Frage von didar9696, 113

Wegen Youtube Video angeklagt?

Guten Tag, Habe versehentlich vor kurzem Inhalt von RTL (eine Serie) auf youtube hochgeladen. Nun wurde es auf YouTube entfernt, meine Frage ist jedoch: Ist es möglich eine Anzeige von denen zu bekommen? Bzw. wie wahrscheinlich wäre sowas? Danke im Voraus.

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht & Youtube, 55

Hallo didar9696,

damit du nicht wieder "versehentlich RTL Inhalte" hochlädst empfehle ich dir mal eine Einführung ins Urheberrecht: http://thomas-hat-recht.de/2016/05/einfuehrung-ins-urheberrecht-2/

;)

Zu deiner Frage: Ja das ist theoretisch möglich aber extrem unwahrscheinlich.

Wie Dragonloard schon richtig erläutert hat, könnte RTL dich zivilrechtlich auf Schadenersatz in Anspruch nehmen. Das geht mit einer Abmahnung aber viel einfacher und effizienter als durch eine zivilrechtliche Klage. Bei einer Klage müssen die von RTL in große Vorleistung gehen und haben am Ende das Risiko, dass du nicht zahlen kannst.

Zudem entscheiden Gerichte in letzter Zeit häufig folgendermaßen:

"Diese Gerichtsentscheidung war unnötig, weil der Rechtsstreit höchstwahrscheinlich durch eine Abmahnung hätte gelöst werden können. Deswegen wird der Angeklagte zwar zu Schadenersatz von 150 Euro verurteilt. Der Kläger muss aber die Kosten des (unnötigen) Gerichtsverfahrens (von etlichen 1000 Euro) bezahlen."

Da vergeht einem die Lust aufs klagen.

Was nun die Chancen einer Abmahnung angeht, so sind die extrem viel höher als verklagt zu werden, in absoluten Zahlen aber auch nicht besonders hoch. Die überwiegende Mehrheit der Urheberrechtsverstöße wird nicht verfolgt. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-N...

Strafrechtlich könntest du nach §106 UrhG sogar theoretisch auch verfolgt werden. Das ist aber noch unwahrscheinlicher als eine zivilrechtsklage. Solche Prozesse gab es zB. 2009 nur etwa 200. Zum Vergleich Abmahnungen gab es mehrere 100.000.

Alles in allem: Geringe Chance belangt zu werden. Worüber du dir Gedanken machen solltest, ist wie du künftige Urheberrechtsverletzungen vermeidest, damit die Youtube-Content-ID nicht irgendwann deinen Youtube-Kanal sperrt.

Kommentar von didar9696 ,

Okay danke schonmal für diese ausführliche Antwort. 

Ich dachte aber bis dato, dass Abmahnung und Klage das gleiche seien? Und wenn es nicht zur Klage kommt, dann kann ich ja die Abmahnung einfach ignorieren oder nicht?

Danke

Kommentar von GerdausBerlin ,

Wenn man eine Abmahnung ignoriert, macht man es dem Abmahner leichter, eine Klage zu erheben - und dabei im Falle eines Erfolgs auch noch die Kosten der Abmahnung von dir einzufordern - neben den Kosten des Gerichtsverfahrens und den Kosten, die durch das Urteil auf dich zu kommen: Schadensersatz nach UrhG § 97.

Wenn man aber auf eine Abmahnung korrekt eingeht, "versaut" man dem Gegner, also dem Abmahner, fast sämtliche Chancen, mit Hilfe einer Klage noch mehr herauszuholen aus dem Fehler, den man mal gemacht hat.

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von ThomasMorus ,

Haha. Nein. Eine Abmahnung ist eine Eskalationsstufe vor der Klage. Vereinfacht gesagt schickt dir der Geschädigte (oder sein Anwalt) einen Brief wo drin steht:

"Wenn Sie anerkennen, dass Sie gegen meine Rechte verstoßen haben, mir den Schadenersatz erstatten und schriftlich einwilligen die Rechtsverletzung nie wieder zu begehen, dann brauchen wir nicht vor Gericht zu gehen. Dadurch komme ich schneller zu meinem Geld. Und Sie müssen nicht die Gerichts- und Anwaltskosten für den Prozess bezahlen, den Sie sowieso verlieren würden."

Abmahnungen sind für Fälle gedacht, wo die Rechtsklage völlig klar ist, und ein Prozess nur Zeit und Geld verschwenden würde. Leider wird dieses Mittel von großen Anwaltskanzleien heute oft missbraucht. Die verschicken massenweise Abmahnungen in Fällen, die eigentlich nicht so klar sind, und hoffen, dass die Leute aus Angst vor hohen Gerichtskosten einfach bezahlen.

Dein Fall wäre leider so ein "eindeutiger Fall". Einfach Material von RTL hochladen ist eindeutig eine Urheberrechtsverletzung, und das würde auch jeder Richter so sehen. Deswegen solltest du hoffen, dass keine Abmahnung kommt. Und wenn doch eine kommt, gehst du damit bitte sofort zum Anwalt. Die Forderungen sind nämlich häufig weit überhöht. Und ein Anwalt hat die Kenntnisse und Erfahrungen, wie man mit so was umgeht.

Antwort
von Dragonloard, 45

Klar.

RTL hält die Rechte an diesem Material und was du da machst ist eine Urheberrechtsverletzung. 

In der Regel folgen darauf Abmahnungen und eine aussergerichtliche Einigung, wenn überhaupt. Denn häufig ist der Aufwand viel zu hoch und man konzentriert sich auf grössere Verstösse.

Grundsätzlich hat der rechteinhaber aber die Möglichkeit dich anzuzeigen. Und versehentlich hochgeladen ist ne ziemlich schwache Ausrede :-/

Antwort
von Flintsch, 39

...versehentlich vor kurzem Inhalt von RTL (eine Serie) auf youtube hochgeladen
Kannst du mal erklären, wie man sowas "VERSEHENTLICH" hochlädt? Und eine Anzeige wirst du nicht bekommen, Höchstens eine Accountsperre, wenn du sowas öfter machst, bzw. eine Zurücksetzung deines Accounts auf Standard (nur max. 10minütige Videos).

Antwort
von XBlueKilla2004X, 33

Unwahrscheinlich. Höchstens wenn du dich kritisch über die geäußert hast. Sonst interessiert die das nicht, die wollen nur ihren kompletten mist auf clipfish haben und versuchen somit alles von youtube fernzuhalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community