Frage von peterspachtel, 38

Wegzeit ist Arbeitszeit?

mitarbeiter arbeitet im Auftrag auf einer Baustelle, die eine Wegzeit von ca. 5 Std. bedarf. Dies ezeit ist meines erachtens als Wegzeit zu entlohnen. Dieser Mitarbeiter hat einen Arbeitsvertrag als Platz-und Hauswart. Auch höherwärtige Arbeiten werden nicht dem entsprechend entlohnt

Antwort
von janfred1401, 14

Bei uns sieht es so aus, dass An - und Abfahrtszeit bezahlt werde. Allerdings gehen die Baustellen über längeren Zeitraum und es wird dann am Baustellenort übernachtet, was logischerweise auch bezahlt wird.

Wer meint, er müsse jeden abends heimfahren, bekommt die Zeit nicht bezahlt.

Wenn es sich nur um einen Tageseinsatz handelt, bekommt man bei uns auch die An - und Abfahrtszeit bezahlt. Für eine Firma wäre es in deinem geschilderten Fall natürlich günstiger, sie würde einen ortsansässigen Leiharbeiter für die Arbeit beschäftigen.

Wie es jetzt gesetzlich geregelt ist, weiss ich nicht ganz genau. Aber wenn du nach 5 Stunden Anreise danach mehr als5 Stunden arbeitest, dürftest du normalerweise nicht noch 5 Stunden heimfahren sondern müsstest dort übernachten.

Antwort
von ge75er, 26

Hinfahrt ist Arbeitszeit und Rückfahrt kann euch der Chef leider abziehen. kommt aber drauf an ob ihr Tarifverträge habt.

Kommentar von Ranzino ,

Wieso Rückfahrt abziehen ?  Auch die ist nicht sein Privatvergnügen.

Kommentar von ge75er ,

ist aber leider so üblich. Hab das ganze auch schon durch.

Kommentar von janfred1401 ,

Bei uns wird die Rückfahrt auch bezahlt. Aber wenn man auf zu viele Stunden kommt, und auf der Rückfahrt hat man einen Unfall, dann kann es Probleme mit Berufsgenossenschaft geben.

Kommentar von ge75er ,

Dann hast du einen guten Chef ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten