon bunte Eier gesehen. Wird Zeit, dass die Osterhasen kommen.

Ach so, die Lichterketten vor dem Haus mache ich pünktlich am 4. Advent aus. Ich bin doch nicht von gestern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten