Frage von WohnungenBT, 55

Was kann man tun wenn man wegen einem Blogeintrag eine Anklage wegen Rufmord und übler Nachrede erhält?

Hallo,

ich habe vor 5 Jahren einen Blogeintrag veröffentlich, der so lautete:

....Sehr oft in den letzten Wochen bekomme ich über meinen Blog Anfragen, wieviel eine Wimpernverlängerung kostet. Ich habe mich also im Internet und im realen Leben schlau gemacht und bin an verschiedenen Stellen zum Thema Preise fündig geworden. Die teuerste Verlängerung fand ich in der Fußgängerzone in Bayreuth.

Geschäft 1          280,– €  (incl. Erstanbringung & 1x Auffüllen)
Geschäft 2          90,– €  (Erstapplikation)
Geschäft 3        129,– €  (Erstanbringung & Auffüllen – Firma Abalico)

Hier sind schon große Preisunterschiede vorhanden, so sollte man auf jeden Fall von einer ausgebildeten Kosmetikerin durchführen lassen, damit ihr danach keine bösen Überraschungen erlebt. In den letzten 6 Monaten hörte ich oft von "Wohnzimmer-Aktionen" in XXX, die danach in verklebten Wimpernkränzen endeten, weil es billiger war. Doch auch hier gilt, Qualität hat ihren Preis.

Die Preise für das Auffüllen liegen zwischen 40 und 60 €, hier kommt es auf darauf an, wieviele einzelne Wimpern geklebt werden, welche Länge und welche Stärke diese besitzen. Auch bei der Erstanbringung der Wimpernverlängerung kommt ...... und so weiter ....

___________________________________________

Jetzt meldete sich eine der Geschäftsführerinnen von Geschäft 2 mit der Aussage, sie schaltet ihren Anwalt ein - nach 5 Jahren !!! und verklagt mich auf Rufschädigung ??? Ich sagte ihr ich nehme den Artikel gern raus, aber nichts deutet auf sie hin - auch nicht namentlich erwähnt.

Ich habe doch weder ein Geschäft geschädigt noch sonstwas gemacht, es sind Aussagen, für die ich auch Zeugen habe, die das bestätigen können. Ich habe in keinster Weise die verklebten Wimpern mit ihrem Geschäft in Zusammenhang gebracht.

Was meinen Sie ? Hat sie Aussicht auf Erfolg ? Ich kann den Zeugen auch gern benennen, daß ihre Arbeit schlecht war damals - ist ja auch schon 5 Jahre her.

LG

Antwort
von meini77, 29

Wenn [...] z.B. der einzige Service in Bindlach ist, kann man die beiden natürlich schnell in Verbindung bringen.

"Rufmord" gibt es im StGB nicht, ebenso nicht "Rufschädigung". Allerdings könnte es sich IMO hier tatsächlich um "üble Nachrede" handeln. Was "üble Nachrede" ist, kannst Du ergoogeln.


Kommentar von WohnungenBT ,

Nein, es gibt mehrere Personen, die das hier anbieten und ich habe die Kundin als Zeugin gefunden, bei der die Wimpern verklebt waren, auch die neue Wimpernfrau kann es bestätigen, denn ich bin damals zu ihr gegangen und hatte es da gehört. Also kann nachgewiesen werden, daß es sich um die Wahrheit handelt und ich darf es sogar mit Namen veröffentlichen ... oder ? Die Zeugin würde es auch bestätigen und die neue Wimpernfrau auch.

Kommentar von meini77 ,

> Also kann nachgewiesen werden, daß es sich um die Wahrheit handelt und ich darf es sogar mit Namen veröffentlichen ... oder ?

Wie gesagt, lies' Dir mal durch, was "üble Nachrede" bedeutet.

Kommentar von WohnungenBT ,

Mach ich gerne, Vielen Dank.

Kommentar von WohnungenBT ,

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder
verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der
öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht
diese Tatsache erweislich wahr ist,
.... aber sie ist ja wahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten