Frage von Linkboy007, 97

Weibliches Katzenbaby traut sich nicht aufs Katzenklo zu gehen was können wir machen?

Sie muss schon so dringend das sie zittert... Jetzt liegt sie im Katzenklo und schläft aber sie soll ja eigentlich aufs Klo weil sie sonst in der Wohnung ihr Geschäft verrichtet :/ was können wir machen das sie aufs Klo geht? Achja sie ist 8-9 Wochen alt ihr Bruder hat auf Anhieb verstanden das er aufs Katzenklo muss

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 47

Hallo Linkboy007,

das habe ich doch heute schon mal gelesen. Trolle ? Oder hat deine Freundin hier schon für dich gefragt ?

https://www.gutefrage.net/frage/kitte-macht-nicht-ins-katzenklo-andere-schon?fou...

Aber gut, man kann einfach nicht oft genug Aufklären:

Die Kitten sind erst 8-9 Wochen alt ? Himmel noch mal, WARUM ? Kitten gehören bis 12-14 Wochen zu Mutter und Geschwister !

Macht ihr euch denn nie mal VORHER Gedanken Leute ? Wie kann man nur so Blindlinks an eine Sache ran gehen. Das ist doch kein Gegenstand, ihr habt Verantwortung für diese Hand voll Leben !! Man, man, man. Ich hoffe wirklich sehr, das es in diesem Leben noch den Tierführerschein geben wird.


Denn es sind schließlich immer die Tiere, die das dann ausbaden müssen :-(

Ihr MÜSST gaaaaanz dringend mit beiden Kitten zum TA !

Das das weibliche Kitten einfach nicht ins Klo macht und sogar schon zittert, weil es so dringend muss, könnte ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Denn es ist ein Alarmzeichen, das es selbst dann nicht macht, wenn du es ins Klo setzt. Lass es bitte morgen abklären, ob da alles in Ordnung ist !!


Kitten Stubenrein bekommen:

Man benötigt, neben viel Geduld, etwas Zeit, Verständnis und Zuneigung folgendes: 

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot. Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang. Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen.

Eigentlich lernen Kitten von ihrer Mutter, wie man ein KaKlo benutzt.Das dein Kitten das noch nicht kann, zeigt eigentlich nur, das es zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde.


Setzt das Kitten in den KaKlo. Du wirst sehen, das es sofort anfängt, mit dem Streu zu spielen, oder wird weg laufen. Wiederhole den Vorgang öfters am Tag und vor allem dann, wenn du siehst, das dein Kitten die Typische Klohaltung einnimmt. Macht das Kitten nicht in den Klo, dann bitte NICHT bestrafen. Katzen sind einfach nicht in der Lage, ihr Fehlverhalten mit einer Bestrafung zu verknüpfen. Und es macht am Ende alles nur noch schlimmer und schwieriger.
Einfach auch hier das Kitten schnell in den KaKlo setzten und LOBEN !!

Katzen werden in der Regel schnell Stubenrein.

Alles Gute


LG



Kommentar von Linkboy007 ,

Also folgendes wir machen uns Gedanken aber die kitten haben wir gerettet von Einen Verantwortungslosen Mann der die Kitten umbringen wollte... die weibliche Katze hat er wahrscheinlich immer wieder geschlagen weil sie so viel Angst vor Menschen hat... wir hätten sie nicht so jung genommen aber es musste sein denn sonst wären diese jungen Geschöpfe wie ihre Mutter umgebracht worden

Kommentar von NaniW ,

Hallo Linkboy007,

OMG was ein unmöglicher Mensch :-(

OK...die Mutterkatze lebt also nicht mehr und ihr habt die Kitten gerettet. Noch ein Grund mehr, dringend mal mit den beiden zum TA zu gehen !!

Das die Kitten jetzt auch vor Menschen Angst haben, ist nach zu vollziehen. Mußten sie wohl den Todeskampf der Mutter mit Erleben :-( Und da sie einfach noch sehr jung sind.

Das braucht nun viellll Zeit, bis diese Wunden geheilt sind. Habt viellll Geduld und zwingt die Kitten bitte zu nichts. Wollen die nicht gestreichelt werden, lasst es. Bieten ihnen die Möglichkeit von Zuneigung immer wieder an, aber wenn sie sich zurück ziehen, in Ruhe lassen. Bei solchen Trauma dauert es um so länger, bis Vertrauen aufgebaut ist.

Ich wünsche euch alles Gute

LG

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 41

Seit wann wohnt dieses, viel zu früh von der Katzenmutter entrissene kleine Ding bei dir? Seit heute, seit gestern?

Deine Erwartungshaltung ist viel zu groß. Lass das Kätzchen doch bitte in Frieden. Wenn das schon zittert, hat es panische Angst, steht unter Dauerstress. Lass es einfach in Ruhe!!!

Wenn jetzt die ersten Tage mal was daneben geht, dann ist es eben so. Wer Kitten 4 Wochen zu früh von der Mutter wegnimmt, muss mit sowas leben können. Vorrangig müssen sich die kleinen Zwerge jetzt erstmal einleben, und wenn sie dann mal keine Angst mehr haben, dann kannst du ihnen beibringen, wie man ein Katzenklo benutzt. Nachdem der kleine Kater es schon kann, vermute ich, dass es das Kätzchen auch kann. Sie macht nur nicht vor lauter Angst.

Geht einfach mal weg von dem Tier und lasst es völlig in Ruhe. Stell ein paar mehr Katzenklos auf. Katzenkinder spüren erst sehr spät, wenn sie müssen, und dann muss das Klo gleich in unmittelbarer Nähe sein. Da tun es für den Anfang z.B. Blumenuntersetzer mit Streu gefüllt, oder alte Plastikschüsseln.

Aber bitte hör endlich auf, das Kätzchen in das Klo zu zwingen. Klar schläft es vor lauter Stress da drin, wenn du es nicht raus lässt... . Setzt dich vor den Fernseher und guck einen spannenden Film an. Die Katzen haben für dich jetzt Sendepause ;o) . 

Schönen Abend!

Kommentar von Saminathasarma ,

Tolle Antwort. Kann ich genau so unterschreiben. Die Kleine hat schlicht und einfach Panik. Ich habe noch nie ein Kitten zittern sehen, weil es aufs Klo muss. Ein oder zwei zusätzliche Katzentoiletten aufstellen ( damit die Wege nicht zu weit sind ) und die Mieze nicht zu sehr bedrängen. Sie muss erstmal ankommen, sich orientieren und verstehen, dass ihr niemand was Böses will. 

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 50

Dann zeig dem Kätzchen, wie es geht und zwar so:

Setze sie ins Katzenklo, dann nimm vorsichtig ihre beiden Vorderbeine in Deine Hände und mache damit Scharrbewegungen in der Katzenstreu.

Wenn sie ihr Geschäft ins Klo erledigt hat, solltest Du das Kleine ausführlich streicheln und loben.

Deine Katzen sind eigentlich noch zu jung, um schon von Mutter und Geschwistern getrennt worden zu sein. Normalerweise lernen sie von der Mutter, wie der Klogang funktioniert, aber da die Katzen keine Möglichkeit hatten, das zu lernen, musst Du es ihnen beibringen.

Ansonsten solltest Du bei so kleinen Katzen immer damit rechnen, dass mal was ins Höschen geht, bzw. dass so kleine Babies gerne mal den Klogang vergessen, weil Spiel und Spass interessanter sind.

In einem solchen Fall wisch das Malheur stillschweigend weg und lobe die Kleinen, wenn ihre Geschäfte ins Klo und nicht daneben gingen. Nur so lernen die Babies schnell und gut.

Kommentar von bonny333 ,

SORRY ICH ARBEITE  EHRENAMTLICH STREUNERHILFE  HABE ÜBER 100 KITTEN GROSSGEZOGEN MITUNTER SEHR KLEIN OHNE MAMA MANN MUSS NICH ZEIGEN MIT PFOTEN SCHARREN SO EIN UNSINN DIE KATZE IS EIN REINLICHES TIER SUCHT AUROMATISCH DAS KATZENCLO MIT LOBEN AUCH UNSINN IS JA KEIN HUND DIE KITEN LERNEN DAS GANZ ALLEIN AUCH OHNE MAMA

Kommentar von maxi6 ,

Als erstes solltest Du hier mal nicht so rumschreien und zum 2. bist Du da ein wenig schief gewickelt.

Meine Mamikatze war ne Strassenkatze und kannte kein Katzenklo und so konnten ihre Babies das auch nicht von ihr lernen. Also zeigte ich es meinen Babies  wie beschrieben und so lernten es alle sehr schnell. Und sogar die Mami lernte von ihren Babies.

Wenn Du das so genau alles weisst, wieso beantwortest Du dann diese Frage nicht direkt, sondern brüllst andere an???



Kommentar von polarbaer64 ,

Tief durchatmen, Maxi. Manche machen sich einfach gerne unbeliebt. Ziemlich peinlich, was die Dame da von sich gibt, aber das wissen alle, die mal Kätzchen groß gezogen haben... . Außer bonny333... . 

Kommentar von maxi6 ,

Manchmal nerven solche Leute schon ganz schön, aber ich reg mich nicht darüber auf, konnte leider den Kommentar nicht verkneifen.

Antwort
von Lilly11Y, 25

Daß sie viel zu jung ist und eigentlich bei der Mutter sein sollte, weißt du sicher.

Du solltest zum Tierarzt gehen und abklären lassen ob sie gesund ist.

Stell mehrere Katzentoiletten auf, an relativ ungestörten Plätzen.

L. G. Lilly

Antwort
von naaman, 46

kommen Kitten zu früh von der Mutter weg, sind sie nicht erzogen und brauchen noch Hilfe. Mitunter mögen sie das Streu nicht. Es scheint aber ein Stuhlproblem zu sein. Nach dem Katzenschmaus ist bei Kitten lange Bauchmassagen angesagt. Die Mütter lecken auch am After der Kitten. Würde ich nun aber nicht mehr emfehlen.

Antwort
von dennybub, 13

Warum habt ihr die Mutterkatze nicht auch erst mal gerettet?

Antwort
von LuzifersBae, 49

Kann doch sein das sie schmerzen hat..? 

Kommentar von Linkboy007 ,

Ja mein ich ja wenn ich sie jetzt raushol geht sie in eine Ecke und verrichtet dort ihr Geschäft

Kommentar von LuzifersBae ,

Dann bring sie doch zum Arzt?! Also wenn sie schon zittert sollte man echt nicht warten 

Kommentar von polarbaer64 ,

Ich würde mal ganz pauschal raten, dass das Kätzchen erst heute angekommen ist, und schlicht einfach Angst hat. Das ittern hat nichts damit zu tun, dass das Kätzchen mal muss, sondern es steht total unter Stress!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten