Frage von ipek09, 162

Wegen Fahrradplatte nicht zur Schule?

Hey, heute Morgen wollte ich um 7:05 zur Schule fahren, dann habe ich gemerkt, das der Hinterreifen eine Platte hat und ich nicht weiterkomme, ich habe versucht den Reifen zu pumpen, aber er war komplett platt, also er hatte ein Loch. Ich musste 7:30 in der Schule sein, da ich sehr weit wohne, gehe ich auch schon so früh auf den Weg dahin. Ich bin mit dem kaputten Reifen garnicht weit gekommen und wusste nicht ob ich noch zur Schule laufen sollte (hätte dann aber wahrscheinlich eine halbe Stunde Verspätung) ich bin Nachhause gelaufen und bin jetzt Zuhause. Ich habe eine Absenz geschrieben, dass ich wegen einer Platte am Reifen nicht kommen konnte. Habe ich alles richtig gemacht?😁

Antwort
von quanTim, 17

ich finde eine halbe stunde laufen eigentlich sehr wenig. das sind ja gerade mal 2km. die hättest du locker laufen können.

ist nicht gerade ein guter grund zu hasue zu bleiben

besser zu spät als gar nichts. würde also sagen das du nichts richtig gemacht hast.

da du ja bestimmt ein handy hast, hättest du auch in der schule anrufen können und nachfragen wie du dich verhalten sollst

Antwort
von PolluxHH, 24

Die Reifenpanne hätte Dich nicht daran gehindert, zur Schule zu kommen. So hättest Du z.B. öffentliche Verkehrsmittel nehmen können oder zu Fuß laufen, wie Du selber sagst. Eine Abwesenheit von 30 Minuten wäre damit ggf. begründbar, aber Schulpflicht bedeutet z.B. auch, daß Du, sofern medizinisch nichts dagegen spricht, nach einem Arztbesuch in der Schulzeit wieder zurück zur Schule müßtest, um am Unterricht teilzunehmen, sofern möglich. Eine Panne (oder Zeugenschaft bei einem Unfall etc.) entschuldigt nur für die Zeit, für die dadurch eine Abwesenheit unvermeidbar wurde.

Wenn Du 30 Minuten nach Schulbeginn in der Schule hättest sein können, hättest Du auch dann in der Schule zu sein gehabt haben.

Antwort
von Gerneso, 13

NEIN, das ist kein anerkannter Grund der Schulpflicht nicht nachzukommen.

Es gibt immer eine Möglichkeit zur Schule zu kommen und dann muss man halt ausweichen. Wie Du zur Schule kommst ist Dein Privatvergnügen! Aber hin musst Du. Es gibt Busse, Bahnen, Taxis und auch den Fußweg.

Antwort
von dannyotti, 19

Reifenplätte zählt nicht. Aber solange deine Eltern das so sehen wie du (wenn du minderjährig bist) kann die Schule wenig machen^^ Denn dann bist du entschuldigt.

An sich ist es aber so im Arbeitsleben, zu spätkommen geht wegen solchen Umständen nicht. Schließlich hättest du früher losfahren können, sodass du noch genug zeit zum laufen gehabt hättest. Die Schule ist hier aber was anderes, da die Eltern entscheiden können, ob sie den SChulweg sicher finden oder nicht. Da könnte man schon argumentieren, dass der Schulweg zu Fuß größere Gefahren aufweist als mit dem Fahrrad, dann dürfte das passen^^

Antwort
von kuku27, 6

Du warst ganz einfach über eine Ausrede froh und hattest keine Lust. Dass es eine Ausrede ist wird auch der gesamte Lehrkörper erkennen. 

Solltest bei so fragen wenigstens ehrlich sein. Du hättest die Frage nicht gestellt wenn du nicht selbst gewusst hättest dass es falsch ist.

Antwort
von Kleckerfrau, 9

Nein, hast du nicht. Du hättest zu Fuß gehen müssen . Eine halbe Stunde Verspätung wäre nicht so schlimm gewesen. Ganz daheim bleiben wegen eines platten Reifens ist keine Entschuldigung und kein Grund..

Antwort
von polarbaer64, 14

Einen Weg, der mit dem Fahrrad erreichbar ist, ist auch zu Fuß erreichbar. Das ist kein Grund für ein gänzliches Fernbleiben vom Unterricht. Das wird sicher ein Nachspiel haben... . 

Ich fahre auch mit dem Rad zur Schule (ich arbeite da ;o) ...), und wenn der Drahtesel morgens einen Platten hat, rufe ich meine Kollegin an, damit sie mich abholt, oder ich laufe. Das sind 2 km, die laufe ich auch, wenn es Eis und Schnee hat, denn der Drahtesel hat keine Winterreifen.

Beim nächsten Platten hast du genug Möglichkeiten, noch irgendwie zur Schule zu kommen:

- nimm den Bus

- ruf Freunde an, die von Eltern gefahren werden

- geh zu Fuß

- frag einen Nachbarn , der zuhause ist

Lieber kommst du eine Stunde zu spät, als dass du gar nicht kommst. Dir ist schon bekannt, dass Fehltage auch ins Zeugnis eingetragen werden können? - Wenn du dieses Problem wieder mal hast, ruf auf dem Sekretariat an, und teile mit, dass sich dein Kommen verzögert. DANN hast du alles richtig gemacht.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Daumen hoch für 'Anrufen'. Es sitzt jemand in der Schule, der in dieser halben Stunde vor Unterrichtsbeginn genau auf solche Anrufe wartet und sie auch gleich weiterleitet.

Aber man kann noch mehr richtig machen. Z. B. nicht noch in den laufenden Unterricht reinplatzen, bringt nichts, sondern ganz cool das Problem lösen und erst zur nächsten Stunde oder Doppelstunde erscheinen. Das darf man, wenn man angerufen hat.

Dann könnte man sich auch noch informieren, was man verpasst hat. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Im Prinzip hast du recht, dass es unschön ist, in die laufende Stunde zu platzen. Allerdings wird es als unentschuldigtes Fehlen gerechnet, wenn man NICHT in die laufende Stunde platzt, sondern erst zur nächsten Stunde kommt. Erscheint man noch während der ersten Stunde, und sei es, in den letzten 10 Minuten, ist man "nur" zu spät gekommen, und muss sich nicht entschuldigen lassen. - Natürlich ist es immer noch besser, zur zweiten oder dritten Stunde zu kommen, als wegen Platten zuhause zu bleiben ;o) .

Kommentar von kuku27 ,

Einen Weg, der mit dem Fahrrad erreichbar ist, ist auch zu Fuß erreichbar. 

Stimmt nur bedingt. Ich bin an manchen Tagen statt mit dem Zug die 65 km mit dem Rennrad gefahren, und auch wieder zurück. Zu Fuß hätte ich das nicht geschafft ohne Verspätung auch am nächsten Tag. :-)

Hatte aber nie einen Platten und 2 Ersatzreifen immer dabei und auch genug Reserve in der Zeit. Einfach um 5:00h weg fahren und 

Kommentar von polarbaer64 ,

@kuku27, so einen Typen kenne ich auch, der fährt jeden Tag 40 km mit dem Fahrrad ins Geschäft und weiter (Musiklehrer an der Jugendmusikschule, in mehreren Orten eingesetzt). Aber das ist ja nicht die Norm und leicht übertrieben. Du glaubst ja wohl nicht, dass dieser Schüler hier mehr als 2-4 km Fußweg hätte ;o) .

Kommentar von kuku27 ,

geb dir zu 110% recht :-) , wollte aber auf die Möglichkeit hinweisen (und auch ein wenig angeben mit meiner Leistung vor 50 Jahren, heute würde ich etwas länger brauchen) 

Kommentar von polarbaer64 ,

Haha ;o)))... , wenigstens bist du ehrlich, alter Angeber - haha :o) ! Vor 50 Jahren? Also bist du mindestens 75 und warst damals 25 ;o))) ... . Unser Musiklehrer ist 52 und packt das heute noch :o) .

Kommentar von kuku27 ,

bin erst 68 und war damals 17-19. Ja ich kann das auch noch aber nur mehr unter 30kmh Schnitt

Kommentar von polarbaer64 ,

Na, das ist doch in deinem Alter auch noch super!

Antwort
von ich313313, 14

Du hättest später zur Schule kommen müssen. Ich bin auch schon aus Versehen in den falschen Zug eingestiegen und bin dann zwei Stunden zu spät gekommen. Sowas passiert halt. War dann auch für die anderen ziemlich lustig. Trotzdem sollte man immer noch in die Schule kommen, egal ob zu spät oder nicht. Wenn du Pech hast, hast du nen unentschuldigten Fehltag, außer du lässt dir von deinen Eltern eine Entschuldigung (wegen Krankheit!) schreiben.

Kommentar von polarbaer64 ,

... und letzteres wäre Betrug, zumal ja schon bekannt ist, warum der Schüler nicht kommt.

Kommentar von ich313313 ,

Ist das der Schule schon bekannt? Ich kann mit dem Wort
"Absenz" ziemlich wenig bzw. nichts anfangen, das gibts bei uns nicht. Ich hätte vermutet, dass es sich um eine handschriftliche Entschuldigung handelt, die aber aufgrund der Abwesenheit noch nicht abgegeben wurde?

Wenns aber anders ist und die Schule bereits Bescheid weiß, sieht das ganze natürlich anders aus. Dann streicht bitte alle den letzten Satz meiner Antwort. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Absenz heißt Abwesenheit(serklärung). 

Für mich klingt das so, als hätte die Fragestellerin eine Mail ans Sekretariat geschrieben. Denn eine Entschuldigung darf sie selber nur ausstellen, wenn sie volljährig ist. Und das scheint sie (laut Profil) nicht zu sein. Somit weiß die Schule Bescheid.

Kommentar von ich313313 ,

Wieder was gelernt, danke. :)

Meistens werden Entschuldigungen auch genehmigt, wenn nur die Unterschrift der Eltern vorhanden ist. Es wäre auch noch eine Möglichkeit, dass die FS ihre Eltern am Abend noch unterschreiben lässt.

Am wahrscheinlichsten ist aber tatsächlich, dass die Schule bereits Bescheid weiß. Dann wäre eine Entschuldigung wegen Krankheit echt nicht vorteilhaft.

Antwort
von Christophror, 5

Wegen sowas garnicht in der Schule zu erscheinen sehe ich schon fast als Schwänzen. Wenn du "nur" eine halbe Stunde zu spät gekommen wärst hättest du trotzdem kommen können.

Antwort
von Dog79, 5

Nö, du hättest später kommen können. Das wäre immer noch besser gewesen als garnicht in die Schule zu gehen.

Antwort
von blacklist112, 16

Du hast alles falsch gemacht. Du hättest zur Schule laufen sollen und dann die Verspätung erklären. Das Fehlen ist ein nichtentschuldigter Fehltag.

Antwort
von Glueckskeks01, 4

Ne halbe Stunde Verspätung hätte ich besser gefunden, als gar nicht zu gehen. Oder daheim den Reifen reparieren und dann hinfahren. So hört es sich nach einem blöden Grund an, die Schule zu schwänzen.

Antwort
von Mepodi, 4

Du hättest laufen müssen. (Oder dir sonst was einfallen lassen müssen)

Dafür bekommst du einen unentschuldigten Fehltag.

Antwort
von Blindi56, 3

Nein. Du hättest laufen müssen und Dich für die Verspätung entschuldigen.

Oder ein anderes Rad nehmen.

So ist das Schuleschwänzen.

Antwort
von Atemu1, 3

Ein guter, pannensicherer Reifen ist für die meisten Menschen die bessere und einfachere Lösung.

Antwort
von Happy2424, 3

Du hättest zur Schule laufen sollen

Antwort
von palaverfred, 3

glaube ich nicht. hättest zur schule laufen sollen.

Antwort
von zErfresser, 3

Joo Schule laufen, oder platte flicke- dann Schule fahre, denn jez los - un immer flicke für s platte dabeihaben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community