Frage von diefrage7890, 73

Wege im Wald bauen?

Wollte mal wissen ob es legal ist im Wald neue Wege ca 50 cm breit anzulegen? Das Internet hilft da leider nicht wirklich. Ich habe NICHT vor irgendwelche Sträucher oder Büsche zu entfernen. Der Wald ist durch Stöcke und Laub nur leider schwer begehbar.

Antwort
von schelm1, 68

Sofern es sich nicht um Ihren eigenen Wald handelt, haben Sie auch keine Befugnis dort irgendetwas zu verändern!

Sie dürfen dort keine Wege anlegen oder Veränderugnen vormnehmen, Fallholz an sich nehmen, Holz schlagen - beides wäre Diebstahl -, Federn aufheben oder gar Abwurfstangen an sich nehmen - beides wäre Wilderei!

Sie dürfen den Wald als einen Raum natürlicher Erholung zu Spaziergängen auf den vorhandenen Wegen nutzen.

Forstwirtschaftliche Nutzung und Jagdrecht sind gesondert geregelt.

Antwort
von ThommyHilfiger, 68

Das ist nicht erlaubt, weil Sache der Forstbehörden. Möglicherweise ist auch dein Querfeldein-Gehen nicht erlaubt, weil dadurch die Tierwelt gestört wird. Deshalb ist Dickicht manchmal sehr sinnvoll!

Kommentar von diefrage7890 ,

ok

Antwort
von antnschnobe, 37

Nein. Man darf nicht einfach in irgendwelchen Wäldern neue Wege anlegen.
Jeder Wald hat einen Besitzer - ob privat oder Staat.

Bezieht sich die Frage auf die Themen  Reiten und Mountainbike?


Radfahren und Reiten
Das Radfahren und Reiten im Wald ist nur auf geeigneten bzw.  gekennzeichneten Straßen und Wegen erlaubt. Die Länder haben die Möglichkeit zu näheren Regelungen. Sind gekennzeichnete Reit- und Radwege vorhanden, dürfen nur diese zum Reiten bzw. Radfahren genutzt werden.

Mountainbiking
Querfeldein- oder Crossfahren ist ohne gesonderte Genehmigung grundsätzlich
verboten. Das Mountainbiking und insbesondere das Off-Road-Fahren kann  zu Schäden an Boden und Vegetation sowie Belastung von Wildtieren  führen.
Die Zerstörung der Pflanzendecke und das regelmäßige Befahren von Bergwegen fördern die Erosion und verschlechtern die Qualität der Wanderwege.
Downhill-Fahrten bedeuten eine besonders starke Belastung für die Umwelt. Häufig treten auch Konflikte zwischen Mountainbikern und Wanderern auf, die sich belästigt oder – bei rasanten Bergabfahrten der Radfahrer – gar bedroht fühlen.
Hier gilt es, Rücksicht zu nehmen! Für Veranstaltungen müssen gesonderte Genehmigungen bei den Forstbehörden eingeholt werden.


http://www.sdw.de/waldwissen/verhalten-im-wald/waldknigge/waldknigge.html

Antwort
von tryanswer, 61

Zunächst mal die Frage, ist es dein Wald? Wenn ja kannst du natürlich notwendige Wege in üblichem Umfang anlegen. Wenn es nicht dein Wald ist, darfst du es natürlich nicht!

Kommentar von diefrage7890 ,

Mein Problem ist das ich nicht weiß wem er gehört

Kommentar von tryanswer ,

Damit ist die Sache für dich doch zunächst mal geklärt: Du darfst es nicht.

Den Waldeigentümer kannst du im Übrigen relativ leicht über das nächstliegende Forstamt ermitteln. Selbst wenn dieses selbst nicht für das entsprechende Waldstück zuständig ist, kann man dir dort in der Regel weiterhelfen.

Antwort
von schlappeflicker, 59

Nein,denn der wald gehört entweder dem staat,einer Gemeinde oder einer privatperson. Du würdest ja auch nicht wollen das jemand uf deinem grundstück einen weg anlegt

Antwort
von Juchz, 8

Da musst die Forstbehörde fragen die kennen sich mit so etwas aus.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 57

Prinzipiell soll ( darf) man im Wald die Wege überhaupt  nicht verlassen, weil er das Rückzugsgebier vom scheuen Wild ist.

Was hat eigentlich diese Frage hier beim Themenbereich " Pferd" zu suchen? Mit Pfded darf man sowieso nur Wege benutzen, die eine Mindestbreite von 2 m aufweisen.

Kommentar von MonkeyKing ,

Das stimmt so nicht. In der Regel darf man in einem Wald, soweit es sich nicht um ein Naturschutzgebiet handelt, die Wege verlassen. Das kann aber von Wald zu Wald unterschiedlich geregelt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community