Frage von barbaraglomb, 57

Wehrte Damen und Herren , Ich habe einen Rolator der grösse xxl und seit November 2015 einen Scherbeinderten Ausweis mit 60% und den B.?

MEINE frage daher wieviel qm stehen mir zu, da ich zusätzlich noch grundsicherung bekomme. Ich lebe alleine.

Antwort
von ASRvw, 23

Moin.

Dein Rollator spielt keine Rolle. Maßgeblich ist Dein Schwerbehindertenausweis. Beim Bezug von Grundsicherung liegt der "angemessene Wohnraum" für eine nichtbehinderte Einzelperson in der Regel (einzelne Landkreise haben leicht abweichende Werte) bei 47qm.

Um einen Mehrbedarf an Wohnfläche (plus 15qm) durchsetzen zu können, muss im SBA "aG" und / oder "Bl" eingetragen sein.

Werden die Mietkosten ganz oder teilweise über Wohngeld gedeckt, kommen andere Kriterien zum tragen. Um einen Mehrbedarf beim Wohngeld durchsetzen zu können, braucht es einen GdB von 100 bzw. von 80 mit Betreuung.

Die Regelungen des SGB sind für Menschen mit Behinderung recht schwammig formuliert und leider nicht eindeutig. Weg der Wahl zum Durchsetzen eines Mehrbedarfs ist, diesen zu beantragen und im Falle der Ablehnung ein Widerspruchsverfahren einzuleiten. Dabei hat es sich als äußerst hilfreich erwiesen, dies über einen Behindertenverband zu tun.

Als Einzelkämpfer wirst Du von vielen Behörden leider nicht für voll genommen.

Für weitere Informationen schaue mal da rein:

https://www.myhandicap.de/barrierefrei-wohnen/

Spezifische Fragen stellst Du an am besten im Forum dieser Seite. Anders als hier, ist dieses Forum auf Fragen im Zusammenhang mit Behinderungen spezialisiert.

ASRvw de André

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten