Frage von Rochusberg,

Wegfahrsperre Golf 3 Bj. 1994 deaktivieren

Hallo , kann mir jemand sagen , ob und wie man die eingebaute Wegfahrsperre beim Golf 3 - Bj, 1994 , die von Anfang an schon drin ist , ich aber nicht mehr benutzen will , deaktivieren kann ? Sie , die Wegfahrsperre , macht öfters Probleme. ( Motor geht aus )

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik,

beim diesel weiß ich wies geht... da muss nur der klotz über dem magnetventil "weggemacht" werden... dann dann das richtige kabel mit eiener 4er ringöse an den kontakt des ventils - fertig... wo genau das werkzeug angesetzt werden muss... DAS verrate ich hier lieber nicht... nur so viel sei verraten, bei unserem T4 ging das innerhalb von 5 minuten...

lg, anna

Kommentar von GolfLady92 ,

Hallo> Peppie85>

wollte dich fragen ob du es mir erklären kannst das wir ein gewaltiges problem haben und ich mich ihr noch nicht auskenne wie ich dir schreiben kann?

würde mich sehr freuen wenn du mich anschreiben würdest Mein Name ist : GolfLady92

bitte danke mfg

Antwort
von killerbee1,

Sei froh, daß du den Kram drin hast und ersetze einfach das Steuerteil davon, bzw. probiere einfach mal einen anderen Schlüßel... Was ist mit der Lesespule?

Außerdem: Motor geht aus, heißt nicht automatisch Wegfahrsperre. Hast du das mal prüfen lassen?

Antwort
von IXXIac,

Hallo

je nach Motorversion kann man die WFS einfach "Ausbrücken" oder nmss die WFS instandsetzen weil das Motorsteuergerät mit dem Zündschlüssel einen Wechselcode hat (GTI 16V VR6 Motronic).

Am einfachsten ist du rufst denn ADAC und erklärst du hättest eine Panne und der Pannenhelfer kann bei den meisten WFS eine Notdürftige Stillegung zum weiterfahren vornehmen. Verhagelt zwar die Pannenstatistik von VW aber der VW Notdienst wird eher zur nächten Werkstatt abschleppen wo man dann korrekt Fehlersuche und Instansetzung durchzieht was du dir wohl nicht leisten kannst/willst.

Ürbigens es gibt auch Motorlaufprobleme die nints mit der WFS zu tun haben oft reicht es wenn man mal die Zündkerezen, den Verteilerläufer und die Verteilerkappe erneuert. Letzteres hält im Schnitt maximal 120000 km selten 160000km durch. Auch gerne zu Probleme führt das Benzinpumpenrelais.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten