Frage von Birgitmarion, 221

Weichspüler wird fest bzw. zähflüssig?

Ich kaufe stets ca. 2 Flaschen Weichspüler im Angebot zum Lagern. Nun habe ich schon oft festgestellt, dass er zähflüssig geworden ist, bis ich ihn brauche. Wäsche habe ich regelmäßig, sodass eigentlich der Vorrat nicht überaltern kann. Die Marke ist egal, es kommt immer wieder vor, egal ob Marken- oder 08/15- Weichspüler von Aldi, Lidl und Co. Immer muss ich erst mit Wasser die Flaschen auffüllen, so lange, bis man das Mittel auch ausgießen kann. Und das bis zum Schluss, wenn die Flaschen leer geworden sind. Mit der Zeit wird die Mischlösung flockig.

Weiß jemand eine Lösung, wie ich das verhindern kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von respondera, 201

In ca. 6 Monaten nach dem Kauf ist uns noch kein Weichspüler fest geworden, danach sind die Flaschen meist auch leer. Kühl und dunkel lagern, nicht an der Heizung. Vielleicht sind die Flaschen aus den Angebotsaktionen oft Altware, die sowieso schon lange in Lagern herumgestanden hatten. Wenn das auch mit der ersten Flasche passiert, die in Gebrauch ist, dann mal nur eine Flasche kaufen, wenn die letzte Flasche leer wird, und auch nicht "im Angebot", sondern zum normalen Preis und beobachten, ob sie bei normalem Verbrauch auch fest wird.

Warum die Lösung mit Wasser mit der Zeit flockig wird: dann mit einem Löffel o.ä. nur eine kleine Menge festen Weichspüler entnehmen und in einem anderen Gefäß verdünnen, sodass nicht die gesamte Flasche bis zum Verbrauch mit Wasser verdünnt ist.

Vorhin habe ich gelesen, dass es auch Weichspülerverdünner in der Apotheke gibt, aber selbst wenn es den gibt, wäre es ja sinnvoller aus Kostengründen, dass man den Inhalt nicht erst fest werden lässt, indem man nur eine Flasche Weichspüler kauft, wenn die letzte leer ist/ wird. 

Aus Umweltsicht hingegen sollte man, falls er existiert, doch Weichspülerverdünner verwenden, um nicht die angebrochene oder neue Flasche wegwerfen zu müssen.

Kommentar von Birgitmarion ,

Danke für die ausführliche Antwort. Auf der Flasche steht auch noch, dass man den Spüler nicht mit Wasser verdünnen soll-witzig! Ich nehme mir den Rat zu Herzen und kaufe keine einzige Vorratsflasche mehr! An DM Markt hatte ich heute dazu auch eine Anfrage geschickt, da diese Flasche von dort war, und bin auf die Antwort gespannt!

Selbst habe ich mir auch überlegt, ob ich nicht die leere Flasche benutzen soll, um darin immer portionsweise Weichspüler zu verdünnen. Du hattest denselben Gedanken. Übrigens steht der Weichspüler, ob Vorrat oder gerade im Gebrauch, ständig dunkel.

Vielen Dank dafür!

Kommentar von respondera ,

Ja, gern. Viel Erfolg! Kannst ja noch berichten, was dm antwortet 

Antwort
von Nordseefan, 177

Mach ich auch immer. Ich kann allerdings nur von Lenor reden. Mir ist der noch nie irgendwie fest oder zähflüssig geworden. Und so ne Flasche hält bei mir echt lang. Ich lager den auch immer dunkel und trocken, aber daran wird es wohl kaum liegen

Kommentar von Birgitmarion ,

Mit Lenor fing das Problem überhaupt erst an!!! Darum meide ich diese Marke! Es ist schon möglich, dass meine Angebotsflaschen diverser Marken schon ältere Produktionen waren, die man billiger abverkauft hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community