Frage von araska, 79

Wegen 2 Lügner hab ich viel Geld verloren: Was hättet ihr an meiner Stelle gemacht?

im jahr 2012 habe ich einen imbiss übernommen,als ich denn vertrag unterschrieben hab neben ein freund von mir hat mir der vermieter versprochen die vorhandenen mängeln schnell wie möglich zu beseitigen...ich wollte keinen streit und hab die mieten bezahlt aber es waren schon mehrere monaten vorbei und der verzögerte alles,ich war bei einem anwalt weil schon fast 1 jahr vorbei war und ich immer die arbeit bei dem imbiss wegen feuchtigkeits probleme(schimmel) wiederholen müsste...es waren foto beweise ,es waren zeugen da,und meine anwalt meinte auch das ich recht hab...wir haben die miete verkürzt,der hat dann reagiert und ein teil von der dach neu machen lassen,leider nur ein teil...es waren noch andere mängeln die er laut sein schreiben bald machen lassen wollte...als ich denn laden nach ca 14 monaten eröffnen konnte hatte ich sofort wieder probleme mit dem abfluss ,darauf ha ich ihn angerufen hat wieder sein versprechen nicht eingehalten,darauf hin habe ich einen notfall service angerufen weil es sonntag war und denn schaden beheben lassen...den betrag sollte ich von miete abziehen...danach war alles ok der laden läufte nur der dach sollte zu ende gemacht werden,das hatte er auch schriftlich bestätigt...paar wochen später bekamm ich eine kündigung,der grund 2 mietminderungen und eine mietverkürzung(klempner honorar)darauf hin telefonierte ich mit ihm und er sagte das ich die miete weiter zahlen soll und das er sich kummern wird...und ich sagte ihm das ich keine lust mehr hab das es zu viel probleme mit dem laden gab und das ich denn laden verkaufen möchte...er meinte ok finde einen käufer der deinen vertrag übernimmt...denn hab ich auch gefunden,freitag anfang april 2014 sollten wir die sache zu ende bringen laut ihm war alles ok.freitag mitag kamm nur eine email das die geschäftsführung sich gegen eine neu vermietung entschieden hat.....das ich denn laden bis ende juli leer abgeben soll,ein laden denn ich mit inventar gekauft hab und mindestens 4-5 tausend ür renovierung werbung usw bezahlt hab dürfte ich nicht weiter geben...darauf hin war ich bei einem anwalt in dortmund( mietrecht)...alles war ok ich hatte grosse chance usw..das problem war ich hatte kein geld,sollte es bei ihm in raten bezahlen,,,keine festgelegte ich sollte aber ncht so verzögern,in 5-6 monaten hab ich die 1100 euro bezahlt,in der zeit wollte er mir aufeinmal keine termine mehr geben und ich hatte aufeinmal doch keine grosse chance bei der sache,das der gegnerische anwalt mit ihm in seminar war hatte er mir auch erzälhlt,der hatte das geld und wollte mich nicht mehr vertreten...innerhalb von 2 jahren ca 15000 euro miese wegen 2 menchen die nicht ehrlich waren, ich bin seit jahren am arbeiten und meine schulden abbezahlen...ich kann es irgend wie nicht verkraften,das geld gehörte meine familie hab einen sohn der 3 jahre alt wird,wegen 2 lügnern haben wir seit 2012 nur schulden nur rechnungen nur mahnungen....

Antwort
von bwhoch2, 34

"Recht früh einen Anwalt nehmen..." hat einer geschrieben. Recht hat er. Recht früh hätte aber bedeutet, schon vor Vertragsunterzeichnung. Der Anwalt hätte Dich auf Probleme im Vertrag, auf die Probleme mit den Mängeln und was man tun kann und auch darauf hingewiesen, dass mündliche Zusagen nichts wert sind. Die mündliche Zusage hätte er dann auch noch in den Vertrag eingebaut.

Ratschläge hinterher sind niemals gut. Ich halte es aber für wichtig, dass man am Ende oder im Verlauf einer Misere erkennt, wo man selbst Fehler gemacht hat. Fehler macht man oft, ohne dass einem das bewußt ist. Wenn man gerade anfängt, ist man vielleicht zu leichtgläubig, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass bei einem Unternehmen an jeder Ecke Fallstricke aufgebaut werden. Es gibt keine Freunde, sondern nur Geschäftspartner. Jeder will am eigenen Erfolg mit profitieren und leider sind Fälle, wo zwei gut zusammen arbeiten und dann beide was von einem Geschäft haben, sehr selten. Selbst in so einer Situation gibt es meistens einen, der vom gerecht verteilten Kuchen noch mehr abhaben will.

Anwälte und die ganze Justiz sind sehr mit Vorsicht zu genießen. Die leben in einer eigenen Welt aus Paragraphen und einem Gehabe, das für den Laien unverständlich ist. Will man jemand aus diesem Kreis juristisch belangen, hat man die ganze Justiz erst mal gegen sich. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Man kann als Außenstehender nur verlieren und glaub mir, ich weiß, wovon ich schreibe.

Dennoch als Rat für die Zukunft: Nimm es als Lehre, was Du erlebt hast und wenn Du später wieder so etwas starten willst, weißt Du nun, was alles passieren kann. Du wirst umso vorsichtiger sein und bei allen Angelegenheiten, selbst wenn Du meinst, Du hast es selbst im Griff, immer noch jemanden, der sich auskennt, dazu holen. Such Dir zu diesem Zweck dann auch einen guten Anwalt, der Dich von vornherein gut begleitet.

Antwort
von Schwoaze, 79

Das ist ein Wahnsinn! Gut, daß Du noch so jung bist. So hast Du die Chance, es zu schaffen und trotzdem noch ein neues Ziel zu verfolgen. Hört sich alles ganz leicht an, oder? Und daß Du Dich so sehr ärgerst, ist normal.

Vielleicht ist es kein Trost für Dich, aber ich erzähle Dir, was meinen Eltern vor langer Zeit passiert ist: Sie hatten einen Laden, der schlecht lief. Also haben sie sich ein zweites Standbein gesucht und gefunden. Kaffee-Automaten in 2 Firmen. Das lief ganz gut und so waren sie Feuer und Flamme, als man ihnen  einen vollautomatischen Softeis-Automaten angeboten hat. Er hat ein Vermögen gekostet. Fast 29.000 dm. ...er hat eigentlich nie funktioniert. 2 Wochen lang haben sich die Techniker bemüht, dann waren sie plötzlich nicht mehr erreichbar, die Firma verlassen, alles  zu. Der Automat war mittels Kredit finanziert worden. Ein Anwalt sollte helfen, das Geld für den Automat zurückzubekommen, bzw. eine erfolgreiche Reparatur zu erzwingen. Die Erzeugerfirma war in Ancona (I) beheimatet. Die Anwaltkosten beliefen sich auf 15.000 dm. Das Geld war vollkommen umsonst ausgegeben. Der Automat stand jahrelang im Kellerabgang. Da die Zinsen damals viel höher waren als heute, haben meine Eltern 5 Jahre lang...( ich weiß nicht wie viel, ich war noch ein Kind) den Kredit abbezahlen müssen. Es war kein Geld für dringend notwendige Investitionen da, an Urlaub war nicht zu denken, aber sie  haben es geschafft! Zusammenhalten, fleißig sein und irgendwann hast DU es auch geschafft! Ich wünsche Dir  und Deiner Familie von Herzen alles Gute. lg

Kommentar von araska ,

vielen dank,mir tut es nur weh  weil ich einfach verascht wurde,ich hätte sonst denn laden immer noch,wieso haben die betrügern lügnern immer denn recht?arbeiten tue ich ja seit jahren,meine frau geht auch arbeiten damit sie mich unterstützen kann und das seit 2013...wir hatten einen 15 tausend euro auto jetzt kann ich mir kein golf 5 leisten,weil ich nicht mehr sparen kann...weil es insgesamt ca.20 tausend euro waren die ich in der 2 jahre für denn laden investiert hab,der verkauf war auch ok 14500 euro wollte mir der neue mieter zahlen...ich weiss das es menschen gibt die noch schlimmere dinge erlebt haben aber ich werd einfach verrückt,kann es nicht akzeptieren,,und vielen dank an alle die hier mir schreiben trotz meinen nicht so guten deutsch hat keiner sich gemeckert,danke...

Kommentar von Schwoaze ,

Du mußt aufpassen, daß Dich Dein Zorn nicht zerfrißt! Schau nach vorne, versuche zu vergessen, setze Dir neue Ziele, eines Tages hast Du es geschafft!

Kommentar von araska ,

ja versuche es aber ist nicht leicht,heutzutage kann mann auch so kein geld mehr sparen,alles ist teuer geworden,mann hat immer extra kosten,lohn bleibt immer gleich,ich weiss nicht wie ich es machen soll,ärger mit zahnzusatz versicherung(css) hatte ich auch,auch 1500 euro weg:-(...was ich alles erlebt hab könnte ein buch über mein leben schreiben der wäre bestimmt bestseller..nur meine frau und mein sohn,die geben mir kraft,wenn ich mein sohn in den augen schaue vergesse ich alles für paar stunden...

Kommentar von Schwoaze ,

Ja, hast recht, es ist nicht leicht. Aber Du hast die Kraft es zu schaffen!

Kommentar von araska ,

ja weiter kämpfen,ich weiss ab jetzt werd ich nie irgend was unterschreiben oder nie einen anwalt vertrauen,hatte nur schlechte erfahrungen,von bauspar vertrag bis zahnzusats versicherung,hab schon viel gelernt aber leider bischen zu spät....gute menschen verlieren immer...die gewinnen nur bei zeichentrick filme...

Antwort
von mepeisen, 23

Ich sehe hier auf jeden Fall einen Punkt: Dass der eigene Anwalt trotz Bezahlung nicht tätig wurde, würde ich der zuständigen Anwaltskammer melden. Ich würde auch ggf. bei der Polizei vorstellig werden und den Anwalt wegen Eingehungsbetrug anzeigen. Etwas zu versprechen (eine Vertretung in der Sache), dann aber nur Geld einzustecken und keine Leistung zu erbringen, ist nämlich eine Straftat. Bei der Anzeige und vor der Anwaltskammer ruhig erwähnen, dass man weiß, dass die beiden Anwälte (eigener und generischer) sich offenbar aus Seminaren oder privat kennen.

Vielleicht gibt es noch die Chance, den eigenen Anwalt sogar über diesen Weg nicht nur zur Rückzahlung seines Honorars zu zwingen, sondern sogar für den Schaden haftbar zu machen. Also davon ausgehend, dass er etwas erreicht hätte, wenn er dich vertreten hätte. Der Anwalt selbst ist für so etwas versichert.

Dem Anwalt würde ich schreiben, dass man das Honorar per sofort zurückfordert und dass man eine Regulierung wegen Leistungsverweigerung/Vertretungsverweigerung und dem daraus resultierenden Schaden verlangt.

Ich drücke dir die Daumen, dass du mit einem blauen Auge davon kommst.

Für die Zukunft, auch im privaten Umfeld: Immer alles schriftlich regeln. Renovierungszusagen schriftlich geben lassen.

Kommentar von araska ,

Hallo ich hab es ja uber die anwaltskammer versucht,der grund war das er erst die ratenzahlung akzeptiert hat dann mich mit mahnungen genervt hat und mir kein termin mehr gegeben hat,ich hab ja es auch bezahlt 1100 euro waren es und es hat ca 6 monaten gedauert,konnte nicht immer punktlich bezahlen aber das hatte ich ihn auch gesagt mit meine finanzielle situation usw...als ich denn brief bekamm war ich bei seine buro,erst sollte ich warten dann sollte ich gehen weil er keine zeit und telefonat hat,ich war sauer ich hab nur gesagt das ich ihn anzeigen werde das ich es bei anwaltskanzlei melden werde das hab ich aich gemacht...der hat aber bei anwaltskammer so beantwortet das er mich vertreten wollte das ich ihm beleidigt hab und das er mich anzeigen wollte wegen bedrohung usw aber das nicht getan hat usw...davir der anealt hatte mich auch 400 euro gekostet der jetzt 1100 und rechtschutz hatte ich auch nicht.geld auch nicht...das hab ich auch bei kammer gesagt das er und gegnerische anwalt sich kennen usw..aber erreichen konnte ich nichts...schaden wegen dem abwalt ca 10-15 tausend euro,ich hatte bei det sache eigentlich sehr gute karten,so viele zeugen,so viele fotos und emals,sms von mir der zu vermieter ging aber nie beantwortet wurde usw...naja manchmal soll mann die keute selber bestrafen wenn gesetze dir nicht helfen die sollen nur dank bar sein das mein sohn und meine frau da sind,sonst hätte ich bestimmt was schlimmes gemacht.

Kommentar von araska ,

Ach ja danach war ich wieder bei einen anwalt,der erzählte mir das ich bei der sache gute chancen hab,das er auch das geld von meine ex anwalt nehmen wird usw,der wollte 100 euro haben und sich erstmal alles durchschauen hab ihm auch bezahlt,und nach paar wochen war ich wieder bei ihm,aufeinmal meinte er auch ja da ist bischen risiko dabei du hast keine rechtschutz usw,das wird dich wiedet kosten usw,und ich war finanziell wirklich am ende dann hab ich ihm gesagt das ich kein kraft mehr hab das ich die sache beenden mochte...also hab schon viel uberlegt,aber alles kostet so viel wenn mann keine rechtschutz hat...ich weiss was ich letzte 3 jahre erlebt hab,der laden hatte keine fliesen,wände waren kaputt,keine lampe,ich hab alles selber gemacht monate lang,nur der bauschutt hat mich 500-600 euro gekostet...weil der vermieter mir neben zwei zeugen gesagt hat das ich denn laden so renovieren kann wie ich will nur das der neue mieter denn ich finde irgend wann mal es so akzeptieren soll...der vermieter war eine angestellte von supermarkt kette k und k,also mein kontaktperson hab auch immer versucht die firma jemand anderen zu erreichen aber auch erfolglos,die haben mir immer gesagt das der typ fur alles zustandig ist das wars..also es waren 2-3 jahre wo ich graue haare bekommen hab ,wo ich schlaf storungen hatte,wo meine frau auch unglucklich war ,es war schlimm,und alles deswegen weil so eine suparmarkt kette der millionen hat fur denn defekten dach kein 2-3 tausend euro zahlen wollte...

Antwort
von 1fragmichnur, 76

ich haette mich nicht  selbstaendig gemacht ohne erfahrung ,,,,zumal kinder familie da ist ,,,,,,dieses geld hättest du als erfahrener familienvater sparen sollen oder können ,,,der traum von selbstaendigkeit ist schnell ausgeträumt ,,,das musstest du erfahren ,,,schulden bis zum hals ,,da musst du jetzt durch ,,wenn es keinen anderen weg gibt ,,,,steh dein mann und gut 

Kommentar von araska ,

ja ok aber der laden war ja auch super am laufen,es war ein imbiss ich hatte sogar angestellte,das problem waren nur die mängeln,ich hab hunderte fotos mehrere zeugen gehabt,was ich nicht verstehe ist auch wenn mann recht hat und keinen guten anwalt hat verliert mann leider...und als ich denn vertrag unterschrieben hab hat der vermieter neben 2 zeugen gesagt das ich denn laden so ändern kann wie ich will nur ich sollte mich für die neue mieter selbst kümmern wen ich irgend wann da raus will...die haben mich gekündigt,mein anwalt war leider mit anwalt von denen  seminar freunde,,,der laden steht seit dem leer,also da kann mann nicht alles so akzeptieren,wenn ich kein sohn hätte wusste ich eigentlich was ich machen sollte aber naja,vielen dank für die antwort...

Antwort
von raidho, 58

tja, willkommen im leben..

vorsicht ist bekanntlich besser als nachsicht..

was willste machen?! das ding ist durch und du hast die arschkarte an dir haften. vielleicht hilft es dir dabei, künftig etwas vorsichtiger zu sein, bevor du für dich fundamentale entscheidungen triffst..

was hätte ich gemacht?!

schon "recht früh" einen anwalt eingeschaltet..

Kommentar von araska ,

ja das hab ich ja,ich war erst bei meinem anwalt und wir hatten die miete verkürzt,die haben dann geschrieben das ich die miete weiter zahlen soll das die sich bald kümmern werden usw,dan haben die ja einen tel von dem schaden behoben,als dann kündigung kamm hat mir mein anwalt einen mietrecht anwalt empfohlen,als er erfahren hat was der mietrecht anwalt abgezogen hat hatte mein anwalt auch schuldgefühle weil er mir denn empfohlen hatte...

Kommentar von raidho ,

einen komischen anwalt haste da am start gehabt..

Kommentar von araska ,

und als ich mich bei anwaltskammer beschwert hab,hat er geschrieben das er mich nicht mehr vertreten will weil ich ihn bedroht hab:-) zeugin war seine sekräterin...naja das ist mein schicksal denk ich mal,wenn ich lotto gewinne zahle ich für ihn kopfgeld 500 tausend euro...:-)

Kommentar von raidho ,

nimm die 500 euro lieber für was sinnvolles. rache verdirbt die seele..und verdirbt den charakter..

Kommentar von araska ,

ja war nicht ernst gemeint,aber naja seit 3 jahren leiden wir darunter...sind immer noch am zahlen...

Kommentar von raidho ,

wenn du/ihr glück habt, schweißt euch genau dieser umstand richtig zusammen..

in guten zeiten zusammen halten ist nicht schwer, läuft es shite...dann recht oft schon sehr..

das positive aus etwas negativem zu ziehen....das ist 'ne philosophie die ich jedem nur nahelegen kann..

Kommentar von araska ,

ja danke dir,hast recht aber wenn man einmal runter fällt kommt nicht mehr so leicht auf die beine...danke noch mal

Kommentar von raidho ,

das leben ist eben manchmal nicht leicht..

gerne..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community