Wegen Aspartan komplett auf süßes verzichten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst Produkte mit Stevia nehmen, wenn es denn mal Süßes sein muss. Aspartams Nebenwirkungen spürt man erst bei enormem Verbrauch. In den meisten Sachen ist immer noch Sacharin und Cyclamat drin, auch schlecht. Wenn man abnehmen will, sollte man Süßes weglassen, auch das Zeug mit Süßstoff (es sei denn, eine kleine Menge muss mal sein wegen des Jabbels darauf).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist Alles eine Frage der Dosis. Aspartam steht im Verdacht, bei regelmäßigem Konsum größerer Mengen die Nervenzellen zu schädigen und eventuell Krebs auszulösen. Von ein paar Gläsern Fanta light oder Cola light im Monat in unregelmäßigen Abständen hast Du wohl nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süssstoffe allgemein werden verdächtigt, erst Recht fett zu machen, denn sie triggern den Blutzuckerspiegel genauso wie echter Zucker, liefern dann aber keine Kalorien. Die Folge ist, dass man immer mehr Hunger bekommt und dann mehr isst, als man es ohne die Süsstoffe getan hätte.

Zum zweiten wird gerade Aspartam verdächtigt, schädlich auf die Nerven zu wirken und damit - bei längerem Konsum - negativ auf das Gehirn zu wirken. Sprich, es macht aggressiver und stört das Gedächtnis.

Süsstoffe sind also kein sinnvoller Ersatz für den ungesunden Zucker. Am besten ist es, man gewöhnt sich das Süße im Allgemeinen ab, und wenn man dann doch mal was Süßes isst, dann auch mit normalem Zucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinein87
25.01.2016, 12:48

Ok, dann muss ich wohl schnell aufhören weil ich in letzter Zeit abends viel heißhunger etc. habe

0