Frage von NatiNati123, 88

Wegen Freundin mehr miete zahlen?

Hallo ich hab mal eine Frage meine Schwester ist häufiger bei ihren Freund und übernachtet da auch was ja auch normal ist. Jetzt meinten aber die Mieter sie müssten mehr Miete zahlen weil meine Schwester da auch häufiger ist. Können die das ?

Antwort
von implying, 47

miete berechnet sich nach quadratmeter und nicht pro person.

es können höchstens mehr nebenkosten berechnet werden für wasser, strom und abfall.

Antwort
von Gerneso, 36

Die Warmmiete wird wohl gemeint sein. Die Kaltmiete bleibt unverändert. Aber selbstverständlich steigen die Nebenkosten, wenn immer 2 Personen duschen, Müll produzieren, etc. 

Dadurch erhöht sich dann natürlich der monatliche Betrag den man Warmmiete nennt.

Antwort
von Chillkroete1994, 50

Hab das mal so aus nem Artikel über Mietrecht kopiert.

Eine Mieterhöhung kann nur verlangt werden, wenn kein Besuch imoben genannten Sinn sondern eine dauernde Gebrauchsüberlassung nach§ 553 BGBvorliegt und die Überlassung dem Vermieter nur gegen angemessene Mieterhöhungzumutbar ist. In diesem Fall kann der Vermieter seine Erlaubnis zur Gebrauchsüberlassungvon der Bereitschaft des Mieters, einen Mietzuschlag zu zahlen, abhängigmachen. Die Voraussetzungen können liegen in
- der Person des zusätzlichen Bewohners;
- Übermäßige Belegung der Wohnung;
- Änderung des bisherigen Verwendungszwecks der Wohnung.
Wenn der Mieter der Erhöhung der Miete nicht zustimmt, muss derVermieter ihn auf Zustimmung verklagen.

. Hoffe mal das hilft dir etwas .. zur Not erklär ichs nochmal in eigenen Worten.

Kommentar von DetlefWeissmuel ,

das ist es nicht, 553 ist untermiete

da darf man noch einen untermietzuschlag zusätzlich zur kaltmiete nehmen

aber das ist es nicht hier

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Das Besuchsrecht des Mieters ist gesetzlich nicht ausdrücklich geregelt. Es ergibt sich aber aus § 535 S. 1 BGB, dem vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache. Es gehört zum Kernbereich des Nutzungsrechts einer Wohnung. Grundsätzlich dürfen Mieter in ihrer Wohnung so oft und so viel Besuch empfangen, wie sie wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Herren- oder Damenbesuch handelt, ob übernachtet wird oder ob der Besuch regelmäßig oder unregelmäßig kommt. Klauseln, nach denen z.B. Besucher anderen Geschlechts die Wohnung spätestens um 22.00 Uhr verlassen müssen, sind unwirksam.

Hier wird es aber auch mit 553 benannt und steht im Mietrechtsverzeichnis unter Besuchsrechte .. Suche ich 535 wird mir Untermiete angezeigt ? Gibt es überhaupt vorlagen für solch einen Fall die schriftlich festgehalten sind?.

Aber danke für die antwort detlef^^

Kommentar von DetlefWeissmuel ,

du verstehst nicht, dass es dem vermieter völlig wumpe ist, er legt ihren verbrauch auf die anderen um

es sind die mieter, die das ansuckt, natürlich könnte sie da 6 wochen wohnen, 3 tage nicht und dann wieder 6 wochen

dann wird aber zb dein auto beschädigt oder deine wäsche in der waschküche ist auf einmal weg und andere lustige dinge

das machen die nicht mit, die tun sich zusammen und f1cken dich durch und du kannst dir deinen gesetzestext in den a5sch stecken

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Lool mit dem falschen fuß aufgestanden was?^^

Ich weiß ja net was sie für mieter haben .. aber sollte mein mieter mir das auto zerkratzen wäre eine mieterhöhung meine letzte sorge:)

Antwort
von DerBube01, 24

Irgendwie solltest sie es zahlen um kein Streit in der Nachbarschaft zu bekommen!

Rechtlich gesehen musst sie aber nicht!

Erst wenn eine Person länger wie 6 Wochen am STÜCK bei dir ist erst dann.

Aber wenn sie 5 Wochen am Stück da ist dann 1 Woche woanders und dann wieder 5 Wochen , kann keiner was machen!


http://www.mieterbund.de/index.php?id=358

Antwort
von Janni87, 11

Die andern Mieter können gar nichts. Sie können das dem Vermieter sagen, dass da jemand weiteres in der Wohnung ist und dann muss aber erstmal bewiesen werden, dass sie eben kein Besuch in dem Sinne ist, sondern sich dort dauerhaft aufhält.

Dann wäre es nämlich eine Untervermietung (auch wenn sie an ihren Freund nichts zahlt) und die ist in den meisten Mietverträgen genehmigungspflichtig und unter Umständen auch mit einem Zuschlag verbunden. Aber hier ist wieder der Knackpunkt: Was steht im Mietvertrag?


Eigentlich (solange sie den Hausfrieden nicht stört) kann es den anderen Mietern egal sein, ob sie da wohnt oder nicht. Denn, was interessiert es die, was ihr Freund für eine Miete zahlt? Selbst wenn sich dadurch der Verbrauch erhöht, geht es ja nur den Freund was an, denn er zahlt doch die Betriebskosten dafür. Außer natürlich es wird nicht nach individuellem Verbrauch abgerechnet, sondern nach Personen, denn dann zahlen die anderen ihren Verbrauch ja indirekt mit und das könnte sie durchaus stören.

Antwort
von Kandahar, 31

Die Nettomiete kann der Vermieter nicht deswegen erhöhen, wohl aber die Nebenkosten. Denn der Wasserverbrauch steigt an, es fällt mehr Müll an usw.

Antwort
von DetlefWeissmuel, 38

sie meinen die nebenkosten und ja, das ist normal, dass sie die bezahlen sollte

macht sie es nicht, wird  ihr freund mit allen leuten im haus stress bekommen, solange sie da wohnt und nicht zahlt

dem vermieter ist das shiceegal, die anderen mieter zahlen im mom für sie mit

das mag niemand

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten