Frage von leyla9000, 59

Wehren gegen belästigung?

Ich (w/17) bin letzen samstag abend von einer Freundin heim gelaufen und wurde dann von einem etwa 30 jährigen welcher leicht betrunken war belästigt er hat mich auch angefasst zum glück war jemand in der nähe der ihn zu boden geworfen hat da er auf keine aufforderung reagiert hatte bin dann schnell heim gerannt... Frage mich jetzt was ich gemacht hätte wäre ich alleine gewesen (hatte keinerlei waffen dabei) wie hättet ihr reagiert?

Antwort
von MarliesMarina12, 47

Belästigung ist schon unangenehm. Man kann versuchen schnell weiterzulaufen und ihn abzuhängen wenn er einen aber anfasst und festhält wäre es gut Kampfsport zu können und ihm einen Tritt ins Genital zu geben.

So kann sich eine Frau wehren. Meist ist ein Mann aber so stark, dass sie sich nicht wehren kann, denn da fehlt einfach die Kraft. Wenn er sie erstmal gepackt hat geht nichts mehr. Es bleibt also nur der Tritt wenn er sich nähert.

Kommentar von leyla9000 ,

bin mir aber nicht sicher ob ich mich trauen würde da hinzutreten...

Antwort
von loveyourlife0, 45

Stimme einsetzen wär sinnvoll gewesen, egal ob das nur ein Kreischen ist oder lautes Geschrei. Meist erschrickt dein Gegenüber und man hört dich (->Hilfe kann kommen) Außerdem ist für uns Mädels immer der "Tritt in die Weichteile" am wichtigsten, sonst kommt man kaum los, wenn der richtig stark is....Aber zum Glückbist du noch einigermaßen gut davongekommen:))

Kommentar von leyla9000 ,

Weiß nur nicht ob ich mich trauen würde da reinzutreten ist dir sowas schonmal passiert?

Kommentar von loveyourlife0 ,

Bei sexueller Belästigung ist das Notwehr und da darfst du nicht lange zögern sondern einfach treten. Bin auch w/17 und naja... nicht wirklich mich hat halt mal ein etwas älterer Mann angemacht und und wollte mich angrapschen, hab aber seinen Arm abgeblockt und ihm deutlich gesagt, dass er mich gefälligst in Ruhe lassen soll. Aber da waren auch noch andere Erwachsene in der Nähe, sonst hätt ich ihm wirklich einen Tritt verpasst... ich bin im Kampfsport und mein Trainer meint immer, dass es das wichtigste ist, dass man nicht nachdenkt, ob man sich das traut, sondern es einfach macht... So ein Tritt kann einem ganz schön aus der Patsche helfen... Und am besten Schreien und wegrennen, wenns noch möglich ist. Und daheim den Eltern sagen, weil sowas geht gar nicht :/

Kommentar von leyla9000 ,

da hast du glück im kampfsport zu sein dann kennst du dich relativ gut aus und kannst dich wehren.. ich hab leider garkeine erfahrung :( hab auch noch nie jemandem in die eier getreten ist der danach wirklich direkt am boden?

Kommentar von loveyourlife0 ,

Auch im Kampfsport hab ich noch nie jemanden in die Eier getreten, auch wenn die Typen da meistens en Tiefschutz tragen hab ich trotzdem Hemmungen...ich denk halt je nachdem wie fest du trittst. Mein Trainer meinte mal man muss ja nicht durchziehen, ein mittelschwerer Tritt reicht schon aus, um genug Zeit zu bekommen, abzuhauen... Aber lieber machen, als am Ende vergewaltigt oder missbraucht zu werden

Kommentar von leyla9000 ,

das mein ich ja ich wäre bestimmt auch gehemmt da einfach reinzutreten wenn selbst du da hemmungen hast obwohl jemand tiefschutz trägt... und die frage wäre noch ob ich überhaupt stark genug treten kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community