Frage von tomjoo33, 33

Wegen Prüfungen keine Firmung machen?

Hallo,
Ist es schlimm wenn ich keine Firmung mache ?
Ich habe mittlerreife Prüfungen und die sind ziemlich wichtig, deswegen habe ich keine Zeit für Firmung.
Kann man die nachholen ,ist dass schlimm ?

Antwort
von Nordseefan, 2

Du kannst die Firmung jederzeit nachholen.

Dann müsstest du aber auch die Firmvorbereitung nachholen. Die läuft ja in jeder Gemeinde anderes ab.

Ob das dann mit "fremden" so toll ist? Alle kennen sich, du kommst neu dazu.

Klar, die Abschlussprüfungen sind wichtig, aber so viel Zeit nimmt die Firmvorbereitung doch auch nicht in Anspruch. Und du erzählst mir jetzt nicht das du Tag und nach lernst,

Antwort
von Blitz68, 2

ist doch eigentlich klar,

wenn dir die Prüfung wichtiger ist als die Firmung, dann vergiss die Firmung - wo ist das Problem ?

Antwort
von Hideaway, 16

Ich habe mittlerreife Prüfungen

Mach lieber erst einmal die Firmung und lass dir mit der Schule noch ein Jahr Zeit.

Antwort
von tuedelbuex, 20

Mir ist das egal.....religiöse Dinge halte ich für unwichtig.....allerdings ist meine Ansicht nicht das Maß aller Dinge und andere könnten das anders sehen. Daher würde ich zu dem raten, was Dir persönlich am sinnvollsten erscheint.

Antwort
von polarbaer64, 17

Du kannst die Firmung nächstes Jahr nachholen, aber das wäre doch schade. Sprich mit deinem Pfarrer darüber, dass du keine Zeit hast, etwas auswendig zu lernen, weil du für die Prüfungen lernen musst. Bestimmt darfst du dann deinen Spruch vom Blatt ablesen. So viel Zeit benötigt das auch nicht. Das ist nicht mehr, als würdest du im Verein Sport machen oder ähnliches. Und den einen Tag Fest wirst du auch herum bekommen.

Wieso hast du jetzt schon Prüfungen? Die sind doch erst im zweiten Halbjahr...

Kommentar von tomjoo33 ,

Die Firm Vorbereitung hat viele Wochende wo Man von Freitag bis Sonntag wegfährt. Ich habe noch keine Prüfungen erst im Januar und da wäre auch die firmvorbereitung  

Kommentar von polarbaer64 ,

Dann fährst du eben die Wochenenden nicht mit. Das gibt ja nicht nur Wochenenden, wo man das vorbereitet... . Wenn dir die Firmung nicht wichtig ist, dann musst du es eben lassen. Normaler Weise schafft man Firmung und Schule auf einmal. Wie machen denn das die anderen? Hast du denn schon EINMAL das Gespräch mit deinem Pfarrer gesucht?

Kommentar von tomjoo33 ,

Das ist nicht normal Schule. Dass sind Prüfungen die mit über die Zukunft entscheiden. Ja ich hatte ein Gespräch und er sagte dass die Wochende mit das wichtigste wäre und man könnte sie nicht so einfach nachholen.

Kommentar von polarbaer64 ,

Du musst mir nicht erklären, was Prüfungen sind ;o) . Aber man kann sich auch hineinsteigern. Mein älterer Sohn hat z.B. letztes Jahr Abitur geschrieben, war nebenher im Modellflugverein, Schützenverein, Sinfonieorchester, Ensembles, Moped-Club und in der Kirchenarbeit aktiv und hat am Wochenende Prospekte ausgetragen. Er hat sein Abitur auch geschafft, und er hätte nie auf seine Vereinsaktivitäten verzichtet. Er ist jeden Tag irgendwo anders, aber da ist er ja nicht rund um die Uhr. Man muss seine Zeit eben einteilen. Mittlerweile studiert er Chemie, und macht das ganze weiterhin nebenher. Und beim Studium darfst du NICHT EINE Prüfung versemmeln, denn dann ist es AUS mit dem Studium.

Mein jüngerer Sohn hat letztes Jahr Mittlere Reife mit Belobigung geschrieben und hat auch nebenher Musikschule und andere Freizeitaktivitäten gemacht, sowie Prospekte ausgetragen. Lernen war jetzt nicht sooo sein Hobby ;o) . - Mittlerweile geht er auf ein Biotechnologisches Gymnasium.

Es geht beides, bzw. mehreres auf einmal, man  muss es nur richtig organisieren, und man muss es wollen. 

Ich würde es auf mich zukommen lassen und schauen, wie viel du von der Firmvorbereitung mitnehmen kannst, und ob das für den Pfarrer zu dem Zeitpunkt ok ist. Der wird dich nicht von der Firmung ausschließen, nur weil du irgendwas nicht mitgemacht hast. 

Wir sind evangelisch und haben dasselbe mit der Konfirmation. Da werden auch Sozialstunden, eine bestimmte Anzahl Gottesdienste, ebenfalls solch ein Wochenende und andere Aktivitäten vorausgesetzt. Wer es aber letztendlich nicht vorweisen kann, wird auch nicht ausgeschlossen. Ausgeschlossen wird nur, wer sich gegen die Kirche stellt. Ich glaube, das kam in 10 Jahren einmal vor. Letztes Jahr wurde einer konfirmiert, der 5 mal im Gottesdienst war, und sonst nichts gemacht hat. 30 mal Gottesdienst wären Vorschrift... . Anders wird das bei euch auch nicht ablaufen. 

Mach dir aus der Firmung keinen Stress. Wenn du an Gott glaubst, dann machst du es. Wenn nicht, dann lässt du es.

Und die Prüfungen schaffst du trotzdem, denn das ist ja kein neuer Stoff, sondern der, den du die letzten beiden Jahre gelernt hast.... . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community