Frage von Axelfere, 52

Weide gegen Unkraut mähen?

Hallo liebe Community habe zwei Shettlandponys von einem verstorbenen Onkel übernommen, diese wurden jahreweise auf der gleichen weide gehalten, jetzt ist mir aufgefallen, dass sich hier sehr viel Unkraut bildet Ampfer, Hahnefuß, Brennessel... Habe gelesen, dass die Pferdeäpfel jeden tag eingesammelt werden müssen, dies hat mein Onkel aber nicht gemacht, jetzt wäre meine Überlegung ob ich diese weide nicht sofort mit meinem Aufsitzmäher(habe sonst keine maschinen) mähen soll um das Unkraut zu vertreiben und den Kot zu verteilen und die Ponys dann zur zeit auf eine andere weide treiben soll? was meint ihr?

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 17

Gute Idee

 während die Ponys nicht auf der Weide sind bitte die verteilten Pferdeäpfel entweder mit Effektiven Mirkoorganismen impfen (kanst googeln, ist ne supergeniale Mezhode und ungiftig und rein biologisch),

erstzweise strei Kompststarter drauf

oder: die HARTE Tour, die 1malig jetzt zu Beginn vielleicht doch Sinn macht: streu großzügig Branntkalk (VORSICHT: unbedungt Atemschutz nund Gummihandschuhe tragen, dann kannst Du's von Hand aufbringen, genauso wie man Grassamen säht: 3 Schritte einmal rechts-links breitwürfig ausstreuen - 3 Schritte einmal rechts-links breitwürfig ausstreuen   usw usw usw)

danach bitte 6 Wochen keine Tiere drauf lassen

auf diese Weise hebst Du den pH-Wert des Bodens und gibst dem Gras bessere Wuchschancen,
außerdem desinfizierst Du den Boden von Wurmeiern u.ä.

den gleiche Effekt zu den gleichen Bedingungen hast Du auch mit NKP-Volldünger, wobei der Boden nach der Desinfektion auch noch gleichzeitg gedüngt und Ph-mäßig besser eingestellt wird - dies ist die teuerste aber durchaus 1malig empfehlenswerte Methode, wenn Du danach biologisch weiter arbeiten willst (was ich empfehle).

Wenn ich endweder neue Pferde habe oder eine neue Weideübernehme, dann mache ich es so - seid 35 Jahren hat sich das bewährt und meine Weiden sind trotzdem sehr stark biodiversifiziert (artenreich im Aufwuchs); 2mal im Jahr mähen und EM's zwischendurch sind dann genug der weiteren Pflege, wenn pH-Wert und Aiufwuchsmenge stimmen.

diverse Gärtnereien bieten jetzt bim Frühling an, koste nlos Bodenproben zu untersuchen: DAS kann ich nur empfehlen, damit Du weißt, wie es dem Boden geht....   und was sinnvoll ist

viel Erfolg bei der Sanierung

p.s.

 im Sommer: Brennesseln mähen, einen Tag liegen lassen und dann verfüttern - ein prima Hautkur für die Pferdis

Kommentar von Axelfere ,

habe mir nkp volldünger besorgt, nur wie gehe ich jetzt genau vor? habe fast nur unkraut!! Dieses zuerst komplett mähen oder mehrmals mähen und danach dünger aufbringe oder was? und dann gleich nachsäen ? wie bringe ich denn dünger am besten auf? danke für deine antwort

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 23

Alles richtig.

Wenn Du die Pferdeäpfel nicht aufsammelst, sondern verteilst, sollten die Ponys allerdings für einige Zeit auf einer anderen Weide stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten