Frage von Verborgen777, 26

Weihnachten für die Wirtschaft "gegründet"?

Antwort
von Valeriushans, 4

heute ist weihnachten nur noch geschaeft oder zumindest für die mehrheit. ansonsten wurde weihnachten auf das germanisches Fest gelegt um die Braeuche der germanen etwas zu verwaessern, das gleiche gilt für ostern, war ein cleverer schachzug des vatikans und langsam wurde der brauch der germanen verdraengt. man sollte sich gelegentlich der herkunft der feste wie weihnachten und ostern erinnern, wäre nicht schlecht.

Antwort
von Applwind, 26

Wie kommst du denn darauf?
Geschenke kann man halt erwerben kann aber auch selber gemacht werden. Kein Erwerb ist im Unterschied als jeden Tag im Jahr. Außerdem hat Weihnachten eine andere Bedeutung

Antwort
von Liesche, 9

Nein, Weihnachten hat etwas mit Religion zu tun, Wirtschaft ist hier etwas anderes. Kennst Du denn überhaupt die Weihnachtsgeschichte, wenn nicht, geh Heiligabend in eine evangelische Kirche, dort wird sie entweder als Krippenspiel aufgeführt oder vom Pastor verlesen.

Antwort
von jimmori, 1

Im Kapitalismus : Na, klar !

Habe schon lange keine Lust mehr auf den Konsumterror zum Fest.

Es ist eine Farce, was daraus geworden ist!

Antwort
von Greenwolf19, 14

Nee, die Wirtschaft vermarktet es nur. Weihnachten gibt es ja schon sehr lange.

Antwort
von Waaat,

Heutzutage ist Weihnachten nur noch kommerz. Bei uns gibt es keine Geschenke, nur einen schönen ruhigen Abend im Kreis der Familie.

Antwort
von BurningAfter, 8

Weihnachten basiert auf einem uralten Keltischen Brauchtum, ich bewzeifle doch stark, dass man das nur aus "wirtschaftlichen Gründen" eingeführt hat :D

Antwort
von liquorcabinet,

Weihnachten wurde letztlich von der Lamettaindustrie erfunden ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten